Antworten: 2
KaGs 06-02-2011 07:07 - E-Mail an User
Molkereianteile
Wie wird bei anderen Molkereien die Rückzahlung von Molkereianteilen bei Betriebsaufgabe gehandhabt? In der MGN/NöM muss zuerst das Kontingent verkauft werden, dann dürfen die Anteile erst gekündigt werden, dann heißt es 3 Jahre warten, und erst dann bekommt man das Geld heraus, und auch erst dann, wenn nachgefragt wird darum. Das heißt, wenn nicht mehr nachgefragt wird um das eingezahlte Kapital, weil vergessen oder niemand mehr da ist, dann verbleibt es im Unternehmen.


mfj antwortet um 06-02-2011 08:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Molkereianteile


Wenn es sich um eine „genossenschaftliche Molkerei“ handelt – spricht man von Geschäftsguthaben.
Diese sind in Regel für eine Mitgliedschaft erforderlich.
Die Höhe und Berechnung ist unterschiedlich.

Will man die Geschäftguthaben zurückhaben, ist eine Kündigung notwendig. Die Kündigungsfristen sind in den jeweiligen Satzungen vermerkt.

Eine Milchquote bzw. dessen Nutzung hat keinen Einfluss auf eine Kündigung, und auch keinen Einfluss für die Rückzahlung von Geschäftsguthaben.
Es kann sich ja auch nur um einen Molkereiwechsel handeln.

Bei Auflösungen von Geno´s kann die Sachlage natürlich anders aussehen.
Hier ist die Frage ob die Geschäftsanteile überhaupt noch einen Wert haben, oder abgewertet wurden, bzw. ob das Unternehmen dieses Stammkapital nicht längst verbraten hat.
Auch kann es sich bei Fusionen um komplette Übernahmen handeln, incl. der Anteile.
Hier muss man den Einzelfall immer betrachten.

Ausschlaggebend ist die jeweilige Satzung – im Einzelfall würde ich mich beim jeweiligen Genossenschaftsverband nachfragen. In der Regel werden Genossenschaften in Österreich durch den Revisionsverband der Raiffeisengruppe geprüft.





walterst antwortet um 06-02-2011 08:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Molkereianteile
Bestätige mfjs Ausführungen.
Quote kann keine Rolle spielen.
Kündigung durchführen und von der Geschäftsführung die Modalitäten der Auszahlung bestätigen lassen.
Je länger mit der Kündigung gewartet wird, um so später erfolgt die Auszahlung.
Bei der Kündigung in der 2. Jahreshälfte kann sich unter Umständen die Auszahlung um ein ganzen Jahr verschieben.



Bewerten Sie jetzt: Molkereianteile
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;275921




Landwirt.com Händler Landwirt.com User