eAMA - Änderungen bei Feldstücksdigitalisierung

Antworten: 11
angelika10 10-02-2012 08:07 - E-Mail an User
eAMA - Änderungen bei Feldstücksdigitalisierung
Hallo,
seit Anfang Februar ist es im eAMA nicht mehr möglich Feldstücke selbst anzulegen oder zu ändern.
Der Menüpunkt "Feldstücke erfassen" wurde deaktiviert.
Alle Änderungen an Feldstücken sind jetzt nur mehr über die LW-Kammern möglich, dh. wieder mehr Aufwand wegen jeder Kleinigkeit.

Das versteht man unter Vereinfachung!



Fetzerl antwortet um 10-02-2012 10:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
eAMA - Änderungen bei Feldstücksdigitalisierung
Diese verd..... A.....er! Ich hab mir das gerade angesehen und mir fällt nur eins ein: die spinnen!

Warum darf ich nicht auf meinen Feldstücken herumfuhrwerken, wie ich will? Wenn irgendein Fehler ist, bin sowieso immer ich als Bewirtschafter verantwortlich und nicht der, der auf der Kammer meine Grenzen zieht! Ich will weiterhin selbst meine Feldstücke zeichnen können; es reicht mir, wenn ich schon auf die Kammer fahren muss, um den Flächenbogen auszudrucken (wie bis jetzt).

Allerdings ist mir auch klar, warum das so gekommen ist: mit dem elektronischen Antrag (wenn er kommt) würden viele Landwirte erst gar nicht mehr auf die Kammer kommen - und damit wäre ein ordentlicher Teil der Kammermitarbeiter und der Infrastruktur überflüssig... Also erfinden wir eine neue Maßnahme, damit die Bauern erst recht wieder die Kammer in Anspruch nehmen müssen - und dafür erst wieder Zeit und Geld aufwenden, das woanders besser investiert wäre.

Eine schöne Standesvertretung haben wir - die Präsidenten Wlodkowski, Schultes und Konsorten zeigen hier mal wieder, dass sie uns nicht vertreten, sondern eher auf uns hintreten. Die Worte vom Landwirt als Unternehmer sind nur heiße Luft und man merkt wieder mal, dass uns unsere Vertretung am liebsten dumm hält vor lauter Angst...
Und der Berlakovich zeigt ebenfalls, wie unfähig er ist - erst mal auf so eine Idee kommen... Der soll die AMA lieber zurückpfeifen, anstatt den Landwirten ständig Prügel zwischen die Beine zu werfen.

Schönen Tag, Franz


Schönen Tag, Franz


energiewald antwortet um 10-02-2012 11:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
eAMA - Änderungen bei Feldstücksdigitalisierung
Hallo Fetzerl
Du bringst es auf den Punkt. Habe heute die ama angerufen. Die sagen digitalisiert muss nur werden bei änderungen oder bei neuen Luftbildern, sonst wird es immer vom Vorjahr übernommen. Habe auch den verdacht das die Kammer angst hat , das die Bauern zu selbstständig werden.
Die ama hat mir auch gesagt das der mfa heuer auch online abgegeben werden kann.
grüsse



Bauernprofi antwortet um 10-02-2012 12:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
eAMA - Änderungen bei Feldstücksdigitalisierung
LK Nö bekommt für die Antragsunterstützung 10 Mio. € von der AMA - Alles klar - Da waren sich beide einig. Wir brauchen nicht nur unsere Beamten, sondern müssen nun die Bauernkinder noch einstellen, wo die Eltern aufhören und Keiner weitermacht.


Fetzerl antwortet um 10-02-2012 14:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
eAMA - Änderungen bei Feldstücksdigitalisierung
@energiewald: die Geschichte kenne ich; nur ich digitalisiere selbst, seitdem wir die Luftbilder haben und jetzt auf einmal soll ich zu blöd dafür sein??? Für wie dumm hält uns die Kammer denn eigentlich?
@bauernprofi: dann wundert mich nix mehr... es wird Zeit, dass die Kammer wieder das wird, wozu sie eigentlich gegründet wurde: eine Standesvertretung und keine Abwicklungsbehörde für Förderungen
LG, Franz


ökohack antwortet um 10-02-2012 15:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
eAMA - Änderungen bei Feldstücksdigitalisierung
HAllo Franz
Genau das ist das Problem, wenn jeder Landwirt auf seinen Feldstücken herumfuhrwerkt wie er will
(so wie du es nennst) dann ist das Chaos perfekt.

Mir gefallen auch viele Dinge nicht die von uns Landwirten verlangt werden aber ich bin froh das es die LW.Kammer gibt (es kann schneller gehen als du glaubst und wir stehen ohne Standesvertretung da).

Und du kannst ja beim digitalisieren mit dem Angestellten auf der Kammer reden wo deiner Meinung nach die Grenzen deiner Feldstücke verlaufen.

Schöne Grüsse


Fetzerl antwortet um 10-02-2012 18:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
eAMA - Änderungen bei Feldstücksdigitalisierung
@ökohack: wenn ich wie wild herumfuhrwerke, dann bin ich selber schuld.
Digitalisieren auf der Kammer: ich will erst gar nicht dem Typen ansagen wollen, wo meine Grenzen sind, weil viel zu umständlich, wenn ich das bis jetzt auch selber machen konnte. Ich will nicht bei einem Feldstück mit 30 Grenzpunkte bei jedem dazusagen müssen, wo der hingehört. Beispiel letzte Digitalisierung: ich hab das in aller Ruhe daheim gemacht und war auf der Kammer nach 20 min fertig; der Typ war froh, dass es so schnell ging.

Im übrigen bin ich immer selbst verantwortlich für das Digitalisierungsergebnis; da ist es ganz egal, was der auf der Kammer eingibt - also will ich es selbst durchführen können. Vor einigen Jahren konnte ich noch selbst digitalisieren und den Flächenbogen antragsfertig ausdrucken; warum geht das jetzt nicht mehr?
Diejenigen, die Fehler machen, sind selbst schuld und diejenigen, die sich nicht auskennen, sollen gern die Dienstleistung der Kammer in Anspruch nehmen; ich will nicht dazu gezwungen werden - DARUM geht es mir.

LG, Franz


grasi1 antwortet um 10-02-2012 18:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
eAMA - Änderungen bei Feldstücksdigitalisierung
Mach es auch selbst zu Hause, nur zum abnehmen auf die Kammer.
Aber bei der letzten Digitalisierung war es so, alles zu Hause fertig gemacht nur zum Abgeben, wie gesagt in die Kammer.
Dann aber der Nachbar, nach uns Digitalisiert und schon haben wir eine Übernutzung, da frage ich mich warum gibt es sowas?
Beide Landwirte ich und der Nachbar haben das Kontrollorergebnis eingebracht und jetzt haben wir eben die Übernutzung um eininige wenige Quatratmeter.
Jetzt müssen wir wieder auf die Kammer um diesen Fehler der nicht von uns begangen wurde zu beheben, da wir von zu Hause aus dies nicht mehr richtig stellen können.
Stellen wirs nicht richtig, gibt es für beide keine Auszahlung der Ausgleichszahlungen, auch wenn du nur einen Quatratmeter Übernutzung hast.
Was wir noch dazu sagen möchten ist schon die Tatsache, dass auf der Kammer der den Nachbar seine Digitalisierung gemacht hat sehr wohl den Fehler bemerkt hat und trotzdem die Sache fehlerhaft gemacht hat!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


Fetzerl antwortet um 10-02-2012 20:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
eAMA - Änderungen bei Feldstücksdigitalisierung
Genau darum geht es: die Kammerleute machen genauso Fehler und haben aber keine Verantwortung zu tragen, der Blöde bin immer ich. Also möcht ich den Blödsinn gefälligst selber machen ;-)

LG, Franz


Rescha1 antwortet um 10-02-2012 20:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
eAMA - Änderungen bei Feldstücksdigitalisierung
Wenn von 2 Landwirten das Kontrollergebnis übernommen wurde und es dadurch zu einer Übernutzung kommt, sind die AMA Kontrollore schuld, den diese haben ja die entsprechenden Feldstücke digitalisiert. Eine Übernutzung gibt es übrigens nicht wegen ein paar Quadratmetern sondern erst ab 1 ar.


Hirschfarm antwortet um 11-02-2012 15:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
eAMA - Änderungen bei Feldstücksdigitalisierung
Das sich ein und derselbe Ama-Kontrollor bei Kontrolle von zwei Nachbarfeldstücken selber übernutzen kann haben wir letztes Jahr selber erlebt . Einfach ein Witz.

Das die Eigendigitalisierung durch den Antragsteller abgeschafft wird ist eine Sauerei sondergleichen!

Die Argumentationslinie der Verantwortungsträger dazu würde mich sehr interessieren. Sind wir Bauern etwa zu blöd dazu - geistig nicht dazu in der Lage ein paar Punkterl an der richtigen Stelle zu machen?

mfg



joholt antwortet um 11-02-2012 16:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
eAMA - Änderungen bei Feldstücksdigitalisierung
Das mit der eigendigitalisierung sehe ich eher negativ weil die Bauer eher neigen die punkte sehr großzügig zu ungunsten des nachbarn zu machen. nur ist das problem das wenn man es bei der kammer macht die für fehler die sie nachweislich gemacht haben nicht haftbar sind und wenn was sagst ein leichtes grinsen über ihren gesichtern zieht.
Das die bauernvertretung es lieber sieht wenn wir nicht zuviel denken ist schon lange klar.
mfg Hans


Bewerten Sie jetzt: eAMA - Änderungen bei Feldstücksdigitalisierung
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;329063




Landwirt.com Händler Landwirt.com User