käsekreiner-eitrige

Antworten: 4
mosti 16-04-2012 23:27 - E-Mail an User
käsekreiner-eitrige
das wichtigste bei einer österreichischen käsekreiner sind: österreichische zutaten!!! fleisch und käse aus ,,at´´, nicht nur mit at-stempel


AnimalFarmHipples antwortet um 16-04-2012 23:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
käsekreiner-eitrige
Nachdem Südslowenien eh nur die "KäsekrAiner" für sich beansprucht, kann in die "KäsekrEiner" weiterhin alles rein was mag ...


sonny85 antwortet um 17-04-2012 11:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
käsekreiner-eitrige
Ich weis nicht, wie lange es die "Käsekrainer" schon gibt, aber auf jeden Fall wars noch nie ein problem, das sie so heißt! Und jetzt auf einmal haben die Leute nix besseres zu tun, als so unwichtige sachen zu beanstanden!
Es gibt ja auch "Frankfurter Würstchen" und keiner beschwert sich!

lg



traktorensteff antwortet um 17-04-2012 14:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
käsekreiner-eitrige
Da kann ich dem mosti nur zustimmen.

Um nochmal auf die Namensdiskussion einzugehen (gab ja schon einen langen Thread dazu), ich verstehe die Aufregung nicht. Meiner Meinung nach betrifft der Name als Problem bei der üblichen Vorgehensweise der Markensicherung gar nicht. Wer einen Champagner oder Emmentaler kauft, darf zu Recht erwarten, dass diese Produkte aus der Gegend kommen, wo sie ursprünglich hergestellt und "benamt" wurden. Bis vor kurzem wusste ich nicht, dass es in Slowenien so eine ähnliche (!) Wurst gibt! Das war mir vollkommen unbekannt. Ich kaufe keine Käsekrainer, weil ich eine Wurst aus Slowenien erwarte, sondern weil das einfach eine (hoffentlich) in Österreich nach österreichischem Rezept hergestellte und hier erfundene und auch marketingmäßig in Österreich verbreitete Wurst mit österreichischem Image ist. Wer sich die Sache mit dem "Krainer" im Namen einfallen hat lassen, ist glaube ich gar nicht mehr nachvollziehbar.

Also, mit der slowenischen Wurst hat das gar nichts zu tun. Die sollten lieber froh sein, Gratiswerbung zu bekommen! Mahlzeit!


Woodster antwortet um 17-04-2012 17:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
käsekreiner-eitrige

Die Krainer-Wurst soll von der Bezeichnung der ehmals zur Steiermark gehörigen Krain kommen.
Habe nachgelesen, dass die Käsekrainer erst in den 80igern in Österreich poplär geworden sind.

Warum sich die Slowenen das deutsche Wort "Krainer", bzw. "Käsekrainer" schützen lassen wollen, ist schon paradox.
Ist doch diese deutschsprechende Volksgruppe, aus welcher diese Spezialität wohl ursprünglich hervorging, nach dem 2. Weltkrieg entweder umgebracht oder brutal vertrieben worden.

Das Kransky ist die ozeanische Version des slowenischen Originals. Sie wurden von den Vertriebenen in den späten 1940er- und 1950er-Jahre „exportiert“ und ist heute in Australien und Neuseeland sehr populär. Mit den Jahren gab es einige Varianten des Kransky, darunter das Cheese Kransky.

Nachdem die ehemalige Krain ausradiert wurde und jetzt Kranjska heißt, sollen die doch bei ihrer
"Kranjska Klobasa" bleiben. Dann hat sichs aber auch schon.



Bewerten Sie jetzt: käsekreiner-eitrige
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;340796




Landwirt.com Händler Landwirt.com User