Mähwerk - Made in China ??

Antworten: 19
Gerald_E 27-05-2012 17:25 - E-Mail an User
Mähwerk - Made in China ??
Hallo, ich möchte mir ein Heckmähwerk zulegen. Meine jährliche Schnittleistung liegt bei ca. 3ha. Bei der Suche bin ich über ein Mähwerk Made in China gestolppert. Dieses ist von den Anschaffungskosten sehr günstig. Hat schon jemand Erfahrungen mit solchen doch eher billigen Inporten? Bin mir nicht sicher ob ich mir ein billiges neues oder doch ein gebrauchtes um die selben Kosten kaufen soll. Bin für jede Info dankbar. lg


soamist2 antwortet um 27-05-2012 17:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mähwerk - Made in China ??
hi,

bei drei ha kommt eigentlich nur mehr eine mähkombi in frage. alles andere ist bei den dieselpreisen sparen am falschen platz.
qualitativ dürfte chinaqualität deinen ansprüchen genügen, schlag zu


 


walterst antwortet um 27-05-2012 18:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mähwerk - Made in China ??
wer Lust auf Experimente hat und vielleicht auch mal auf ein Ersatzteil eine Woche länger warten kann, wird mit einem Chinamäher sicher viel Freude haben.

Ein gebrauchtes wird bei Deiner Einsatzfläche halt maximal eine Restlebensdauer von 50 bis 100 Jahren haben. Das ist schon knapp.



bert78 antwortet um 27-05-2012 18:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mähwerk - Made in China ??
Hallo
Das einzige was aus China kommt und man kaufen kann ist Reis. Alles andere kannst du vergessen. Das ist geschenkt auch noch zu teuer ->Entsorgungskosten. Die haben "Fertigungstoleranzen" daß der Sau graust! Kauf dir irgend ein Gebrauchtes einer bekannten Marke. Da ist mit Sicherheit der billigste "Fetzn" noch zuverlässiger als ein Made in China Mähwerk.


G007 antwortet um 27-05-2012 18:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mähwerk - Made in China ??
Anscheinend hast Du keine Ahnung was alles aus China zu uns kommt!
Würde es keinen Import aus China geben wäre deine Lebensqualität auf den Standart wie vor 30 Jahren. Esgibt kein Elehtronik Gerät wo nicht eine der Bestandteile aus China Kommt.
Nur ein Beispiel von tausenden Beispielen.


bert78 antwortet um 27-05-2012 19:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mähwerk - Made in China ??
@G007:
Du verwechselst da etwas. Es ist ein Unterschied zwischen billig in China produzierten Zulieferteilen, die Qualitätskontrollen ausländischer (westlicher) Konzerne unterliegen und rein chinesischer Produkte.


m620 antwortet um 27-05-2012 20:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mähwerk - Made in China ??
Hallo!
Habe mir eine Umkehrfräse made in China gekauft und bin damit voll zufrieden. Noch dazu werden die Maschinen teilweise sogar von europäischen Herstellern von China importiert und in der EU verkauft. Wie kann es sonst möglich sein das, bei manchen Maschinen nur die Farbe anders ist.
@ Gerald schau doch mal bei Foton -Traktor.com
MfG


soamist2 antwortet um 27-05-2012 21:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mähwerk - Made in China ??
@ m620
nach durchsicht der von dir erwähnten homepage ist die frage nach der geistigen zurechnungsfähigkeit des hrn. ing schmelzer bzw. nun wagner durchaus hinterfragenswert

ich zumindest kenne kaum lm-händler die ihre vermählung (auf bali mit anschließender annahme des nachnamens der ehefrau) in den firmeninternetauftritt stellen.

zumindest schafft es dieser mann (?) interessierte kunden von seinem geschäftsfeld fernzuhalten.






G007 antwortet um 27-05-2012 22:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mähwerk - Made in China ??
@soamist2
http://www.foton-traktor.com/über-mich/
Gelinde gesagt, ein wenig komisch ist schon die ganze Geschichte mit dieser Firma.
Ich wollte Infos über eine ungarische Scheibenegge einholen, aber die Telefonnummer funktionierte nicht.
Niemals würde ich ohne schwerwiegenden Grund meinen Namen ändern!!


same70 antwortet um 27-05-2012 22:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mähwerk - Made in China ??
Hallo ich hätt a schönes Pöttinger cat 170 zum verkaufen wennst interesse hast 0664/2334774


Woodster antwortet um 28-05-2012 10:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mähwerk - Made in China ??
@soamist,

verstehe nicht, warum eine Namensänderung anlässlich einer Heirat so ungewöhnlich sein soll.
Warum soll der Mann nicht auch den Namen seiner Frau annehmen?

Vielleicht ist auch der Grund, dass für Chinesen Schmelzer vielleicht schwieriger auszusprechen/verständlich ist, als Wagner...

War mit einen Nachbarn dort und der hat einen Dong-Feng probegefahren.
Einen kleinen einfachen 30 PS-Allrad Zwerg ohne Dach für rund ums Haus für 7.500,- Eier wollte er haben. (3-Zylinder kommt in einer Kiste, kann man selber komplettieren)
Geworden ist es dann ein gebrauchter Reform-Mähtrac, wegen der besseren Hangtauglichkeit.

Wir haben einen sehr bemühten Chef erlebt, der sich sogar am Sonntag Zeit genommen hatte.
Hab jetzt wieder die Homepage durchgeschaut und bin überrascht wie das Angebot ausgeweitet wurde...



m620 antwortet um 28-05-2012 13:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mähwerk - Made in China ??
@woodster bin da ganz deiner Meinung!


Gerald_E antwortet um 28-05-2012 15:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mähwerk - Made in China ??
Im Prinzip ist mir der Mann nicht so wichtig, interessant ist nur die Qualität der Produkte. Scheint aber so als würden die Produkte bei den Profis nicht so gut ankommen.


Urltraktor antwortet um 28-05-2012 16:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mähwerk - Made in China ??
Hallo Zusammen

da ich zur Zeit selber in China arbeite moechte ich meinen Senf dazu geben. Die chinesischen Maschinen, vor allem Landmaschinen, sind noch weit hinter dem was sich ein Westeuropaer als Qualitaetsprodukt vorstellt. Egal ob jezt Dong Feng, Foton, XKAT,....
Da ist es am besten wenn du dir einen guten Gebrauchten in AUT suchst - ein 30 Jahre alter Steyr (Fendt, Ford, etc...) ist immer noch langlebiger und mit Ersatzteilen bist bei jedem Haendler ums Eck besser dran.

Bei den Maehwerken, Pfluegen, Scheibeneggen, usw... ist es nicht anders. Auf www.alibaba.com (ist auf Englisch) findest du alles moegliche Zeugs das von westlichen Firmen abgekupfert wird.
Keine chinesische Firma entwickelt ein eigenes Produkt ! Die sind nur gut im kopieren. Chinesische landwirtschaftliche Grossbetriebe die was auf sich halten kaufen uebrigens Claas, New Holland und JD ! Die wollen das eigene Zeugs nicht.

Wenn du dir ein gebrauchtes europaeisches oder noch bessere oesterreichisches kaufst wird sich der Verkaeufer hoffentlich ein selbiges wieder kaufen (und wenns aus Slowenien kommt)

Wie schon ein Vorposter schreibt - China ist sowieso schon ueberall drin - Schau mal bei den ganzen Heimwerkermaerkten, Zuliefererindustrie,.... Dingen im Alltag - ueberall steht irgendwo klein gedruckt "Made in China"
Wenn wir uns in Europa (AUT) immer mehr aus China versorgen lassen und die komplette Produktion abwandert darf sich auch keiner mehr wundern wenn wir bald Getreide, Fleisch und sonstiges Gruenzeugs nur mehr aus China importieren (im Tiefkuehlseecontainer) weils billiger ist.
Dann darf aber auch kein Landwirt in AUT mehr jammern das Ihm schlecht geht

Ich arbeite in China fuer einen oesterreichischen Betrieb der nichts nach AUT schickt sondern umgekehrt ! DIe Chinesen clever - machen Europa von Billigwaren abhaengig und lassen es dann mit einem freundlichen Laecheln nach seiner Pfeife tanzen.


Gruesse aus dem Land des Laechelns - lieber waere ich (wieder) Bauer in AUT...




tomsawyer antwortet um 28-05-2012 16:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mähwerk - Made in China ??
Kawa06 genau das ist auch meine Meinung ! Auf Billigprodukte egal von wo gehören sofort 20 % Entsorgungskosten draufgeschlagen !


Gerald_E antwortet um 28-05-2012 16:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mähwerk - Made in China ??
Nun, ich muss feststellen dass mein Bauchgefühl durch euere Antworten bestätigt wird. Ich werd mir was gebrauchtes aus der Heimat suchen.


Urltraktor antwortet um 28-05-2012 17:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mähwerk - Made in China ??
20% Entsorgungskosten oder Importsteuer - egal. Sollten 50% sein

In Oesterreich produziert jeder Betrieb nach strengen Richtlinien auch wenn manche Arbeitnehmer jammern (solche gibts immer...jeder oesterreichische Hackler lebt im Paradies verglichen mit China).

Wuerden die Chinesen die selben Qualitaetsstandards, Produktionsrichtlinien und Auflagen einhalten und die Leute auch dementsprechend entlohnt werden laesst sich drueber reden und ein Vergleich ziehen ob man in China kauft oder Daheim.

Wenn die aber keine (Abgas)Normen z.B einhalten - egal ob bei der Produktion oder dann beim Endprodukt (Stichwort Traktor aus China) dann stimmt doch was gewaltig nicht.
In Europa werden die Hersteller dazu gezwungen Euro 5 einzuhalten, Ad Blue,.... sodass die Motoren eh schon fast Blumen mit dem Auspuff streuen - in China gurken die mit den (alten) neuen Steyr Verschnitt LKW rum

http://www.baumaschinenbilder.de/forum/thread.php?postid=326047

wo gerade mal ein Schalldaempfer alibihalber dran ist.
Kostet uebrigens nur 12.500.- Euro Netto Neu - Gott sei Dank in AUT ausgestorben

Bei Elektronikprodukten aller Art haben wir sowieso keine Moeglichkeit mehr den Chinesen das Wasser abzugraben (oder sagen wir besser den Asiaten) - bei der Maschinenbauindustrie und Fahrzeugbranche haben wir aber noch Chancen Ihnen entgegenzuhaltten da Ihnen hier das noetige Gehirnschmalz fehlt um die eigene Entwicklung voranzutreiben (deswegen kopieren Sie eben).

Deswegen Leut seits gscheit - kaufts in AUT - produziert in AUT (oder Westeuropa) auch wenns teurer ist.
Immer merken: Wer billig kauft - kauft teuer.

Das Handwerk in AUT hat Tradition und Qualitaet. Das hat eben seinen Preis.
In China kostet die Mannstunde dem Betrieb umgerechnet 2,50 Euro in der Fertigung - das selbe hohe Niveau kannst auch von den Schweissnaehten erwarten. Nach 3 Jahren durchgehend China trau ich mir dieses Urteil abzugeben.

Gruesse







highgarden antwortet um 12-09-2017 00:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mähwerk - Made in China ??
Hier bekommst vernünftzige chinesische Mulcher und Anbaugeräte zu guten Preise. Auch eben günstig direkt im Hamburger Hafen abholbar. ich hab meinen direkt aus dem Hafen geholt. 175 cm mulcher mit Hammerschlegel, Zapfwelle, Öl ... zum sofortigem loslegen für 1199 €. Sehr gut auch das die einen eigenen Ersatzteilshop haben, das bei chinesen ja auch nicht unwichtig, langfristig Ersatzteile bekommen. Die Beratung war auch besser und aufschlussreicher als bei anderen. www.baumarkt-gartencenter.de


beglae antwortet um 12-09-2017 09:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mähwerk - Made in China ??
Die Chinesen sind ein Volk von ca.1,3 Mrd Menschen schätze mal 90 % der Maschinen die zur Versorgung diese Menschen nötig sind, sind aus heimischer production, so schlecht können diese also nicht sein, die Chinesen besitzen Lizenzen zum Nachbau z. B. von Fiat oder MF



mittermuehl antwortet um 12-09-2017 10:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mähwerk - Made in China ??
Ich hab eine chinesische Pelletpresse und eine Hammermühle (beides sehr klein). Beide Dinger waren falsch montiert....... Mit etwas Werkzeug war alles schnell behoben. Aber EINSCHALTEN UND LOS war nicht...


Bewerten Sie jetzt: Mähwerk - Made in China ??
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;345552




Landwirt.com Händler Landwirt.com User