Antworten: 12
walterst 15-02-2012 18:31 - E-Mail an User
Schmiermittel A1
Agip, Genol, ELF, Liqui Moli usw. kannst alles vergessen als Schmiermittel.

Die besten Schmiermittel führt angeblich die Telekom!

Hat schon wer Erfahrungen? Auch Kommentare von BZÖ, ÖVP.....erwünscht.

(Ich betone, dass in meinen Büchern keine Zahlungen von der Telekom für diese Werbeeinschaltung vorhanden sind und für mich die Unmutsverschuldung gilt)


Josefjosef antwortet um 15-02-2012 18:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schmiermittel A1
jaja..........wer kann der kann.................;-)

Alldings war die Telekom heute stundenlang nicht in der Lage für so manchen mail-Acount das Problem des nichtabrufenkönnens der mail zu lösen.
Die sind wohl mit anderen, wichtigeren Sachen beschäftigt.
gruß
josef



0815 antwortet um 15-02-2012 19:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schmiermittel A1
Die Schmiermittel sind leider ausgegangen! Daher kein Abrufen von Mails möglich!



MUKUbauer antwortet um 15-02-2012 19:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schmiermittel A1
Walter nicht umsonst hat Österreich den Ruf den es im Ausland hat was Korruption angeht - beim Handaufhalten sind die Österreicher gleich alle live dabei ...

Mir hat ja die Aussage von dem Steuerberater in der hypo causa auch so gefallen wie er gemeint hat das er eigentlich mit weniger auch zufrieden wäre ...

ist es die Geographische Nähe zu Italien oder zum Osten die uns so anfällig macht dafür ? oder gehen´s die anderen besser an das nicht auffällt...


walterst antwortet um 16-02-2012 11:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schmiermittel A1
Ich war mir sicher und so ist es auch: Come-Back von fritz Grillitsch!
Nein nicht als Präsident des BB.
Sondern im Zusammenhang mit dem Korruptionssumpf als Telekom-Tubbie im Untersuchungsausschuss.



Christoph38 antwortet um 16-02-2012 11:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schmiermittel A1
Ja € 20.000,- soll der Fritz Grillitsch erhalten haben, um ihn gut zu stimmen wegen der geplanten Verlegung von Breitbandkabeln.
Ein oberster Bauernvertreter hätte der Telekom wohl etwas mehr wert sein sollen, meine ich. ;-)

Der Gusi hat auch einen "Hunderter" erhalten, genauso der Strasser.
Da sieht man wieder das Grundübel,die Bauern geben es immer zu billig. ;-)

dazu der Presse liveticker im Link
 


Fallkerbe antwortet um 16-02-2012 12:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schmiermittel A1

Man mag es ja kaum aussprechen, aber aus sicht der Korruptionsfälle scheinen die GRÜNEN die Ehrlichste Partei zu sein.
Aber Irgendwie tut man sich als Grundbesitzer und Unternehmer einfach schwer damit, die Grünen zu wählen.

Wenn man jetzt aber betrachtet, wie gut sich der Kretschma in Stuttgard macht, dann fällt die Wahl zwischen Mappus-CDU und Kretschma-Grüne nicht schwer.




walterst antwortet um 16-02-2012 14:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schmiermittel A1
@christoph

Dass Fritzi G. schon mit den großen Buben, dem Fonsi, Meischi usw. mitgespielt hätte, das halte ich ohnehin für ausgeschlossen.
Außerdem war er auch noch so blöd, für die Telekom-Schmier was zu arbeiten.
Für das Breitband hat er ja wirklich bei jeder noch so sinnlosen Gelegenheit das Wort ergriffen.


AnimalFarmHipples antwortet um 16-02-2012 15:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schmiermittel A1
@ Fallkerbe, bekanntlich macht erst die Gelegenheit Diebe.
In Anbetracht der auch bei den Grünen feststellbaren Sesselkleber-Tendenzen wie auch des grün-pragmatischen Credos, daß Abstriche von eigenen Positionen eben der Preis des Mitbestimmen-Dürfens seien (lieber ein schlechtes Gesetz mitbeschließen als in Fundamental-Opposition gar nichts auszurichten), was sich nur mehr noch um Nuancen von der allgemeinen Futtertrog-Mentalität unterscheidet, würde ich absolut nichts darauf verwetten, daß es dergleichen Sponsoring nicht auch in den grünen Riegen geben könnte.
Sag ich mal, obwohl selber auf Bundes- und Landesebene meistens die Grünen als geringstes aller Übel wähle, eine glaubwürdige sozial-liberale Bewegung gibt es bei uns ja leider nicht ...


Christoph38 antwortet um 16-02-2012 15:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schmiermittel A1
lt. Hochegger haben die Grünen als einzige nicht kassiert.

So gesehen wäre es ja naheliegend gewesen die leidige Affäre aus der Welt zu schaffen und den Grünen eine Abschlagszahlung für ihre Ansprüche zu gewähren, selbstverständlich zuzüglich Zinsen und einem Bonus, weil sie gar so arg hintergangen wurden.

Dann stellt man den Untersuchungsausschuss ein und der gute Ruf Österreich wäre wieder hergestellt.


Als Alternativvorschlag könnte ich anbieten, dass Österreich die Korruptionsaffären einsetzt um bei den Ratingagenturen das tripple A zu retten. Es wäre darzulegen welche Summen in dunklen Kanälen versickert sind und dass man dies nicht mehr tun werde, sodass für das Rating ein namhafter positiver Beitrag in Anschlag gebracht werden könnte.


walterst antwortet um 17-02-2012 09:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schmiermittel A1
Riesenlob für Fritz G.: So viel Anerkennung hat er in seiner ganzen Bauernbundkarriere nicht bekommen.
Wiener Zeitung:
Bestätigt hat der Lobbyist eine andere Zahlung: 20.000 Euro hat das "Forum Land", eine Organisation in der Nähe des steirischen Bauernbundes und bis vor kurzem geleitet vom mittlerweile zurückgetretenen Bauerbund-Chef Fritz Grillitsch (zur Erinnerung: Über das "Forum Land" hat Grillitsch Ende 2011 den deutschen Islamkritiker Thilo Sarrazin nach Graz geladen), von der Telekom erhalten.

"Grillitsch war sicherlich eine wesentliche Person."

"Änderung der gesetzlichen Rahmenbedingungen"
Es ging damals um den Breitbandausbau auf dem Land - da sei es wichtig gewesen, Grillitsch als Verbündeten zu bekommen. Neben Überzeugungsarbeit sei es um eine Änderung der gesetzlichen Rahmenbedingungen gegangen, räumte er ein. Wenn auch erst, als ihm Pilz vorhielt, dass sich Grillitsch auch mit Ex-Telekom-Vorstand Rudolf Fischer traf.


walterst antwortet um 17-02-2012 14:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schmiermittel A1
damit kein Missverständnis aufkommt: Wenn es wirklich nur um die 20 000€ ans Forum Land geht, dann ist Fritz G. eh aus dem Schneider. Da bin ich mir ziemlich sicher zu wissen, was mit dem Geld passiert ist und das ist nichts schlechtes gewesen, abgesehen von den üblichen Ethanol-Vernichtungsaktionen. Gegen einen Vorwurf der persönlichen Bereicherung würde ich ihn sogar bis zum Beweis des Gegenteiles in Schutz nehmen.
Aber es geht mir auf den Wecker, wenn unsere Vertreter immer betonen, wie sie sich für uns hineinknien und in Wahrheit erzählen sie uns im bezahlten Auftrag der Wirtschaft irgendwelche Märchen.
Für die Finanzen vom Forum Land wird sich wahrscheinlich noch ein anderer Fritz zu Wort melden müssen - der fürs Grobe. Und da gehe ich eher davon aus, dass es bei den 20 000 von der Telekom nicht bleiben wird.




MUKUbauer antwortet um 17-02-2012 16:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schmiermittel A1
Hi Walterst



mich hat´s gewurmt bei beginn der Verhandlungen das der Bauernbund schon verlautbart hat was alles möglich ist - die anderen wehren sich immer bis zum Schluß ...




Bewerten Sie jetzt: Schmiermittel A1
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;330651




Landwirt.com Händler Landwirt.com User