Wie läuft die Lieferung von Milch nach der quotenregelung?

Antworten: 38
Mikuneuling 30-01-2012 16:16 - E-Mail an User
Wie läuft die Lieferung von Milch nach der quotenregelung?
muss man sich selbst einen vertrag aushandeln,
oder kann man liefern so viel man will, nur zu einem anderne preis?

bitte um aufklärung


golfrabbit antwortet um 30-01-2012 16:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie läuft die Lieferung von Milch nach der quotenregelung?
Antwort darauf zu geben gestaltet sich dzt. noch recht schwierig, allein die Politur der vielbeschworenen Kristallkugel erfordert höchste Konzentration, alles Anderslautende wäre unseriös und ist deshalb entschieden abzulehnen.
Josef (unwissend)


mostkeks antwortet um 30-01-2012 16:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie läuft die Lieferung von Milch nach der quotenregelung?
Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen!




Mikuneuling antwortet um 30-01-2012 17:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie läuft die Lieferung von Milch nach der quotenregelung?
ich könnte mir aus wirtschaftlicher sicht her statt der quote eine Lieferrecht an die molkerei vorstellen. Wäre das gleiche wie bisher allerdings entscheidet hier die Molkerei. Also komplett "privat" ohne staat.

Der Staat könnte allerdings den Milchpreis regeln.

Klingt das realistisch???


rotfeder antwortet um 30-01-2012 17:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie läuft die Lieferung von Milch nach der quotenregelung?
Hallo!
Das der Staat den Preis regelt, halte ich für unrealistisch. Und ein Lieferrecht von den Molkereien wird es geben, ich halte es jedoch für eine Scheinregelung. Denn es ist dann so, wenn die Milch gebraucht wird, kauft die Molkerei dir die Milch ab, und wenn sie nicht gebraucht wird, kürzen sie das Lieferrecht.
Das mit den Lieferrechten haben wir doch schon beim Holz, bei Kartoffel, bei Landmaschinen bei Gebrauchtwagen, usw. ist im Prinzip nichts anderes als ein Kaufvertrag.


Mikuneuling antwortet um 30-01-2012 17:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie läuft die Lieferung von Milch nach der quotenregelung?
preislich wird sich viel ändern?
Abnahmegarantien wie sie jetzt der fall sind?


Mikuneuling antwortet um 30-01-2012 18:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie läuft die Lieferung von Milch nach der quotenregelung?
preislich wird sich viel ändern?
Abnahmegarantien wie sie jetzt der fall sind?


179781 antwortet um 30-01-2012 18:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie läuft die Lieferung von Milch nach der quotenregelung?
Die Molkereien werden dann agieren wie jeder normale Produktionsbetrieb und Angebote von Lieferanten einholen und wer die günstigsten Bedingungen bietet (niedriger Preis, hohe Abholmenge) wird am ehesten den Zuschlag bekommen. Die anderen müssen dann da mithalten oder aufhören.

Gottfried


golfrabbit antwortet um 30-01-2012 18:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie läuft die Lieferung von Milch nach der quotenregelung?
Gottfried, da bin ich doch anderer Meinung, denn durch den genossenschaftlichen Aufbau der meisten Sennereien wird die Milch der Mitglieder wohl immer angenommen, zu welchem Preis steht da natürlich auf einem anderen Blatt. Die Schwankungen werden wohl stärker, aber ich bleibe Optimist, da es uns Kleinhäusler ja rein rechnerisch schon seit Langem nicht mehr geben dürfte.(meine Devise: Auf mehreren Hax´n steht sichs leichter)
Totgesagte leben bekanntlich länger und zu Tode geforchten(gefürchtet) ist auch gestorben.

Josef(Kontingenteinhalter)


Hausruckviertler antwortet um 30-01-2012 19:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie läuft die Lieferung von Milch nach der quotenregelung?
Fragt man Verantwortliche von den Molkereien, kann dir niemand eine schlüssige Antwort geben. Hängt auch sehr viel davon ab, wie die Molkereien bzgl. Auslastung dastehen. Solche, die noch mehr verabeiten könnten und auch den Markt dafür haben, werden mehr Milch aufnehmen können, als solche, die jetzt schon am letzten Zacken arbeiten.
Meine Theorie ist folgende, was NICHT heißt dass ich damit Recht habe. Ich vergleich die Situation mit der, als die Quotenregelung eingeführt worden ist. Jeder der damals auf Teufel komm raus geliefert hat, hat im nachhinein die Quote erhöhen können. Hat zwar einiges gekostet, aber nachher viel gebracht. Drum glaube ich, dass man sich jetzt schon darauf vorbereiten soll, wenn man seine Produktion ausweiten möchte und überliefern.
Dass es Verträge zwischen Bauern und Molkereien geben wird, finde ich die wahrscheinlichste Lösung. Ankommen wird es, auf welcher Basis diese abgeschlossen werden. Die Molkereien werden sich in erster Linie eimal auf ihre Kapazitäten stützen. Dass die jetzt noch aktuellen Quoten hergenommen werden halte ich für nicht sehr wahscheinlich, weil die ja dann Geschichte sind und nicht mehr vorhanden. Wenn sich die Molkereien ein Beispiel daran nehmen, wie die Quotenregelung eingeführt wurde, wo die Anlieferungsmenge der letzten drei Jahre hergenommen wurde, dann müsste man jetzt schon kräftig überliefern um eine entsprechende Ausgangsbasis für Lieferrechte in Zukunft zu erhalten.
Aber wie gesagt, ist alles Vermutung und könnte unter Umständen auch anders aussehen. Wir richten uns auf alle Fälle nach dieser Version, weil sie mir am wahrscheinlichsten erscheint.
Bedenkt man, dass es mittelfristig aus verschiedenen Gründen in Zukunft eher eine Lebensmittelknappheit geben wird, könnte es durchaus sein, dass man auch später mit den Molkereien im nachhinein noch höhere Lieferverträge machen kann.
Kommt halt auch viel drauf an, wie die Molkereien es dann handhaben, solte es tatsächlich zu so einer Lösung kommen. Ob die Verträge jedes Jahr neu ausverhandelt werden müssen, oder ob sie den Bauern langfristige Verträge anbieten, was ich eher für unwahrscheinlich halte. Auf alle Fälle wird dann für die vertraglich festgelegte Quote der Milchpreis bezahlt werden, der als "normaler" Milchpreis bezeichnet wird und die überlieferte Milch werden sie zwar annehmen, aber wahrscheinlich zum Welt marktpreis, bzw wesentlich niedriger, es sei denn der Markt entwickelt sich so, dass die Bauern keinen Überschuss liefern.
Dass nach Beendigung der Quotenregelung sehr viel mehr MIlch geliefert wird, bezweifle ich, weil die "ergiebigen" Lieferanten sich auch jetzt keine Beschränkung auferlegen und liefern was das Zeug hält, unabhängig von der Quote. Aber ein paar Prozent werden es schon sein.
Sollte wider Erwarten es zu keinen Verträgen zwischen Bauern und Molkereien kommen, dann könnte sie Situation eitreten, wie sie in Amerika aktuell ist. Dass die Bauern für den Transport der MIlch selber sorgen müssen und theoretisch jeden Tag die Molkerei beliefern, die den höchsten Tagespreis bezahlt, der in jeder Tageszeitung auf der ersten Setie abgedruckt wird. Nur würde sich dann einen tägl. bzw. zweitgl. Anlieferung nicht mehr ausgehen.
Wollen wir es hoffen, dass es nicht soweit kommt und doch eine gewisse Stabilität am Milchmarkt herrscht.


helmar antwortet um 30-01-2012 19:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie läuft die Lieferung von Milch nach der quotenregelung?
Lieber Hausruckviertler........das könnte durchaus in etwa so kommen, und ich denke dass es vielleicht gar kein Nachteil dann ist, Mitglied einer Genossenschaft zu sein. Vielleicht kommt eine Vereinbarung für eine gesicherte Menge zu einem gesicherten Preis und eine Zusage für Übermengen zu einem geringeren Preis.....nun, für mich ist das alles kein wirkliches Thema mehr, aber ich wünsche meinen "Nachfolgern" dass sie in Zukunft mit der Milch gut leben können, und mit dem Zuchtvieh auch.....
Mfg, Helga


Mikuneuling antwortet um 30-01-2012 20:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie läuft die Lieferung von Milch nach der quotenregelung?
Das Amerikanische system an sich ist interessant. Dadurch lernt der Bauer wieder das er Unternehmer ist. Doch wie reagieren die Molkereien wenn sie die menge nicht kalkulieren können die kommt.

Oder gibt die Molkerei die benötigte Menge vor und der Bauer holt sich das Tageskontingent.

Da ich gerne alles selbst erledige käme mir das Sysem sehr gelegen. Danke.

Durch so ein Tageskontingent system wäre es auch leichter nicht zu überliefern.


alfalfa antwortet um 30-01-2012 23:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie läuft die Lieferung von Milch nach der quotenregelung?
Grundsätzlich muss man wohl festhalten, dass sowohl die Molkerei als auch der Landwirt ein interesse an langfristigen Lieferbeziehungen haben. Allen voran die Molkerien würden am liebsten Jahre im Vorraus wissen an welchem Tag welcher Lieferant wieviel liefert und wenns geht noch mit welchen Inhaltsstoffen. Wenn man das weiß könnte man die Verarbeitung am effizientesten Ausrichten, was erheblich Kohle spart und den Gewinn steigert. Mit der Kontingentierung hatten die Molkerein zum. ein paar Informationen im Vorhinein, die jetzt wegfallen würden. Angenommen ich bin jetzt die einzige Molkerei am Markt, dann würd i das aus zwei Gründen ned einfach so aufgeben. 1 gehen mir informationen flöten die für meine strategische Betriebsausrichtung unter umständen eintscheidend sein könnten und zum andern schenke ich eine Leistung her, die meine Klientel gewohnt war zu zahlen. Ergo bietet es sich an Lieferrechte ev. sogar saisonal zu verkaufen, d.h. wer liefern möchte kauft sich einfach zusätzliche Genossenschaftsanteile (die mit wegfall des Kont. logisch teurer werden, saisonal um kontinuierliche liefermengen zu bekommen) ergo hab ich wieder die Lieferinfos und zusätzlich Kohle für Investitionen oder what ever...
Geht halt nur wenn i allein am Markt bin, da aber keiner weiß wie andere auf das Ende der Kont. reagieren werden, geht das ned so einfach. Somit mach ich das wohl einzig Sinnvolle in der jetzigen Situation- ich schau das ich der einzige am Markt werde oder mich auf Gebiete konzentiere wo ich der einzige Verarbeiter bin und ev. auch noch genug menge bekomme


biolix antwortet um 30-01-2012 23:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie läuft die Lieferung von Milch nach der quotenregelung?
GA !

Meine Meinung :

Private Lieferverträge, ganz Große werden noch mehr bevorzugt, und somit geben kleinere noch schneller auf... aber die größeren wachsen noch schneller, bzw. die glauben groß zu werden, und daher wird die Milchmenge steigen udn steigen, bis........ ;-)((((

Auflösung folgt...

lg biolix





Mikuneuling antwortet um 30-01-2012 23:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie läuft die Lieferung von Milch nach der quotenregelung?
Groß, was ist eurer meinung nach groß?
Der landwirt würde durch tagespreise mehr wieder zum Unternehmer werden. Mengenstaffelung wäre naürlich auch eine möglichkeit. ab hausnummer 1500l am tag gibts xcent mehr, ab 3000kg xxcent mehr. Das wäre wirtschaftlich.
Oder einfach die ersparnis durch die Transporte weitergeben. würde auch schon was bringen.


Mikuneuling antwortet um 30-01-2012 23:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie läuft die Lieferung von Milch nach der quotenregelung?
Meint ihr das die chancegleichheit wieder hergestellt wird. Durch die Quote ist es neueinsteigern fast nicht möglich.
Wird dir zeit nach 2015 für neueinsteiger besser?


Mikuneuling antwortet um 30-01-2012 23:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie läuft die Lieferung von Milch nach der quotenregelung?
Meint ihr das die chancegleichheit wieder hergestellt wird. Durch die Quote ist es neueinsteigern fast nicht möglich.
Wird dir zeit nach 2015 für neueinsteiger besser?


biolix antwortet um 30-01-2012 23:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie läuft die Lieferung von Milch nach der quotenregelung?
Sers !

ja klar, "Chancengleichheit" noch zu den die verdoppeln wollen und dann noch welche die neu einsteigen.. viel Vergnügen.. ;-))

Groß: ab 200 bis 300 tsd Liter sicher.. und genauso wird die Megenstaffelung noch mehr, ist ja alles nur mehr auf mehr und mehr ausgerichtet, wer will da noch solidarisch zu den kleineren Lieferanten sein ? oder doch , ich lasse mich gerne überzeugen...

lg biolix


Mikuneuling antwortet um 31-01-2012 00:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie läuft die Lieferung von Milch nach der quotenregelung?
Meint ihr das die chancegleichheit wieder hergestellt wird. Durch die Quote ist es neueinsteigern fast nicht möglich.
Wird dir zeit nach 2015 für neueinsteiger besser?


Mikuneuling antwortet um 31-01-2012 00:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie läuft die Lieferung von Milch nach der quotenregelung?
Kleine Lieferanten haben für die Molkerei höhere Kosten. Alleine die Abholung, die Buchhaltung,....
Zentrale Milchtanks würden das Problem für die kleinen lösen.
Gibts denn Milchtanks auf Basis von WAB (Container). Wäre für den Transport besser.
Ich bin zwar ein Freund von Bio allerdings nicht von kleinen Betrieben. Ausser sie treten als Großer auf, bei Abrechnung und Logistik.
300 000liter, das sind 30 10.000er Kühe, das ist groß?


Mikuneuling antwortet um 31-01-2012 00:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie läuft die Lieferung von Milch nach der quotenregelung?
Kleine Lieferanten haben für die Molkerei höhere Kosten. Alleine die Abholung, die Buchhaltung,....
Zentrale Milchtanks würden das Problem für die kleinen lösen.
Gibts denn Milchtanks auf Basis von WAB (Container). Wäre für den Transport besser.
Ich bin zwar ein Freund von Bio allerdings nicht von kleinen Betrieben. Ausser sie treten als Großer auf, bei Abrechnung und Logistik.
300 000liter, das sind 30 10.000er Kühe, das ist groß?


alfalfa antwortet um 31-01-2012 02:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie läuft die Lieferung von Milch nach der quotenregelung?
wieder von einer alleinstellung am markt ausgehend brauch i als molkerei immer große und kleine (wie auch immer man diese deffiniert), des is wie bei jedem landesproduktenhändler- die großen die ev. auch für andere molkerein interessant san (weil wenige an ganzen zug zusammenbringen) muss ich über den preis locken- die machen in summe meine rohstoffmenge aus (beim landesproduktenhändler sorgen sie für einen guten einkaufspreis)- die kleinen, die ohnediese keine möglichkeit zum Ausweichen zu einem anderen Verarbeiter haben- sorgen für einen guten Rohstoffpreis (beim landesproduktenhändler sorgen diese für den verdienst)- die bekommen höhere abholpauschalen etc., die mir erlauben kosten umzuwälzen
solange das verhältnis in meinem sinne ausgewogen bleibt und jeder landwirt einzeln verhandelt hab i als geschäftsführer das schönste leben, i kann immer alles an den lieferanten weitergeben und ihn wie eine "frau von wahrlich zweifelhaftem ruf" im nachhinein für seine leistung bezahlen


mostkeks antwortet um 31-01-2012 08:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie läuft die Lieferung von Milch nach der quotenregelung?
@alfalfa volle Zustimmung
Keine Molkerei würde sich wohl fühlen, wenn sie sich auf zB nur 100 Liferanten a 1LKW-Zug/Tag verlassen müsste. Auch wenn das die Logistischen Kosten und die Abwicklung drastisch senken könnte! Am bravsten sind die kleinen Bauern die liefern Monat für Monat das gleiche egal zu welchem Preis. Ein Großbetrieb (zB Banken in Amerika die in Milchproduktion einsteigen) und Arbeitskraft + Futter zukaufen liefern je nach Preis einmal Viel, einmal Nichts und zur Molkerei ihrer Wahl.

@MUKU bist du dir sicher, dass du bei 10.000 kg Stalldurchschnitt mit 30 Kühen 300.000 l BIOmilch/Jahr lieferst? Dann wirst du 2015 einer von den erfolgreichen Neueinsteigern sein!

LG


Mikuneuling antwortet um 31-01-2012 09:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie läuft die Lieferung von Milch nach der quotenregelung?
2015 noch nicht. Da die Investitionsförderung erst 2014 frühestens wieder gibt, und ich aus Kostengründen meine Kälber selbst ausziehe geht sich 15 noch nicht aus. Aber ich tendiere in diese Richtung. zZ ist es ja durch die quote nicht möglich.

Gut das sich der Milchmarkt öffnet. So kommen neue auch zum Zug. Derzeit wird durch das system nur das erhalten was es gibt. neuen der Riegel vorgeschoben.

Wenn die Förderperiode verlängert wird weil die bis 2014 keinen grünen zweig finden, dauert für ganz frische noch länger.

Wie wird sich eurer Meinung nach der Preis entwickeln? bleibts bei 36cent oder gehts eher richtung 30cent?


Hausruckviertler antwortet um 31-01-2012 09:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie läuft die Lieferung von Milch nach der quotenregelung?
An MuKuNeuling: Das regelt der Markt. Gibt es Bedarf an Milch, wird ein Produzent wenig Probleme haben an einen Vertrag mit einer Molkerei zu kommen. Gibt es einen Überschuß, wird man mit einer Molkerei vielleicht einen Vetrag abschließen können, dessen Kapazität nicht ausgelastet ist, allerdings dann zu einem Preis, der einiges unter dem handelsüblichen liegt.


biolix antwortet um 31-01-2012 10:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie läuft die Lieferung von Milch nach der quotenregelung?
Hallo !

ja Mukuneuling, dann hast du den weg Richtung "öko" schon geschafft, aber das "Soziale" fehlt dir dann noch... ,-))

Sieh das hier als eines der "Sozialen Netzwerke", das ist überhaupt das wichtigste, ohne uns gegenseitig zu "brauchen, helfen etc " wäre das Leben nichts... denk mal drüber nach, udn lass dir nicht durch diesen angeblichen "Wettbewerb" und "freien Markt" vieles unnötige aufs "Auge drücken.. " ;-)))

lg biolix




Mikuneuling antwortet um 31-01-2012 10:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie läuft die Lieferung von Milch nach der quotenregelung?
ich bin einer der wenigen der sich auf den freien markt freut. Weil derzeit ist ein neueinstieg nicht möglich. das ganze system ist überaltert (thema zahlungsansprüche, milchquote).

Die LW ist einer der wenigen Branchen wo ein neueinstieg nicht möglich ist.

JA das stimmt. sozial ist nicht meine stärke.


Mikuneuling antwortet um 31-01-2012 16:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie läuft die Lieferung von Milch nach der quotenregelung?
ich bin einer der wenigen der sich auf den freien markt freut. Weil derzeit ist ein neueinstieg nicht möglich. das ganze system ist überaltert (thema zahlungsansprüche, milchquote).

Die LW ist einer der wenigen Branchen wo ein neueinstieg nicht möglich ist.

JA das stimmt. sozial ist nicht meine stärke.


Mikuneuling antwortet um 31-01-2012 16:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie läuft die Lieferung von Milch nach der quotenregelung?
ich bin einer der wenigen der sich auf den freien markt freut. Weil derzeit ist ein neueinstieg nicht möglich. das ganze system ist überaltert (thema zahlungsansprüche, milchquote).

Die LW ist einer der wenigen Branchen wo ein neueinstieg nicht möglich ist.

JA das stimmt. sozial ist nicht meine stärke.


Mikuneuling antwortet um 31-01-2012 16:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie läuft die Lieferung von Milch nach der quotenregelung?
aber betriebswirtschaft und planung


biolix antwortet um 31-01-2012 17:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie läuft die Lieferung von Milch nach der quotenregelung?
Ja passt schon, sieht man ja, brauchst aber die Sozialkompetenz der Gemeinschaft sehr viel, das man dir hilft... ;-))


golfrabbit antwortet um 31-01-2012 18:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie läuft die Lieferung von Milch nach der quotenregelung?
@Mukufrischling
Du verwechselst Kenntnisse in BW und deine angebliche Planungskompetenz mit jugendlichem Überschwang und Größenwahn. Das bezeugen auch deine recht aufschlußreichen Ergüsse bezüglichMilchleistung, Kalbinnenaufzucht, Stierhaltung, Fütterung etc. Ich habe kein Problem, wenn Junge neues ausprobieren, aber ein fachlicher Grundstock sowie die Bereitschaft von Erfahreneren Rat anzunehmen, würde dir gut zu Gesicht stehen.
Josef


Mikuneuling antwortet um 31-01-2012 22:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie läuft die Lieferung von Milch nach der quotenregelung?
betriebe mit 8000 durchschnitt sind mittelmäßig, das ziel kann nicht sein mittelmäßig zu sein. Das Ziel muss sein der beste zu sein. Und nur weil es bio sein soll, muss es nicht zwingend mindere Leistung sein in der Tierzucht. Da entsprechende biokälber oder kalbinnen schwer zu bekommen sind gründe ich konv. und stell dann um.


0815 antwortet um 01-02-2012 07:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie läuft die Lieferung von Milch nach der quotenregelung?
@mukuneuling
Bu bist ein Möchtegernsenkrechtstarter! Reden wir in 10 Jahren weiter, was von deinen Plänen noch übrig ist!


Mikuneuling antwortet um 02-02-2012 22:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie läuft die Lieferung von Milch nach der quotenregelung?
uii konkurrenz!


ereston antwortet um 04-02-2012 09:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie läuft die Lieferung von Milch nach der quotenregelung?
MukuNeuling
Computer bedienen ist auch nicht deine Stärke, sonst würdest du nicht jeden Beitrag mehrmals abschicken.....


tch antwortet um 04-02-2012 11:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie läuft die Lieferung von Milch nach der quotenregelung?
Hallo Mukuneuling

Deine Posting lassn darauf schliessen das Du von der Materie weniger Ahnung hast als ein Hamsterhaltender Balkonlandwirt.

Bio mit 8000 Stalldurschnitt ist Mittelmaß..... ?

Du hast weniger Ahnung als ein Nichtlandwirt.
Mach mal die Schule fertig, sprich mit Landwirten die sich mit Milchkühen auskennen, damit meine ich nicht Dein Schulkollegen....

Schlimm was Du von Dir gibst

tch
Nichthamsterhaltender Nichtlandwirt


fgh antwortet um 04-02-2012 11:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie läuft die Lieferung von Milch nach der quotenregelung?
8000 Stalldurchschnitt bei Bio.... mittelmäßig.... Ich hab mich zwar nie viel mit Milch beschäftigt, eher mit Muku und Holunder... aber dass das fern von jeder Realität ist weiß sogar ich, weil wenn das Realität wäre, dann wären die ganzen Konventionellen wirklich ziemlich dämlich.... Wennst mit diesem Gedanken in die Milchwirtschaft einsteigst wirst ziemlich auf die Schnauze fallen.... viel Spaß... Burschen bleibts am Boden und verwendets realistische Zahlen zum Kalkulieren und nicht die Möchtegernzahlen....

Erinnert mich aber daran, dass ich mich für die Holunderlehrfahrt nach Deutschland anmelden muss, dort soll es Biobauern geben, die 8-9to / Hektar Ertrag haben.... unsere schaffen nicht mal 4 to mit 2 to-3to sind's schon zufrieden.... Auf jeden Fall haben wir beschlossen, dass wir uns das Anschauen, denn wenns möglich ist möchten wir wissen wie........ aber im Vorfeld wurde schon leicht erläutert, dass Bio in DE nicht das Gleiche sein muss wie bei uns....


Mikuneuling antwortet um 06-02-2012 21:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie läuft die Lieferung von Milch nach der quotenregelung?
bio ist abgehakt, es wird konvie da mehr Leistung möglich. Und nichts geht über Leistung


Bewerten Sie jetzt: Wie läuft die Lieferung von Milch nach der quotenregelung?
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;326413




Landwirt.com Händler Landwirt.com User