Viel Spass den Kärtner Ackerbauern!

Antworten: 14
Darki 28-03-2012 09:03 - E-Mail an User
Viel Spass den Kärtner Ackerbauern!
Jetzt ist es endlich soweit!
Wer geglaubt hatte durch "Nicht-Teilnahme" an Programmen seine "Silo-Gier" zu stillen soll mal nachlesen!


__joe007 antwortet um 28-03-2012 10:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Viel Spass den Kärtner Ackerbauern!
Fruchtfolge ist ja heutzutage eh Standard,.........

Tyrolens antwortet um 28-03-2012 10:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Viel Spass den Kärtner Ackerbauern!
Könnte rechtswidrig sein.

Vollmilch antwortet um 28-03-2012 10:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Viel Spass den Kärtner Ackerbauern!
Nix neues!

LG Vollmilch

wernergrabler antwortet um 28-03-2012 11:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Viel Spass den Kärtner Ackerbauern!
Hallo!
@ darki: wo bist du zuhause?
Ist schon durchgekaut und in der Stmk Pflicht.

Maiswurzelbohrer sind schon seit über 6 Jahren in den Fallen in der Steiermark zu finden.
Die verpflichtende Fruchtfolge ist allerdings Landesgesetz und wird von der AMA NICHT kontrolliert.

mfg
wgsf

traktorensteff antwortet um 28-03-2012 11:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Viel Spass den Kärtner Ackerbauern!
"Eine neue Fruchtfolge bei Mais soll das Aufkommen des Maiswurzelbohrers verhindern. Nach drei Jahren Mais auf einem Feld muss eine andere Frucht angebaut werden. Damit soll dem Maiswurzelbohrer die Nahrung entzogen werden."

Frage an die Spezialisten: Sieht so wirklich eine "moderne" Fruchtfolge aus...? Ich kann mir kaum vorstellen, dass "nur" 3 Jahre Mais hintereinander etwas gegen den Maiswurzelbohrer helfen.

Tyrolens antwortet um 28-03-2012 11:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Viel Spass den Kärtner Ackerbauern!
Vor allem wenn du eine 5.000 m² Parzelle hast und drei Nachbarn, die abwechselnd Mais anbauen. ;)

Darki antwortet um 28-03-2012 12:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Viel Spass den Kärtner Ackerbauern!
@wernergrablersteyrfahrer
In Kärnten
In meiner Umgebung gibts Äcker, wo seit 15 Jahren hintereinander Mais angebaut wurde und wird!

wernergrabler antwortet um 28-03-2012 13:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Viel Spass den Kärtner Ackerbauern!
Hallo!

Die Landesregeleung gilt vorerst bis zur nächsten Förderperiode. Ab 2014 kanns schon wieder anders aussehen.

@Darki:
und worin liegt das Problem?
Muss halt mal über Alternativen nachgedacht werden. Dass dies nicht ewig so weiter gehen wird wie bisher war wohl schon lang ersichtlich.

mfg
wgsf

wernergrabler antwortet um 28-03-2012 13:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Viel Spass den Kärtner Ackerbauern!


chr20 antwortet um 28-03-2012 14:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Viel Spass den Kärtner Ackerbauern!
@Darki u. wernergrablersteyrfahrer: Da kenn ich Gründ in Kärnten die glaub ich die letzten 30ig Jahre nur Mais gesehen haben.
Das hat aber auch seine Gründe... das dort der beste Ertrag weit und breit zu erzielen ist und der Boden u. Klima einfach für Getreide usw. nicht perfekt sind.
Gruß
Chris

jota antwortet um 28-03-2012 15:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Viel Spass den Kärtner Ackerbauern!
@ wernergrablersteyrfahrer: weiss auch die AMA davon,. dass sie das nicht mitprüfen sollen? woher weisst du, dass die AMA da nix kontrolliert? ich dachte, in unserer zeit der totalen vernetzung, sei es das einfachste, das über die AMA erledigen zu lassen.
wer kontrolliert dann das tatsächlich?

lg jota

wernergrabler antwortet um 28-03-2012 16:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Viel Spass den Kärtner Ackerbauern!
@chr20
Solche Flächen kenne ich zu Genüge.
Allerdings bringen andere Zeiten andere Ansprüche mit sich.

@jota
Weil es bis 2014 ein Landesgesetz ist.
Die Kammer könnte es durch die MFA-Flächen kontrollieren. Von dem bin ich aber nicht wirklich überzeugt.

mfg
wgsf

Indianerlandwirt antwortet um 28-03-2012 22:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Viel Spass den Kärtner Ackerbauern!
@darki
Ja, du hast Recht. Intensive-Silo-Gier Mast und Viehaltende Betriebe müssen in Zukunft mit ein Viertel? weniger Silo/Körnermais-Fläche bzw in der Fütterung auskommen.

schellniesel antwortet um 28-03-2012 22:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Viel Spass den Kärtner Ackerbauern!
Ja ja die Maisfruchtfolge und ihre Schattenseiten....

Die Stimmung heuer in er Kammer beim MFA abgeben war ja sensationell! Wird zwar immer ein wenig geschimpft aber heuer waren wieder Argumentation dabei....

wird Zeit das ein neues Motto in der LW Einzug hält:
Nicht "Wachsen oder weichen!" sondern "Lernen oder weichen!!"

Mfg Andreas

Bewerten Sie jetzt: Viel Spass den Kärtner Ackerbauern!
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;338017
Login
Forum SUCHE
Privatanzeigen - Ackerbaugeräte
  • Kreiselegge
    Verkaufe Amazone Kreiselegge (Grubber) mit Reform Semo 99. Neue Scharen, Zinken bei Grubber 80%. Auch getrennt abzugeben. Tel. [phone number removed]
  • Sämaschine Saxonia A 200
    Top-Zustand, nur etwas verstaubt. Funktioniert einwandfrei und hat noch nicht viel gesehen! Sehr guter Zustand und voll funktionsfähig. Bei Fragen bitte anrufen, 2.5 m breit. 
  • Tiefengrubber Hatzenbichler 2.20 m
    Verkaufe Hatzenbichler, Tiefengrubber 2.20 m, mit 8 Zinken, in sehr gutem Zustand. Preis € 2.470,-, VB. 
  • Neuwertige Bargam Feldspritze MEC 1100L/15M
    Verkaufe neuwertige Feldspritze aufgrund von Betriebsumstellung. Bj. 2014, hydr. Einzelklappung / Höhenverstellung / Seitenapassung inkl. Blockade inkl. Systemreinigung, Handwaschtank und Tankinnenreinigung Gerät entspricht der vorschriftsmäßigen Ausrüstung laut ÖPUL. Preis € 8.900,-. 
  • Zwischenfruchtsägerät EXAKTOR
    Für Grubber mit 2,50 m Arbeitsbreite, mit seitlichem Antrieb.
  • Egge
    Breite: 3 m, guter Zustand.
  • Federzinkenegge
    Breite: 2,5 m.
  • Kartoffelsetzgerät für Kleintraktor
    Altes Kartoffelsetzgerät für Kleintraktor! Funktionsfähig!
  • Egge Knoche DIM-30 RR 600
    Breite 3 m.
  • PFLUG 4- oder 5-scharig
    PFLUG 4- oder 5-scharig, Beetpflug – Steinsicherung, gut erhaltenen, bis € 1.000. Bitte alles anbieten mit Foto.
Termine
Gebrauchte Ackerbaugeräte
Ackerbautipps

ÖKL-Praxisseminar – Mit der richtigen Mischung aufs Feld

Jeweils am 13. und 14. Februar veranstaltet das ÖKL ein Seminar zum Thema Pflanzenschutz. Die beiden Referenten der AGE und der DEULA Nienburg werden dabei in Theorie und Praxis ihr Wissen und ihre Erfahrungen präsentieren.

Die richtige Wasseraufwandmenge im Pflanzenschutz

Unkräuter oder Pilze bekämpfen – der chemische Pflanzenschutz ist vielseitig. So unterschiedlich wie die Verfahren selbst, sind auch die dafür notwendigen Wasseraufwandmengen.

Sojaschneidwerke - Weil jedes Korn zählt

Oft verbleiben nach der Sojaernte die untersten Hülsen ungedroschen am Feld. Doch das muss nicht sein. Lesen Sie wie Sie mit einem Flexschneidwerk Ihren Ertrag steigern können.

Getreidesorten einfach vergleichen

Schluss mit dem langen Blättern in Sortenlisten. Die Suche nach der besten Sorte braucht oft viel Zeit. Mit dem neuen Vergleichs-Tool geht das jetzt schnell und einfach.

Phosphordüngung von Getreide

Sie sollten der Phosphordüngung wieder mehr Aufmerksamkeit schenken. Denn der Einsatz ist wirtschaftlich und bringt höhere Erträge. Doch wann ist der richtige Düngezeitpunkt, und vor allem: Welche Menge ist genug?
Mehr Berichte

Bodenverdichtungen aufbrechen

Starker Regen, nasse Erde, Probleme bei der Ernte. Darunter leiden unsere Böden. Sie verdichten und brauchen besondere Pflege. Wir geben Tipps, worauf Sie auch bei anhaltend schlechtem Wetter, achten sollten.

Maisanbau mit Erosionsschutz

Erosion ist und bleibt ein Thema. Aus diesem Grund hat der Maschinenring Oberösterreich einen Versuch mit drei alternativen Anbausystemen und Cultan-Düngung angelegt.

Die Stoppel bearbeiten

Vom Einmischen der Ernterückstände bis zur Unterbrechung der Kapillarität verfolgt die Stoppelbearbeitung eine Menge Ziele. Oft ist es mit einer Überfahrt aber nicht getan. Zusätzlich unterscheiden sich die Prioritäten der Ziele von Kultur zu Kultur.

Feldtag zur Pflanzenproduktion

Am Montag den 20.Juni findet am Betrieb von Franz und Maria Kastenhuber der 11. Feldtag zur Pflanzenproduktion statt. Dabei präsentieren Experten diverser Organisationen ihre Versuche.

Fusarium im Mais bekämpfen

Durch die schlechte Maisentwicklung könnte heuer der Maiswurzelbohrer wieder ein großes Problem werden. Ein Insektizideinsatz zur Blüte könnte daher durchaus sinnvoll sein. Ist zusätzlich die Gefahr durch Fusarium erhöht, sollten Landwirt den Einsatz mit einem Fungizid kombinieren.

Zwischenfrucht Pflanzen

Der Anbau von Zwischenfrüchten birgt viele Vorteile. Doch jede Begrünungspflanze hat seinen eigenen Nutzen. Ein Überblick über diverse Begrünungspflanzen bringt Klarheit.

Pflanzenbauliche Maßnahmen im Mais

Mit dem Maisanbau steht und fällt der Maisertrag. Doch mit der Saat alleine lassen sich in der Regel keine Spitzenerträge generieren. Der Landwirt sollte besonders auf die Unkrautbekämpfung und auf die Düngung achten.

Raps andüngen

Viele Rapsbestände konnten sich im Herbst gut entwickeln. Nun geht es darum die Pflanzen gut versorgt ins Frühjahr zu schicken.

Wirtschaftsdünger und ihre Wirkung

Wirtschaftsdünger haben großes Potenzial. Doch leider zeigt die Düngung in der Praxis zum Teil erschreckend niedrige Nährstoffnutzungseffizienzen.

Maissorten für Bayern 2016

Die richtige Sortenwahl ist bei Mais ist meist ausschlaggebend für einen zufriedenstellenden Ertrag. Doch gerade bei den Maissorten ändert sich das Sortiment von Jahr zu Jahr. Deshalb führt die LfL jedes Jahr firmenunabhängige Sortenversuche durch.