Windsensor für Belüftung bereitet Probleme

Antworten: 3
mostschowa 25-06-2011 22:58 - E-Mail an User
Windsensor bereitet Probleme
Grias Gott beinaund! I hob zur optimalen Steuerung meiner Lüftung eine Lock Steuerung LSR 20 mit Windsensor auf dem neuen Stallgebäude montieren lassen. Nach dem 1. Gewitter (starker Wind und Blitze) war der Windsensor kaputt. Aufgrund der Tatsache, dass bei der Rührwerksteuerung die Feinsicherungen kaputt waren nahm ich als Schadensursache indirekten Blitzschlag an und übergab die Rechnung meiner Versicherung (die Feinsicherungen der Lüftungssteuerung waren OK, was mich verwundert). Die Versicherung prüft nun, ob es sich auch wirklich um indirekten Blitzschlag gehandelt hat, oder nicht. Den defekten Windsensor haben sie zur Begutachtung mitgenommen. Bisher keine weiteren Erkenntnisse. Kaum war der Windsensor getauscht (beheizter Sensor 500 Euro, Elektriker 85 Euro, 3 Stunden Arbeitsaufwand meinerseits) hatten wir das nächste Gewitter mit ebenfalls starkem Wind. Jetzt ist der Windsensor wieder defekt (Anzeige 0,0; Feinsicherungen der Steuerung OK). Die Montage des Windsensors erfolgte (laut Lieferfirma) am Beginn des Lüfterfirstes (südöstlich). Der Windsensor dreht sich nach wie vor (leichtgängig, kein mech. Defekt)Was könnte die Ursache für diesen Schaden sein????????????????????? Wer kann mir bitte weiterhelfen? Danke!


mostschowa antwortet um 26-06-2011 08:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Windsensor bereitet Probleme
Guten Morgen!
Vielleicht erfolgt durch den Beginn des Lüfterfirstes eine teilweise Umlenkung vom Wind und der Sensor wird überdimensional angetrieben, was er dann nicht aushält. Auch eine Sogwirkung könnte entstehen......
lgpr12


Bewerten Sie jetzt: Windsensor bereitet Probleme
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;295324




Landwirt.com Händler Landwirt.com User