Protest gegen Gentechnik: 50 Euro Strafe

Antworten: 26
Woodster 22-12-2011 20:14 - E-Mail an User
Protest gegen Gentechnik: 50 Euro Strafe
Kärnten is anders:

oder wie der Wille von über 90% der Österreicher von den Behörden nicht nur ignoriert, sondern auch noch bestraft wird:

http://www.kleinezeitung.at/kaernten/voelkermarkt/voelkermarkt/2904078/protest-gegen-gentechnik-50-euro-strafe.story

 


walterst antwortet um 22-12-2011 20:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Protest gegen Gentechnik: 50 Euro Strafe
@woodster

Du musst das anders sehen: Eine Anzeige ist das Beste, was dem Helldorf passieren konnte, sonst gäbe es den kärntenweit werbewirksamen Artikel in der Kleinen nicht.

Die Tafeln, von denen die Rede ist, habe ich vor 5 - 6 Jahren selber im Bezirk verteilt und es gab etliche Beanstandungen beim Aufstellen - was mir sehr geholfen hat. Es folgten wunderbare Zeitungsartikel, wo man sein Anliegen toll transportieren konnte.

So zum Beispiel:



 


AnimalFarmHipples antwortet um 22-12-2011 21:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Protest gegen Gentechnik: 50 Euro Strafe
Einfach herrlich, Deine Fotos.



biolix antwortet um 22-12-2011 22:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Protest gegen Gentechnik: 50 Euro Strafe
Danke Walter fürs verteilen, ich war auch so ein "Verteiler", ich habe meine auch wieder gesammelt, und sie liegen im Keller, nächstes Jahr starten wir wieder so ein Aktion, abgemacht !

lg und besonders schöne Weihnachtswünsche in die Steiermark ;-)) biolix


servusdiewadln antwortet um 23-12-2011 08:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Protest gegen Gentechnik: 50 Euro Strafe
ganz nebenbei -
die 50 euro hätte er auch bezahlt, hätte er für die gentechnik protestiert, oder gegen massenbienenhaltung oder......

also, die entsprechenden abstände einhalten und dann freut man sich über jede gentechnikfrei-tafel


Fallkerbe antwortet um 23-12-2011 08:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Protest gegen Gentechnik: 50 Euro Strafe

Und 50 euro sollte einem die Überzeugung schon wert sein.
Ein inserat in der zeitung kostet weit mehr.

@walterst
ein sehr sympatisches bild, aber nächstes mal die Wasserwage umdrehen ;-) dann ist es glaubwürdiger ;-)


golfrabbit antwortet um 23-12-2011 09:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Protest gegen Gentechnik: 50 Euro Strafe
@walterst
Sehr bedenklich! Sämtliche von dir veröffentlichten Foros zeigen Kinderarbeit in Reinkultur und du stellst das auch noch ins Netz! Nein diese Bauern! - Da haben sich deine Buam und Deandln aber schon a gscheits Christkindl verdient!
Scheane Weihnachten dir und deiner Familie und auch allen anderen im Forum!
Josef(frohlockend)


Christoph38 antwortet um 23-12-2011 10:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Protest gegen Gentechnik: 50 Euro Strafe
Professionelle Bettlerbanden setzen gezielt Kinder ein, da für diese mangelnde Strafmündigkeit gilt.

Dies könnte auch hier von Nutzen sein, wenn man bildmässig beweisen kann, dass die Kinder allein die Schilder aufgestellt haben.


walterst antwortet um 23-12-2011 13:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Protest gegen Gentechnik: 50 Euro Strafe
@christoph38

Du hast mich leider aufgedeckt. Aber die Bezeichnung "Bettlerbande" für mich ist doch ein wenig übertrieben. Ich bin in dieser Angelegenheit Einzelunternehmer.

@Fallkerbe

Das mit der Wasserwaage klappt inzwischen!



 


AnimalFarmHipples antwortet um 24-12-2011 17:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Protest gegen Gentechnik: 50 Euro Strafe
@ christoph38:
Laut § 7 VStG ist auch der Anstifter strafbar, selbst wenn der unmittelbare Täter straflos zu bleiben hat.

Interessant auch § 4 Abs.2 KJBG :

"Als Kinderarbeit gilt nicht die Beschäftigung von Kindern, die ausschließlich zu Zwecken des Unterrichts oder der Erziehung erfolgt, und die Beschäftigung eigener Kinder mit leichten Leistungen von geringer Dauer im Haushalt."

Das KJBG ist gemäß § 1 Abs.2 überdies nicht anzuwenden "auf vereinzelte, geringfügige, aus Gefälligkeit erwiesene leichte Hilfeleistungen von Kindern, sofern (sie) von kurzer Dauer ist, (..) die Kinder hiebei keinen Unfallgefahren ausgesetzt und weder in ihrer körperlichen und geistigen Gesundheit und Entwicklung noch in ihrer Sittlichkeit gefährdet sind."

Für Kinderarbeit in der Landwirtschaft gilt jedoch ausschließlich § 110 des Landarbeitsgesetzes :

Kinderarbeit

§ 110. (1) Kinder dürfen, soweit im folgenden nicht anderes bestimmt wird, zu Arbeiten nicht herangezogen werden.

(2) Als Kinderarbeit im Sinne dieses Bundesgesetzes gilt die entgeltliche und die, wenn auch nicht besonders entlohnte, regelmäßige Verwendung von Kindern zu Arbeiten jeglicher Art.

(3) Als Kinderarbeit gilt nicht die Beschäftigung von Kindern ausschließlich zum Zwecke des Unterrichts oder der Erziehung und die Beschäftigung eigener Kinder mit leichten, wenn auch regelmäßigen Leistungen von geringer Dauer im Haushalt. Eigene Kinder, die das 13. Lebensjahr vollendet haben, dürfen mit leichten und vereinzelten Arbeiten in Betrieben, in denen ausschließlich Mitglieder der Familie des Betriebsinhabers beschäftigt sind, beschäftigt werden.

(3a) Vereinzelte Arbeiten gelten dann nicht als leichte Arbeiten im Sinne des Abs. 3, wenn bei deren Ausführung das dem Kind zumutbare Leistungsausmaß unter Berücksichtigung des durch das Alter und die persönliche Veranlagung bedingten unterschiedlichen Leistungsvermögens überschritten wird; dies wird beispielsweise und im Sinne von Durchschnittswerten der Fall sein, wenn Lasten ohne mechanische Hilfsmittel bewegt oder befördert werden, die mehr als ein Fünftel des Körpergewichtes des Kindes betragen.

(4) Die Beschäftigung Schulpflichtiger darf die Schulausbildung nicht beeinträchtigen.

(5) Bei der Beschäftigung von Kindern im Sinne des Abs. 3 ist auf deren Gesundheit, Sicherheit und körperliche Entwicklung besonders Rücksicht zu nehmen und jede Gefährdung der Sittlichkeit zu vermeiden. Kinder, die gemäß Abs. 3 beschäftigt werden dürfen, dürfen an Schultagen und an schulfreien Tagen nicht mehr als zwei Stunden in Anspruch genommen werden, wobei die Gesamtzahl der dem Schulunterricht und den leichten Arbeiten gewidmeten Stunden keinesfalls mehr als sieben Stunden betragen darf. Nach Schluß des Unterrichts und bei geteiltem Unterricht nach Schluß jeden Unterrichtsabschnittes ist ohne Anrechnung auf die für den Schulweg aufgewendete Zeit eine Stunde arbeitsfrei zu halten, es sei denn, daß es sich ausschließlich um eine Beschäftigung mit einem Botengang handelt. Eine Beschäftigung zwischen 19 Uhr und 6 Uhr ist nicht erlaubt.

(6) Kinder im Sinne dieses Bundesgesetzes sind Minderjährige

1. bis zur Vollendung des 15. Lebensjahres oder

2. bis zur späteren Beendigung der Schulpflicht.

(6a) ...

(7) Als eigene Kinder im Sinne dieses Bundesgesetzes gelten Kinder (Abs. 6), die mit jenem, der sie beschäftigt, im gemeinsamen Haushalt leben und mit ihm bis zum dritten Grade verwandt oder verschwägert sind oder zu ihm im Verhältnis von Stiefkindern oder Wahlkindern stehen oder zu deren Vormund er bestellt ist. Alle übrigen Kinder gelten als fremde Kinder.

Nachdem walterst seine Kinder ausschließlich zu Unterrichts- und Erziehungszwecken beschäftigt und ebenso offensichtlich sämtliche Schutzvorkehrungen penibelst getroffen werden, dürfen wir uns auf weitere Bilder vom Heinzelmännchenhof freuen.


rbrb131235 antwortet um 24-12-2011 17:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Protest gegen Gentechnik: 50 Euro Strafe
@ AHF

Du zitierstin §1 Abs. 2 KJBG aber auch, dass Kinder keiner Unfallgefahr ausgesetzt werden dürfen, was am First einses Daches und Mammutbäume zerlegend aber schon zu bedenken giebt.

Grüsse rbrb13


rbrb131235 antwortet um 24-12-2011 17:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Protest gegen Gentechnik: 50 Euro Strafe
gibt natürlich ohne "ie"


AnimalFarmHipples antwortet um 24-12-2011 17:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Protest gegen Gentechnik: 50 Euro Strafe
Das KJBG gilt für waltersts Kinder in dessen Betrieb aber nicht, sondern nur § 110 LAG.


rbrb131235 antwortet um 24-12-2011 18:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Protest gegen Gentechnik: 50 Euro Strafe
Hallo AFH, noch dazu, wenn man das Leuten bei dieser Betätigung in den Kinderaugen sieht.

Grüsse rbrb13



walterst antwortet um 24-12-2011 21:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Protest gegen Gentechnik: 50 Euro Strafe
Danke afh für die gesetzlichen Grundlagen. Ich muss zugeben, es überrascht mich doch, dass man die Wünsche seiner kinder laut Gesetz eigentlich sehr radikal ablehnen müsste.


AnimalFarmHipples antwortet um 24-12-2011 21:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Protest gegen Gentechnik: 50 Euro Strafe
Mußt Du nicht. Du darfst sie bloß nicht zwingen und Du muß den Pirelli umdrehen, wenn sie in der Werkstatt sind, bzw. auch aufs sittlich gefährdende Fluchen verzichten.
Alles andere fällt unter "Unterricht" und "Erziehung" (wsch. hätte ich heute zwei linke Hände, wenn ich nicht schon als Dreijähriger mit dem Papa unter den Autos gelegen und meinen eigenen ständig wachsenden Werkzeugkasten gehabt hätte).
Im Geltungsbereich des KJBG geht's etwas strenger zu, da wären Wald- oder Dacharbeiten wohl tabu; gilt aber gemäß § 1 Abs.3 ausdrücklich nicht für Kinder im Sinne des LAG (§ 110).


walterst antwortet um 24-12-2011 22:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Protest gegen Gentechnik: 50 Euro Strafe
puh. da bin ich erleichtert und traue mich das nächste Stallarbeits-Foto bringen.
6.30 Uhr morgens. Jungbauer nimmt den direkten Weg vom Gitterbett in den Stall. Rinks und lechts bei den Stiefeln sind noch diskussionswürdig.




 


AnimalFarmHipples antwortet um 24-12-2011 22:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Protest gegen Gentechnik: 50 Euro Strafe
Zombie ;-)


walterst antwortet um 24-12-2011 22:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Protest gegen Gentechnik: 50 Euro Strafe
zurück zum ursprünglichen Thema: Ich habe nachgeschaut und sogar alle Unterlagen von damals (2005) gefunden.
Die BH teilte mir mit, dass die (manche) Gentechnikfreiheit-Tafeln im Bezirk entfernt werden müssen und ich zeigte mich als "Problemverursacher" zerknirscht und kooperativ.
Dafür hatte ich dann eine Doppelseite mit dem Trettraktor-Foto in der größten Bundesländerzeitung an einem Sonntag!
Dann war noch eine kleine Unklarheit im Artikel, sodass ich Dienstags per abgedrucktem Leserbrief noch einmal einen vollen Gedankengang anbringen und die Unklarheiten beseitigen konnte. Besser hätte die BH oder besser der Anzeiger, der gegenteiliges beabsichtigt hatte, die Aktion gar nicht unterstützen können.

Vor allem war die zeitungslösung deswegen super, weil die Tafel (aus meiner Sicht) erstens zu klein, dadurch zweitens aus der Entfernung extrem schlecht lesbar und drittens insgesamt schiach und schlecht gestaltet war.


markus32 antwortet um 25-12-2011 06:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Protest gegen Gentechnik: 50 Euro Strafe
Hallo Walter toll deine Fotos, hier kann man das leuchten in den Augen der Kinder sehen und so werden sie Tag für Tag reicher an Erfahrung.
Wünsche dir und deiner Familie schöne Feiertage und Gesundheit und Glück für die kommenden Jahre.









Foto vom Abendlichen Hühnereintreiben



 


golfrabbit antwortet um 25-12-2011 08:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Protest gegen Gentechnik: 50 Euro Strafe
Morgen! Hätt´ja nicht gedacht, daß meine Anspielung wegen der "Kinderarbeit" soviel Widerhall findet. Bin ja selber ein Verfechter des Grundsatzes:"Wos Hansal nit leant, leant Honsn nimma!"
Mein Großvater ließ auch mich schon früh an seine Tischlerwerkzeuge und wehrte alle zur Vorsicht Ratenden mit dem Spruch:"Lopp´n zigl´n sölln andere toan!" ab.
Trotzdem immer Augen auf und ich hoffe für jeden auf ein unfallfreies 2012er Jahr!
Josef


biolix antwortet um 25-12-2011 09:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Protest gegen Gentechnik: 50 Euro Strafe
Guten Morgen nach dem heiligen Abend !

also so wird dieser threat doch noch sehr nett... ;-)

auch bei uns heistss nach der "Kinderarbeit" sollst du aber auch genießen und dich mit
deinen Nutztieren anfreunden.. ;-))

lg biolix



 


Liesal antwortet um 25-12-2011 13:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Protest gegen Gentechnik: 50 Euro Strafe
Ich finde Eure Fotos samt Kommentaren herzerfrischend :-)))


AnimalFarmHipples antwortet um 22-02-2012 02:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Protest gegen Gentechnik: 50 Euro Strafe
Beim Herumkramen in alten Sachen bin ich zufällig auf diese beiden Bilder aus dem Jahr 1981 gestoßen. Ich war damals acht Jahre alt, wann immer es ging mit meinem Vater auf Tour, und während der gesetzlich vorgeschriebenen Ruhezeiten hab ich den alten MB 1632 etwas aufgemöbelt ...


AnimalFarmHipples antwortet um 22-02-2012 02:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Protest gegen Gentechnik: 50 Euro Strafe
Natürlich wurden anschließend auch noch die Ziffern am Nummernschild ordentlich weiß nachgezogen ...



 


AnimalFarmHipples antwortet um 02-03-2012 06:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Protest gegen Gentechnik: 50 Euro Strafe
Und noch ein Schubladenfund :
1977 beim Zerlegen eines Karmann Ghia, den mein Vater restaurieren wollte.
Im Dinge zerlegen war ich schon immer gut, auch das Wieder-Zusammenbauen funktioniert meistens, obwohl witziger Weise meistens ein Schräuferl übrig bleibt, von dem nicht mehr eruierbar ist, wo's hingehört.
Das Auto wurde übrigens nie fertig; wahrscheinlich hab ich es etwas zu intensiv zerlegt ;-)



 


19Georg84 antwortet um 02-03-2012 19:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Protest gegen Gentechnik: 50 Euro Strafe
@walterst, von wo bekomm ich solle Schilder! wäre auch sofort dabei. beste grüße ausn Mostviertel


Bewerten Sie jetzt: Protest gegen Gentechnik: 50 Euro Strafe
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;318670




Landwirt.com Händler Landwirt.com User