Der ganz normale Wahnsinn

Antworten: 14
krampus 16-08-2011 16:33 - E-Mail an User
Der ganz normale Wahnsinn

117.000 Hühner tot wegen Stromausfall.............................



http://www.blickinsland.at/index.php?id=17&tx_ttnews[tt_news]=3913&tx_ttnews[backPid]=1&cHash=185463760d12542cf2d3b728493549c8

...........................






Liesal antwortet um 16-08-2011 18:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Der ganz normale Wahnsinn
Das ist also die Massentierhaltung?


mostkeks antwortet um 16-08-2011 19:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Der ganz normale Wahnsinn
Reichen 120.000 Henderl für eine AK? Oder geht man da nebenbei arbeiten?



biolix antwortet um 16-08-2011 20:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Der ganz normale Wahnsinn
Ja klar, alles wird besser... ;-((

ach ja doch auch ... ;-)


http://www.agrarheute.com/staerkere-bioproduktnachfrage

lg biolix


Fallkerbe antwortet um 16-08-2011 20:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Der ganz normale Wahnsinn

unfähige betreiber gibt es leider in kleinen wie in größeren betrieben.






biolix antwortet um 16-08-2011 20:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Der ganz normale Wahnsinn
klar doch , sind dann aber auch nicht 110 tausend auf einmal hin... ;-((


Hirschfarm antwortet um 16-08-2011 21:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Der ganz normale Wahnsinn
@Fallkerbe: Unfaehig sind die anderen und eure allwissende Durchlaucht ist unfehlbar! Ihrer (von ganz hoch oben) herabblickenden über allen Dingen stehenden Majestaet waere sowas natürlich niemals wiederfahren.
@ biolix: In ein paar Wochen waeren die Hendln sowieso geköpft worden. Wo gehobelt wird fallen Spaene. Und wenn der Hobel größer ist sind auch die Spaene grösser!
Oder um es verstaendlich auszudrücken: Durch Ihren frühen Tod wurden die armen Viecher von der schrecklichen Qual der Massentierhaltung vorzeitig erlöst.
mfg

p.s.: Wenn in 100 000 Staellen je ein Hendl verreckt juckts keinen. Wenn in einem Stall 100 000 Hendln krepieren ist es eine Katastrophe.


chili antwortet um 16-08-2011 21:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Der ganz normale Wahnsinn
Naja kein Wunder wenn so etwas passiert in Sachsen -Anhalt ,ist ja noch ein Stall in der üblichen Größe aus aus DDR Zeiten welcher aus links-linker Ideologie abstammt welcher auch unsere "Grünen" Politikern zugewandt sind ,-((((

a guats nächtle

mfg. chili



biolix antwortet um 16-08-2011 21:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Der ganz normale Wahnsinn
aha chili, eigentlich sind die schuld, genauso wie HF schreibt, gaenau die die sich auch um das einzelne
tot Hendl Gedanken machen,. die Tierschützer, sind eigentlich die schuldigen die angeklagt werden sollen... ahaa.. aber wost recht hast hast recht, ich denke mir seit jahren das der Kapitalismus das selbe falsch macht mit imemr größeren Einheiten was der Kommunismus schon ganz ganz schlecht gemacht hat.. ;-))

lg biolix


Moarpeda antwortet um 16-08-2011 21:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Der ganz normale Wahnsinn
@fallkerbe

wieviele hendln hast du denn?

scheinst mir ein fähiger betreiber zu sein ;-P


krampus antwortet um 17-08-2011 09:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Der ganz normale Wahnsinn
@Biolix:
Zwar ganz selten, aber diesmal muß ich Dir 100% recht geben!

Vor nicht einmal 25 Jahren wurde mit dem Finger auf die unfähige Ostblock-Kolchos Misswirtschaft gezeigt!

Heute finden wir das Überdrüber bei uns als normal!






Tyrolens antwortet um 17-08-2011 09:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Der ganz normale Wahnsinn
Die armen, armen Tierschützer...

Bekennerschreiben: http://stopteplingen.blogsport.de/




Fallkerbe antwortet um 17-08-2011 12:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Der ganz normale Wahnsinn

Die größe der Stallung ist nicht das problem, aber im betreffenden Fall haben die in dieser größenordnung notwendigen Notfallsysteme (notstromversorgung) versagt.
Dies ist auf die betreiber zurückzuführen und eben nicht auf die betriebsgröße.

mfg






Fallkerbe antwortet um 17-08-2011 12:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Der ganz normale Wahnsinn

@moarpeda,
wir halten 25 hühner zur eigenversorgung und für die nachbarschaft. ein reines hobby.
mein Geld verdienen ich woanders.




Fallkerbe antwortet um 17-08-2011 12:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Der ganz normale Wahnsinn
@hirschfarm,
auch mir passieren fehler- und ich habe auch kein problem damit zuzugeben, das mancher schaden durch meine eigenen Fehler (unfähigkeit) entstanden ist.
aus dem Fehler eines einzelnen betreiber heraus aber die argumente abzuleiten, das bestimmte wirtschaftsformen, in dem fall hühnerhaltung im etwas größeren stil, schlecht wären, ist aus meiner sicht nicht zulässig.

mfg




Bewerten Sie jetzt: Der ganz normale Wahnsinn
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;300817




Landwirt.com Händler Landwirt.com User