Schwemmkanal zugestopft

Antworten: 18
fgh 19-01-2012 19:24 - E-Mail an User
Schwemmkanal zugestopft
Hallo,

ja genau - jetzt schreit der um Hilfe, der bis jetzt immer gesagt hat, dass sein Kanal so super funktioniert...

Also zum Problem:
Mir steht im Stall der Dreck bis ca. 20 cm unter die Spalten und es liegt aber nicht an nicht vorhandenen Staustufen oder so, sondern der Stall ist gleichmäßig voll und interessanterweise scheint das ganze wenn man von oben reinstochert sogar relativ dünn zu sein - also keine Schwimmdecke...?

Habe vor dem Stall einen Schacht wo eigentlich der Schuber zum öffnen und schließen wäre. (Den Schuber habe ich nie zu, im Bezugsjahr hatte ich den Schuber damals zu und als ich in aufgemacht habe war das dünne weg - nur das Dünne. Damals habe ich einfach offen lassen und nach ca. 2 Monaten hat's den ganzen Dreck rausgearbeitet). Diesen Schacht habe ich einmal geöffnet, und festgestellt, dass das Abflussrohr zur Grube halbvoll ist und vom Stall aber nichts raus kommt, habe mal mit eine Haue reingestochert in das 30er Loch beim Stall, kam so langsam ganz durch rein, ist ein richtig fester Pampf beim Rohr - also interessanter weise habe ich das Dicke am Boden direkt vor dem Abflussrohr.

So meine Erstmaßnahme bis jetzt war, eben rein stochern und ein bisschen herausarbeiten - bringt aber nicht wirklich was.
2. Maßnahme, ich hatte noch ca. 15 Liter Güllemax die hab ich gleich mal im gesamten bei den Spalten im Bereich über den Abfluss versenkt - jetzt soll das Zeug mal zeigen, ob es nicht doch was bringt.
Als ich beim Verteilerschacht (zwei Gruben) geöffnet habe (musste den Zugang zu beiden Gruben frei legen - sollte das ganze durch's Güllemax nämlich ins laufen geraten, geht mir die kleine nämlich sonst über) ist mir aufgefallen, dass auch das Rohr zur momentan Grube zu 2/3 voll ist.
Mir fällt als weitere Maßnahme ehrlich gesagt nur ein, die Abflussleitungen durchzuspülen und den Schacht vor dem Stall mit Wasser voll schießen und hoffen das es was bringt, was meint ihr?


cowkeeper antwortet um 19-01-2012 19:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schwemmkanal zugestopft
...Scheiße, im wahrsten Sinne des Wortes.

Habe seit 30 Jahren Laufstall mit Schwemmkanal, das ist reine Arbeitsbeschaffung, würde ich nie wieder bauen. Hilft einfach nur mit Wasser spülen.

lg cowkeeper


fgh antwortet um 19-01-2012 19:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schwemmkanal zugestopft
@cowkeeper:
Und wie, wenn das Loch nach draußen der Engpass ist? Ich kann zwar den Schacht voll laufen lassen, aber das genug nach innen arbeitet - wird eher den leichteren Weg in die Grube nehmen.



Omer antwortet um 19-01-2012 20:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schwemmkanal zugestopft
Wennst mit dem güllefass reinkommst in den stall würde es sehr gut gehen das ganze durchzuschwemmen. So haben wir das bei meinem praxisbetrieb gemacht. Natürlich brauchst einige fässer dafür aber dannach hats wieder hin.


fgh antwortet um 19-01-2012 20:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schwemmkanal zugestopft
E, steh ich jetzt auf der Leitung, oder bin ich zu blöd? Wofür soll ich im Stall einige Fässer reinlassen, wenn das Loch wo es rausgeht zu ist, wenn ich momentan in den Stall war rein lasse, bleibt das auch dort.


0815 antwortet um 19-01-2012 20:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schwemmkanal zugestopft
Wie wäre es mit einem Kanalratz? Habe auch manchmal das Problem, dass auf einmal nichts mehr vor dem ehemaligen Schuber wegrinnen will. Da kann ich mit einem Brettl rühren vor dem Rohranfang wie ich will, da geht nichts raus. Dann komme ich mit der Rohrreinigungsdüse des Kärchers, und dann geht es auf einmal. Das letzte Mal war es, vor 3 Jahren, (gerade nachgeschaut) auch in der kühlen Jahreszeit. Das mit dem Wasser auffüllen ist zwar eine akute Hilfe, aber keine Dauerlösung, denn mit dem kalten Wasser haust dir die Gärung komplett zusammen. Da müßte das Wasser schön warm sein, um die Gärung wieder in Gang zu bringen. Müßtest halt einige Boilerladungen Warmwasser opfern, hilfts nix, schads nit!
Sauarbeit mit der Kanaldüse, weil irgendwie bekommt man doch immer wieder einige schöne geruchsintensive Spritzer von der Gülle ab! Am besten Montags machen, bis zum nächsten Wochenende duftet man nicht mehr! ggggg


0815 antwortet um 19-01-2012 20:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schwemmkanal zugestopft
Nachtrag,
habe nur einen stinknormalen Schwemmkanal, eigentlich müßte es Treibmistkanal heißen, früher wurde die Gülle alle 5 Tage "hinaus geschwemmt".


fgh antwortet um 19-01-2012 20:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schwemmkanal zugestopft
Okay, das mit dem Kanalratz kling logisch - habe nur leider keinen, aber der lässt sich sicher wo auftreiben und sonst - Feuerwehrübung....

Wie gesagt Wasser füllen weiß ich nicht ob gar so sinnvoll ist, aber ich komme jetzt dahinter warum das alle als Problemlösung sehen.... also zur Erklärung ich rede nicht von einem normalen Kanal wie in der Anbindehaltung sondern von einem Kanal unter den Spalten welcher 11,5x2,8 und 1,8 tief (in den ein 6x2,3m Querkanal mündet) ist und in dieser Tiefe ist der Ablauf und es stehen momentan 1,6m Scheiße drinnen..... daher glaube ich nicht wirklich, dass wenn ich die verbleibenden 0,2 m mit Wasser voll mache, das was hilft, wenn doch erklärt mir das bitte.


fgh antwortet um 19-01-2012 20:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schwemmkanal zugestopft
@0815:
bezüglich Nachsatz: Klingt für mich aber trotzdem logisch mit dem Kanalratz beim Loch hineinzuarbeiten....


0815 antwortet um 19-01-2012 20:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schwemmkanal zugestopft
Einen Kanalratz hat die Feuerewehr, der ist weit effektiver als beim Kärcher natürlich. In unserer Ortschaft hat genau so Einer einen Spaltenboden mit Güllekeller gehabt, der wurde von der Feuerwehr richtig rausgespritzt. Der Bauer selbst hat die Lanze gehalten, und Feuerwehrler haben halt den Tankwagen bedient. Wie der Bauer ausgesehen hat, braucht man eh nicht extra erwähnen!
Der Kanalratz muss von außen nach innen geführt werden, er zieht sich ja selbst durch den Dreck, weil die Düsen in die Gegenrichtung spritzen. Bei mir ist das Abflußrohr 30 cm dick, und da geht auch der Kärcherratz recht gut noch.


lmt antwortet um 19-01-2012 20:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schwemmkanal zugestopft
Hallo,
mit Wasser spülen ist immer gut......wie siehts aus mit zuviel Futterreste usw.
Ich hatte auch mal so ein Problem und zwar vom Kanal durch ein 1 Meter langes 30er Rohr in die Vorgrube.
Die Gülle ging einfach nicht mehr durch.Nach langem Stochern /Spülen stellte sich heraus es war der von der Weide reingeschleppte Sand/Dreck der sich auf dem PVC-Rohr festgesetzt hatte(war Hart wie Beton).
Das Rohr war mit ca.20%vom Dreck verengt und auf dem rutschte die Gülle erst wenn die Scheiße am Rost stand.......sietdem ich regelmäßig den Sand rausstochere ist das Rohr nie mehr über 1/3 gefüllt egal wie dick die Gülle.....muß aber dazu sagen ich streue pro qm 10 kg Güllekalk(Doloton80 Plus) in den Kanal !
Wie gesagt viell. liegt da der Hund begraben;-

G LausiMT


KaGs antwortet um 19-01-2012 21:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schwemmkanal zugestopft
Rohrreinigungsdüse heißt das genau beim Kärcher. Habe es früher auch öfters verwendet beim Kanalrohr ausspritzen. Die Düse wird anstatt der Lanze vorne am Hochdruckschlauch aufgeschraubt. Muss aber immer wer beim Kärcher stehen, um ein oder auszuschalten bzw. Wasser auf- oder abzudrehen.


fgh antwortet um 19-01-2012 21:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schwemmkanal zugestopft
@0815:
Nur a 30er Rohr.... ich hab auch nur ein 30er Rohr drinnen und ich werde den Gedanken nicht los, dass ein 40er oder 50er besser gewesen wäre in diesem Fall.....

@LausiMT:
Mit Futterresten habe ich kein Problem, Sand oder anderen Dreck bringe ich von der Weide nicht wirklich rein.... gehen vorher einige Meter Asphalt.. bis die Füße sauber sind


HAFIBAUER antwortet um 20-01-2012 07:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schwemmkanal zugestopft
Hallo ich Glaub du hast zuviel gefälle in deiner Leitung nach deinen Aussagen rinnt dir jas dünne davon.Ich hab a 40 er Polykal mit 1% GEFÄLLE seit 12 Jahren in Betrieb noch nie a Problem ghabt.Im Kuhstall a 30er Betonrohr seit 2 Jahren in Betrieb auch kein Problem nur das Gefälle mus passen.Vergiss den Güllemax der kann nichts.Hab bei den Kalbinnen ganzen Sommer keine auf den Spalten stehn.Im Herbst 2 Fässer Gülle verteilt über die Spalten Tiere rein und es Läuft wieder.


cowkeeper antwortet um 20-01-2012 08:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schwemmkanal zugestopft
Natürlich darft das Wasser nicht einfach reinlassen.
Besorg dir einen Feuerwehrschlauch (gibts gummiert-wie bei den Gülleverschlauchungen), einen Übergang aufs Vakuumfass, und montier am Ende des Schlauchs eine "Lanze" dran aus irgendeinem Rohr, mit dem du dann genau auf dein Abflussloch reinstechen kannst. Ging das nicht?


klw antwortet um 20-01-2012 10:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schwemmkanal zugestopft
Bei starker Verstopfung lass dir eine Firma kommen, bei uns Firma ASA der hat Kanalratte auf eien dünnen Schlauch, kostet nicht viel und es funktioniert. Noch ein kleiner Vorteil, du hast die ganze Scheiße nicht selber im Gesicht.


Omer antwortet um 20-01-2012 11:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schwemmkanal zugestopft
@ fgh
Ich meine natürlich nicht das wasser nur normal reinlassen in den kanal sondern zur problemstelle hin und dann mit dem schlauch und der pumpe das wasser rauslassen da kommt ordentlich druck zusammen. Kannste s ja mal probierne und wenns nicht geht dann kann man auch nix machen



fgh antwortet um 20-01-2012 23:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schwemmkanal zugestopft
@HAFIBAUER:
Ich habe kein zu starkes Gefälle, aber du wirst irgendwie schon recht haben, denn ich glaube bei meinem zweiten Verteiler Schacht eckt es ein wenig - am besten wäre wahrscheinlich ein Rohr bis zur Grube, so habe ich vor dem Stall einen Schacht und danach noch einen Verteilerschacht - ich glaube da kommt zu wenig Sogwirkung zusammen und jetzt wo es ewig nicht geregnet werden die Rohre auch nie zusätzlich gespült....

Güllemax hat bis jetzt gar nichts bewirkt.... werde morgen versuchen mit einem Eisenrohr wo über den Auslauf einstehen bis runter und dann dort Wasser reinlassen - mal sehen...


fgh antwortet um 21-01-2012 18:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schwemmkanal zugestopft
Okay.... Auslauf ist jetzt frei, aber der Rest ist steht im Stall jetzt... jetzt hilft nur mit dem Fass flutten..


Bewerten Sie jetzt: Schwemmkanal zugestopft
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;324100




Landwirt.com Händler Landwirt.com User