Binderberger oder STEPA Forstanhänger?

Antworten: 8
mark1 02-06-2012 15:21 - E-Mail an User
Binderberger oder STEPA Forstanhänger?
Stehe vor der Entscheidung zwischen STEPA oder Binderberger! Wer hat Erfahrung? LG mark1


chris_kon antwortet um 02-06-2012 20:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Binderberger oder STEPA Forstanhänger?
Wir haben voriges jahr im sommer einen neuen FHL 13AK gekauft. Hatten vorher 6 jahre lang das vorgänger Modell.
Wir sind sehr zufrieden damit.
Fahren ca 900h im Jahr. Hatten beim alten nur einmal ein problem mit der Ölpumpe. Ansonsten ist das Fahrgestell und der Kran sehr stabil und gut verarbeitet.



rbrb131235 antwortet um 02-06-2012 21:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Binderberger oder STEPA Forstanhänger?
Habe seit 10 Jahren einen 30.60 TKZ auf 8to Anhänger von Stepa, bin voll zufrieden.

Grüße rbrb13



ASTO antwortet um 04-06-2012 17:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Binderberger oder STEPA Forstanhänger?
Ich kann dir auch nur den Stepa empfehlen! Was für einer soll es denn werden, hast schon eine Vorstellung?


mostilein antwortet um 05-06-2012 19:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Binderberger oder STEPA Forstanhänger?
stepa und du bereust nichts


mark1 antwortet um 05-06-2012 20:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Binderberger oder STEPA Forstanhänger?
Vielen Dank für eure Antworten!
Kann mich nicht entscheiden zwischen Binderberger RW 11-NEU mit Kran 7200 oder STEPA 5085-Bj. 2008..


Obersteirer antwortet um 05-06-2012 21:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Binderberger oder STEPA Forstanhänger?
Hallo Also mich konnte der Stepaanhänger beim Forstfacharbeiterkurs nicht überzeugen,Schwenkwerk des Krans dauert durch die Öelmotoren ewig bis der Kran endlich schwenkt,er ist zwar recht robust gebaut habe jedoch schon zweimal eine gebrochene Deichsel im benachbarten Lagerhaus gesehen.Also für denn doch erhöhten Preis hätte ich mir von Stepa mehr erwartet.Die serienausstattung ist beim Binderberger auch besser.Habe zwar nur den 8 tonner mit 6,30er Kran ,nach gezählten 82 fuhren bis auf zwei schlauchbrüche durch eigenverschulden noch keine einzige Störung.War auch beim Preis unter vielen vermeintlich billigen obwohl es bei Binderberger serienmässig nur vierradbremse gibt der vierte Rungenstock ebenfalls serienmässig Stehpodest bei vielen anderen einfach nur lächerlich bei Binderberger doch recht vollwertig.Weiters hat mir die niedrige Aufbauhöhe des Krans sehr gefallen da auch der Schwerpunkt sehr nieder ist.Kann man ruhig vergleichen mit anderen ,für mich waren die Argumente kaufentscheident. Gruss Obersteirer


frank100 antwortet um 05-06-2012 21:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Binderberger oder STEPA Forstanhänger?
Ich würde die Finger von Binderberger lassen.


H-B-M antwortet um 06-06-2012 23:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Binderberger oder STEPA Forstanhänger?
Hallo mark1
Aus meiner Sicht haben die Anhänger folgende Vor- bzw. Nachteile:
Binderberger:
Robust gebaut, teilweise sehrdurchdacht konstruiert jedoch für meinen Geschmack etwas zu schwer. Die Verzinkung ist nicht schlecht, ist jedoch auch nicht mehr das was sie mal war (Schichtdicke). Zum Kran kann ich nur sagen, dass ich mir wenn dann den Kesla bzw. Penz Kran raufbauen würde da die Binderberger noch manche Kinderkrankheiten besitzen. Persönlich stört mich der geringe Pendelweg der Boogie-achse der durch die langen Achsstummeln begrenzt ist (kann man auch abtrennen). Weiters hat mir der geringe Einschlag der Knickdeichsel nicht so gut gefallen. Zum Stehpodest kann ich nur sagen: Mein Fendt werd ich sicher nicht davor anhängen weil nachher hab ich garantiert ruinierte Kotflügel! Bei unsrem Palms haben wir alles so umgebaut, dass das Stehpodest gleich schmal ist wie die Deichsel und somit für den Kotflügel sehr sehr schwer erreichbar ist.
Zum Stepa:
Soweit ich weiss lässt Stepa seinen eigenen Stahl von der Voest walzen, hat eine höhere Festigkeit wie konventioneller Stahl, was sich im Gewicht abzeichnet. Kran ist natürlich ein Hammer Gerät, was aber selbstverständlich ist mit dem Know- How was Palfinger hat. Einziger Schwachpunkt ist das Schwenkwerk. Außer du nimmst einen Epsilon Kran der hat Schwenkzylinder. Aber mit 2 Öl Motoren kriegst auch schon ein schönes Schwenkmoment zusammen, welches grundsätzlich ausreicht. Weiterer Pluspunkt ist die in der Deichsel geschütz verbaute Pumpe, die im Knickgelenk beim Rotator geführten Schläuche, sehr durchdachte Konstruktion.
Würde ich mich entscheiden müssen, würd ich den Stepa nehmen.
Wir fahren zurzeit mit einem Palms H 101 + 680er Kran, wird jetzt bald gegen einen Kesla eingetauscht. 305 T hat mich überzeugt *gg*
mfg



Bewerten Sie jetzt: Binderberger oder STEPA Forstanhänger?
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;346218




Landwirt.com Händler Landwirt.com User