Baumteilung AUF der Grundstücksgrenze

Antworten: 6
schoosi 24-02-2011 01:13 - E-Mail an User
Baumteilung AUF der Grundstücksgrenze
Hallo,

meine Frage,

darf ich bei einem Baum, der auf der Grundrstücksgrenze steht( 1/3 bei mir und ist eine Eiche) genau an der Grenze auseinandersägen und meinen Anteil verwerten? Wie sieht es hier die Rechtslage vor? Kennt sich da wer aus?

Bei meiner Wiese nimmt langsam aber sicher die Beschattung durch den Wald vom Grundstücksnachbarn zu. Länge ca 700m. Was kann ich machen



mag antwortet um 24-02-2011 05:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Baumteilung AUF der Grundstücksgrenze
Der Baum gehört zu gleichen Teilen dir und dem Nachbarn.


treefighter antwortet um 24-02-2011 06:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Baumteilung AUF der Grundstücksgrenze
Für eine Fällung, müssen beide Eigentümer zustimmen.


rotfeder antwortet um 24-02-2011 07:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Baumteilung AUF der Grundstücksgrenze
Hallo!
Hier muß man unterscheiden, ob es sich um Wald handelt, den da ist der Baum durch das Forstrecht besonders geschützt. Z.B. darf man die überhängenden Äste im Wald nicht abschneiden.
Bei einem normalen Baum an der Grenze dürfen überhängende Äste abgeschnitten und Wurzel abgegraben werden, es darf aber der Grund des Nachbarn nicht benutzt, oder eine Leiter am Stamm angelehnt werden. Das abschneiden darf nicht in der Absicht erfolgen, den Baum so zu verletzens das er eingeht. Früchte die am Ast sind gehören dem Grundbesitzer,über dessen Grund der Ast ist, selbst wenn der Apfel herunterfällt und auf das Grundstück des Nachbarn rollt. Sonst wie oben gesagt, gehört der Baum jedem Anteilsmäßig.


gsiberger22 antwortet um 24-02-2011 07:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Baumteilung AUF der Grundstücksgrenze
Falls das Laub überhand nimmt und es zu Ertragsausfällen kommt ist der Baumeigentümer verpflichtet das Laub auf deinem Grundstück zu beseitigen oder dir die Arbeit zu bezahlen.
Hoffe ich hab das richtig verstanden und schreib hier nix falsches:-)



MFG GSI


traun4tler antwortet um 24-02-2011 09:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Baumteilung AUF der Grundstücksgrenze
Hallo!
Nach meinem Wissen ist Kulturschutz und Forstrecht in Österreich ein Rechtsbereich des jeweiligen Bundeslandes. Die jeweiligen Gesetze sind verschieden
Bei uns in OÖ darf man sehr wohl überhängende Äste bis zur Grundgrenze einkürzen wenn dabei dem Waldbestand kein Schaden zugefügt wird.
Schäden durch Nachbars Wald sind bei uns theoretisch zivilrechtlich einklagbar
Grüße Sepp


koerner antwortet um 24-02-2011 14:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Baumteilung AUF der Grundstücksgrenze
Mach dem Nachbarn den Vorschlag, ihm den ganzen Baum zum ortsüblichen Preis ab zukaufen (auch deinen Teil). Etliche Euro in die gute Nachbarschaft investiert, kommen im Normalfall wieder zurück.MFG


Bewerten Sie jetzt: Baumteilung AUF der Grundstücksgrenze
Bewertung:
1 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;280025




Landwirt.com Händler Landwirt.com User