Erdäpfel, die wirklich schmecken!

Antworten: 10
Peter06 24-02-2011 10:54 - E-Mail an User
Erdäpfel, die wirklich schmecken!
Einmal abgesehen von den heutzutage üblichen Kartoffelsorten, die offensichtlich nur den Ansprüchen einer maschinellen Ernte und Sortierung genügen müssen und vom Geschmack her fad und langweilig sind, würde ich gerne wissen, welche Sorten in den Bauerngärten und auf den "Hausäckern" für den Eigenbedarf oder aber auch als Marktfrucht, angebaut werden, und für welche Zubereitung sie am besten geeignet sind.
Wo bekommt man Saatgut, wer beschäftigt sich noch mit der Vermehrung?
Welche Erfahrungen habt Ihr diesbezüglich gemacht?

Fragt
Peter




alfalfa antwortet um 24-02-2011 11:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Erdäpfel, die wirklich schmecken!
im Vordergrund steht hier, wohl wie bei fast allem, die Intensität mit die Kartoffel heranwachsen. Da wirtschaftliche Interessen ohnedies nicht im Vordergrund stehen würde ich Dir empfehlen einfach mal eine Versuchsreihe zu machen- mit und ohne Dünger bzw. schwerere und leichtere Böden- gleicher Pflanzzeitpunkt und gleiche Sorte.
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es erheblichen Unterschied bei der gleichen Sorte gibt.

lg


kraftwerk81 antwortet um 24-02-2011 11:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Erdäpfel, die wirklich schmecken!
Sind zwar keine Erdäpfel aber wir haben im letzten Jahr Topinambur angebaut. Sind zwar anfangs ein bisserl gewöhnungsbedürftig aber gut!


Biohias antwortet um 24-02-2011 19:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Erdäpfel, die wirklich schmecken!
wenn du mal echt super erdäpfel essen willst probier die bamberger hörnchen!!
woaß ned ob ma die in Ö irgendwo kriegt aber die sind echt lecker....
mfg



jowa antwortet um 24-02-2011 20:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Erdäpfel, die wirklich schmecken!
Dita sind auch sehr gute "erdkästen" !!


mostkeks antwortet um 25-02-2011 09:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Erdäpfel, die wirklich schmecken!
Topinambur ist auch ein Sonnenblumengewächs (Helianthus tuberosus) Der Geschmack ist etwas eigenartig süß. Haben nicht nur Stärke wie Kartoffel sondern auch Fruchtzuckergehalt. Wir graben sie im Winter und Frühling aus (wenn der Frost aufgeht) und da hat man dann frisches Gemüse wo es sonst kaum was gibt. Kurz bevor sie austreiben werden sie dann etwas bitter (April). Wurden bei uns früher für die Schweine kultiviert. Der Krautige Aufwuchs wurde für die Kühe gemäht (anscheined sehr eiweißreich) und die Knollen im Frühling ausgegraben für die Schweine. Was im Boden blieb reichte, damit sie wieder gewachsen sind.
Dei den Kartoffeln finde ich die Gina am besten.
Mfg


liesbeth antwortet um 25-02-2011 11:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Erdäpfel, die wirklich schmecken!

Wir bauen die Sorten Ostara (mehlige Frühkartoffel für Pürree und Knödelteig)
Ditta (festkochend für Bratkartoffeln und Salat)
Bionta (mittelfest, für alle Zwecke geeignet)
Laura (rote Sorte, festkochend)
Der Eachtling braucht einen sandigen Boden und wenig Niederschlag, keine Staunässe. Alte Sorten bekommt man über den Verein Arche Noah ( NÖ) Besonders gut auf dem Teller machen sich die Violetta, Schale und Fruchtfleisch violett.
Geschmack hängt mehr vom Boden als von der Sorte ab.

@Tria
Geniale Beschreibung für das alte Sprichwort

Lg Liesbeth



ErwinBergbauer antwortet um 25-02-2011 12:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Erdäpfel, die wirklich schmecken!
Schau mal www.prospezierara.ch


oekonom antwortet um 25-02-2011 12:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Erdäpfel, die wirklich schmecken!
Hallo
Die Bamberger Hörnchen gibt es bei uns in Österreich auch, bei mir zum Beispiel, ich sezte im Wald4tel auf ca. 2 ha 25 verschiedene Sorten von gelb (mehlig- speckig) über rote und blaue Sorten.
bei Interesse bitte eine Mail.

mfg oekonom


Bewerten Sie jetzt: Erdäpfel, die wirklich schmecken!
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;280085




Landwirt.com Händler Landwirt.com User