Vertrag mit Holzschlägerungsunternehmen (Haftungsfrage)

Antworten: 8
Schaf_1608 24-07-2012 20:24 - E-Mail an User
Vertrag mit Holzschlägerungsunternehmen (Haftungsfrage)
Guten Abend,
Ich muss euch heute nochmals um euren Rat bitten:
Zwischen Stall und Maschinenhalle stehen vier uralte Linden (BHD 1-1,4 Meter), da viele Äste abgestorben sind und ich Angst habe, dass sie auf den Stall oder die Halle stürzen müssen sie weichen. Ich habe mich aus Sicherheitsgründen dazu entschieden, den Auftrag zu vergeben, bei meinem Nachbar wird gerade geschlägert, daher habe ich die Kollegen mal gefragt ob sie Interesse hätten.
Er hat mir ein gutes Angebot gemacht und zugesichert das er für den Fall des Falles versichert ist.

Nun meine Frage: Sollte ich mir wegen der Haftung was schriftliches geben lassen oder reicht eine mündliche Vereinbarung? (Zeuge war dabei) Man kann ja nie wissen wenn ein Baum ausreißt und am Stall liegt....

glg


fgh antwortet um 24-07-2012 20:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Vertrag mit Holzschlägerungsunternehmen (Haftungsfrage)
Mach dir nicht zuviel sorgen...
Wenn du ein Unternehmen beauftragst Bäume umzuschneiden und diese es auch tun und wirklich etwas daneben geht müssen diese auch dafür haften, auch wenn du es nur mündlich und sogar ohne Zeugen machst, sehe ich da kein Problem oder fällt die irgendetwas wie der Unternehmer vor Gericht erklärt, dass du ihm angeschaffen hast, dass er den Baum auf die Halle werfen soll! Außerdem sind Unternehmer für sowas Betriebshaftpflichtversichert.



Schaf_1608 antwortet um 24-07-2012 20:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Vertrag mit Holzschlägerungsunternehmen (Haftungsfrage)
oke sehr gut, danke für die rasche Auskunft....
Ich hab gedacht ich frag lieber mal nach bevor dann wirklich was passiert.... ansonsten könnte ich ja gleich selbst fällen....

glg



fgh antwortet um 24-07-2012 20:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Vertrag mit Holzschlägerungsunternehmen (Haftungsfrage)
Naja... wennst selbst fällst kannst zur Not den Baum verklagen, da den Befehl in Verbindung mit der Fällrichtung nicht ordnungsgemäß ausgeführt hat ;-)


sisu antwortet um 24-07-2012 21:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Vertrag mit Holzschlägerungsunternehmen (Haftungsfrage)
Hallo!
Ich würde mit dem Unternehmer einen schriftlichen Arbeitsauftrag abschließen, wo Du rein schreibst welche Arbeiten zu verrichten sind und das bei Auftragsannahme etwaige Schäden durch eine Betriebshaftpflicht des Auftragnehmers abgedeckt sein müssen.


schellniesel antwortet um 24-07-2012 22:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Vertrag mit Holzschlägerungsunternehmen (Haftungsfrage)
Auch wenn ich das so sehe wie Fgh!
Aber trotzdem würde ich es so machen wie es Sisu gesagt hat! Allerdings muss da nicht extra angeführt sein das er für Schäden haftet, müsste auch in den AGB stehen, die durchlesen nicht das er sich da was eigenes getextet hat und dann das ganze auf unzurechnungsfähig hinausläuft...

Weißt eh....Es wurden auch schon LW wegen Kuhglocken verklagt! ;-)

Mfg Andreas


sisu antwortet um 24-07-2012 22:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Vertrag mit Holzschlägerungsunternehmen (Haftungsfrage)
Hallo!
Könnte ungefähr so aussehen

Werkvertrag

Herr Mayer (Auftraggeber) beauftragt die Firma Huber/ UID-Nummmer!! (Auftragnehmer) mit der Schlägerung von 4 Linden zum Pauschalpreis von xxxxEuro. Für etwaige Schäden die durch die Fällung oder Aufarbeitung der Bäume entsteht haftet der Auftragnehmer.
Hintertupfing, am 24.07.2012

--------------------------------------------- --------------------------------------------------
(Auftraggeber) (Auftragnehmer)


schellniesel antwortet um 24-07-2012 22:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Vertrag mit Holzschlägerungsunternehmen (Haftungsfrage)
Den Auftrag verfast normalerweise meist der Unternehmer Auftragsempfänger, da dieser eher mündlich seien Aufträge abwickelt wirst du ihm soetwas in der art unter die Nase halten müssen!

Wenn er eine UID Nummer hat muss er auch AGB haben und diese entweder mitführen oder "in der Fa" für Kunden ersichtlich sein!

Lass dir diese aushändigen!

mfg Andreas


hp1 antwortet um 25-07-2012 08:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Vertrag mit Holzschlägerungsunternehmen (Haftungsfrage)
Guten Morgen

AGB bei Unternehmen ist nicht selbstverständlich, EPU müssen keine AGB haben.

Mein Tipp: jedes Unternehmen hat eine Betriebshaftpflicht


Bewerten Sie jetzt: Vertrag mit Holzschlägerungsunternehmen (Haftungsfrage)
Bewertung:
3 Punkte von 8 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;351785




Landwirt.com Händler Landwirt.com User