Epple Silo als Getreidelager

Antworten: 6
feichth 25-01-2011 15:14 - E-Mail an User
Epple Silo als Getreidelager
Hallo an die Runde

Möchte 2 außen stehende Epple Silos als Geteidelager nutzen!
Ich mische mit Mischgemeinschaft --> d.h. ich brauche nicht wirklich einen Trichter betonieren. Belüften möchte ich auf jeden Fall!!
Hat jemand positive oder negative Erfahrungen damit, oder auf was soll man besonders beachten?

Bedanke mich im Voraus für interessante Beiträge.



haasi antwortet um 25-01-2011 16:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Epple Silo als Getreidelager
meine Befürchtung wäre Kondenswasserbildung, Feuchtigkeit tropft dann von der Decke.
Vor allem bei Wetterumschwüngen auch bei Blechdächern zu beobchten.
Würden die Silos unter Dach stehen und der große Deckel wäre offen,
müßte der automatische Luftaustausch groß und schnell genug vonstatten gehen
daß die Temperaturunterchiede zw. innen und aussen nicht so groß werden können
um Kondenswasser zu bilden.


Johannfranz antwortet um 25-01-2011 16:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Epple Silo als Getreidelager
hab zwar dazu keine Erfahrung,hätte aber Angst dass der Silo dem nach der Seite enstehenden Druck nicht stand hält und platzt !
Es sei denn Du planst die Silos einige mehrere male zu umreifen


__joe007 antwortet um 25-01-2011 18:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Epple Silo als Getreidelager
habe das ganze schon seit Jahren mit einem ROTAVER SILO und mache es heuer bei 2 weiteren,.. verwende aber Eisenringe, wegen dem Druck !!

Muss halt 100 %ig dicht sein und wichtig :

Eine Öffnung zum ansaugen vom Mischwagen und eine andere zum Belüften,......

Bei weiteren Fragen einfach melden

mfg JoE



karl1965 antwortet um 25-01-2011 18:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Epple Silo als Getreidelager
Hallo Kollegen

Ich mache das ganze seit nun 6 Jahren in Epplesilos ohne Probleme , stehen im Freien , Kondenswasser bildet sich keines !
Das Getreide das ich Lagere geht vor dem Einlagern durch eine Mobile Putzerei (Schnecke u.Zyklon) danach wird Säure zudosiert für 60 to fallen Kosten von 250.- € an Lagere Getreide bis zu einer Feuchte von 18% ein !
Als Dosierpumpe hab ich eine Krieselpumpe mit Gegendruckregelung und einen Rücklauf in das Säurefass aufgebaut (Einmalige Investition von 60.-€ gibts beim BauMax) !
Habe in 2 Silos eine Schnecke eingebaut mit welcher ich zur Mischanlage fahren kann --> Silo seitich aufgeschnitten Plastikrohr einpolyestert und Schnecke durchgeschoben , wichtig ist das die Schnecke im Silo auf dem Boden abgestützt wird !
Bei den anderen Silos wurde in die untere Türe ebenfalls ein 150mm Plastikrohr einpolyestert durch welchen der Saugschlauch vom Mischzug eingeschoben wird und das Getreide in den Mischzug gesaugt wird !
Silos müssen nicht CCM -tauglich sein dazu Nirospanngurte ganz unten und zwischen jeder Türe anbringen --> Gibt es bei Gollinger in allen Variationen !

Gruß
Karl



Interessierter antwortet um 25-01-2011 18:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Epple Silo als Getreidelager
Belüften, ist meiner Meinung nach das Wichtigste, klar geht Säure auch, aber nicht bei Marktfrüchten. Am Besten mit einem Druckgebläse von unten und einem Sauggebläse von oben, gleichzeitig,


__joe007 antwortet um 28-01-2011 14:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Epple Silo als Getreidelager
und wenn der Mischwagen ansaugt muss der Silo offen sein, sonst daugst den Silo zusammen, sieht extrem aus !!!!!!!!!!! Ist uns scho passiert,.... Aber nichts kaputt worden,l Glück ghabt,............


Bewerten Sie jetzt: Epple Silo als Getreidelager
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;273131




Landwirt.com Händler Landwirt.com User