Antworten: 8
alexanderimhof 22-07-2012 12:27 - E-Mail an User
Alte Wärmeleitung
Hallo,

Demnächst werden wir unser Haus zu der Hackschnitzelheizung meines Nachbars anschließen, wir sind gerade beim Ausmessen der Leitungen.
Unsere derzeitige Heizung wurde vor 25 Jahren im Wirtschaftsgebäude eingebaut, und wir haben eine Wärme Leitung zum Haus, ca. 10m. Die neue Leitung wollen wir wieder beim Heizraum anschließen, da im Haus nicht so wirklich der Platz für die Wärmeübergabestation ist.

Jetzt ist die Frage, sollte die alte 10m Leitung auch erneuerd werden, oder ist die von den Verlusten her OK? Ich hab jetzt schon verschiedene Meinungen gehört, einer meinte es wird ein alte Eisenleitung sein, die mit Wolle isoliert ist, und wenn das nicht feucht ist ist das OK. Aber dort wo diese Leitung verläuft, schmilzt im Winter auch der Schnee sofort weg, also kann sie doch nicht so Wärmedicht sein.

Was ist euere Meinung dazu?

MfG

A.I.


manke antwortet um 22-07-2012 12:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alte Wärmeleitung
Hallo!

Ich würde Dir empfehlen, eine neue Leitung zu verlegen. Und wenn schon aufgegraben hast, gleich ein paar Leerrohre für Strom und einen 1" Schlauch für Wasser einlegen! Kostet nicht viel und erspart später wieder aufzugraben! Neue FWL kostet ca. 25 Euro pro lfm. Das schlimmste wird wahrscheinlich die Graberei sein!

MfG Manke


Seetaler antwortet um 22-07-2012 13:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alte Wärmeleitung
Wir hatten auch so eine 25 m lange Eisenleitung zum Nebenhaus verlegt, damals vor 25 Jahren mit Hatschaumschalen isoliert und in Betonrohren verlegt.
als vor 3 Jahren dann im Keller eine dieser Leitungen in folge der Kondenswasserbildung (durchgerostet) leck wurde war mir klar, diese zu erneuern. wir haben uns dann einen FWLeitung mit Doppel-1" Leitung verlegt. Die Leitung ist aus Kunststoff und ummantelt mit Weichschaumstoff. wie "manke" bereits beschrieben verlegten wir noch 4 weiter 1" Leerohre aus Kunststoff. in einer wurde dann die Steuerleitung und BUS Kabel eingezogen. Der Verlust ist kaum warnehmbar.
mfg Seet.



browser antwortet um 22-07-2012 13:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alte Wärmeleitung
Manke ja ja ca 25 Euro
Bis die Rechnung da ist sind es über 60 inkl MwSt


stefan_k1 antwortet um 22-07-2012 18:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alte Wärmeleitung
Hallo, also wenn der Schnee schmilzt dann sofort weg damit ist besimmt nichts wert.
Bei meiner Leitung hast keine Ahnung wo sie verläuft da ist den ganzen Winter Schnee drauf und ich merke auch keinen Verlust an Wärme.


manke antwortet um 22-07-2012 21:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alte Wärmeleitung
@ browser

Ich habe letztes Jahr bei mir zu Hause 100 lfm 90/25/25 FWR verlegt und heuer nochmal 40 lfm, also denke ich, ich weiss, von welchen Preisen ich schreibe. Es gibt natürlich auch dickere FWR, welche mit integrierter Leckanzeige oder mit eingeschäumter Steuerleitung, wodurch auch höhere Preise zu Tragen kommen.

MfG Manke


browser antwortet um 22-07-2012 22:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alte Wärmeleitung
An Manke

Ist die Leitung mit pu Schaum oder mit Schaumgummi isoliert


schellniesel antwortet um 22-07-2012 22:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alte Wärmeleitung
Ja haben insgesamt auch 100m FW-rohre verlegt mit Hartschaumisolierung und haben auch 2x Leerrohre (1x Strom 1xReserve) mit verlegt und auch noch eine Wasserleitung! War ja auch nötig da das Heizhaus auch mit Wasser /Strom versorgt werden musste!
Vor 6 Jahren 29€ per lfm bezahlt! Und das auch nur über Vitamin B
Günstigstes reguläres Angebot wäre 35€/lfm! gewesen!

Wenn der Schnee schmiltzt unbedingt weg mit der alten Leitung!

Mfg Andreas


alexanderimhof antwortet um 05-08-2012 16:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Alte Wärmeleitung
Hallo,

Ja wir werden die Leitung jetzt auch gleich mitmachen, die Rohre sind bereits bestellt.

Mfg
A.I.


Bewerten Sie jetzt: Alte Wärmeleitung
Bewertung:
4.67 Punkte von 3 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;351440




Landwirt.com Händler Landwirt.com User