DER Tierschutzschmäh - wlodkowski gönnt den erfolg nicht

Antworten: 3
muk 11-07-2012 21:43 - E-Mail an User
DER Tierschutzschmäh - wlodkowski gönnt den erfolg nicht
der schüssel hats vorgezeigt - der tierschutzschmäh als wahlzuckerl .

jetzt ist der schwarze bruder empört darüber .

wlodkowski gönnt anderen nicht den erfolg - was schüssel konnte können auch andere .


 


Restaurator antwortet um 11-07-2012 22:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
DER Tierschutzschmäh - wlodkowski gönnt den erfolg nicht
lies einmal die postings zu dem thema in der kz.
einige hardcore - poster (edina monsoon, david101 [= vermutlich david richter, zumindest argumentiert er entsprechend], etc.) zeigen vor, wie man fleischfressende bauern als minderheit vor sich hertreiben will um spendengelder zu lukrieren.
jedenfalls lösungsvorschläge bezüglich der ausländ., weitaus schlechteren produktion bleiben sie schuldig. wobei auch ich mir eine schönere welt für "nutz"tiere wünschen würde.
 


biolix antwortet um 11-07-2012 22:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
DER Tierschutzschmäh - wlodkowski gönnt den erfolg nicht
Komisch jetzt geht doch auch das AMA Gütesiegel bald Gentechfrei !!! ;-)))

Schau ma mal obs bald sagen, ja Bio geht auch viel mehr.. ;-)))

Ich hoffe es stark...

lg biolix



helmar antwortet um 12-07-2012 06:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
DER Tierschutzschmäh - wlodkowski gönnt den erfolg nicht
Ich wollte zu diesem Thema eigentlich nicht mehr schreiben weil ich ja genau genommen, keine Bäuerin mehr bin, aber ich finde dass sich jeder Bauer frei dafür entscheiden können muss ob er diese oder jene Produktionsweise betreibt. Natürlich geht es wie überall auch, um die Nachfrage nach den Erzeugnissen. Und wenn Bio nachgefragt wird, warum denn nicht?
ABER..........manchmal, lieber Biolix, kommt mir vor wie wenn du auch zu den Menschen gehören würdest welche, sagen wir es mal auf die "grobe Art" sich eine Art "Zwangsbiologisierung" der Landwirtschaft wünschen. Und das finde ich gar nicht in Ordnung. Schade, denn eigentlich ist der ........ein recht angenehmer Zeitgenosse....;-). Mir kommt vor dass absolut von einer Sache überzeugte Zeitgenossen fast immer der Ansicht sind dass sie die alleinigen Besitzer der wahren Wahrheit sind und alle anderen welche dieser Ansicht nicht folgen dem sicheren Verderb anfallen werden.
Um wieder auf die Landwirtschaft zurückzukommen....wie oft wird die "Unfreiheit" der Bauern, besonders wenn es um Kontrollen von Verpflichtungen geht, beklagt. Dabei wird übersehen dass viele dieser Dinge auch das Ergebnis des Entschlusses sind sich zu gewissen Dingen zu verpflichten und dafür Zahlungen zu erhalten. Eine recht gut dotierte Form dieser Zahlungen ist übrigens auch die Bioförderung.....;-).
Und daher sollte es auch in Zukunft so sein dass sich Bauern für die Art der Bewirtschaftung frei entscheiden können.
Mit freundlichen Grüssen, Helga


Bewerten Sie jetzt: DER Tierschutzschmäh - wlodkowski gönnt den erfolg nicht
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;350163




Landwirt.com Händler Landwirt.com User