200% Steuer auf Sprit nicht genug??

Antworten: 14
Woodster 09-12-2010 09:17 - E-Mail an User
200% Steuer auf Sprit nicht genug??
Diesel bei 1,20 Euro, na Super!

Jetzt erhöht die Regierung die Mineralösteuer auch noch, zusätzlich kommt noch die Mehrwertsteuer, als nochmal Steuer von der Steuer!

Wir zahlen bereits ca. 200% Steuer auf jeden Liter Sprit. Ist dass noch immer nicht nicht genug?
Ich meine, es ist schon viel zu viel, jenseits von Gut und Böse.

Beispiel: Wenn man für 100,- Euro Sprit kauft, (Profite für Öl-Firma, Transport, und Tankstelle inbegriffen) dann zahlen wir zusätzlich 200,- Euro nur an Steuern.

Ist das noch immer nicht genug? Ab nächstes Jahr gibts aber noch mehr Steuer drauf....
In Polen kostet der Diesel 80 Cent. Bei uns um 50% mehr. Wir wundern uns, wenn wir mit den Produktionskosten nicht mehr mitkommen??

So lange sich keiner wirklich aufregt, werden unsere "Volkszertreter" die Steuern weiter erhöhen.
Wann fahren wir Bauern mit unseren Dieselfressern geschlossen vors Parlament und lassen die Geräte einmal eine Woche da stehen?
Vielleicht dann, wenn sichs keiner mehr leisten kann, dorthin zu fahren?



beginner antwortet um 09-12-2010 11:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
200% Steuer auf Sprit nicht genug??
Man kann nur eins...weniger Maschinen, mehr Handarbeit..gggg

Dann wäre das Arbeitslosenproblem auch schon wieder gelöst.


tristan antwortet um 09-12-2010 11:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
200% Steuer auf Sprit nicht genug??
MÖST-Rückvergütung?


CLAAS_1 antwortet um 09-12-2010 13:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
200% Steuer auf Sprit nicht genug??
Hey Woodster
bei uns in polen kostet der sprit auch um die 1,20
den sprit wo wir fur 80 cent haben den bekommen wir von den russen


tch antwortet um 09-12-2010 13:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
200% Steuer auf Sprit nicht genug??
Hallo Claas

Wie kommt der Diesel zu Dir- offiziel oder in speziellen Stahltanks?

tch


CLAAS_1 antwortet um 09-12-2010 14:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
200% Steuer auf Sprit nicht genug??
naja wie soll ich das sagen wir haben auf dem hof einen 20000 L tank
und er wird von bekannten zu uns gebracht mit dem auto


Interessierter antwortet um 09-12-2010 15:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
200% Steuer auf Sprit nicht genug??
also Schmuggel bzw. Betrug ?


CLAAS_1 antwortet um 09-12-2010 16:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
200% Steuer auf Sprit nicht genug??
nee das ist schon seit langem vorbei mindestens 12 jahre
er hat ne eigene tankstelle und davon wird sie gebracht
also mit rechnung und soo scheis


Woodster antwortet um 09-12-2010 17:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
200% Steuer auf Sprit nicht genug??
@grafeder,

ja, schon sehr intelektuelles Statement.
Denke du verwechselt da was, oder kannst du es vielleicht begründen?

Hättest gerne 500% Steuern aufn Sprit, oder so was ähnliches?




alfalfa antwortet um 09-12-2010 18:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
200% Steuer auf Sprit nicht genug??
Ich bin der Meinung, dass der Preis für Treibstoff nu immer viel zu billig ist!

Desto teurer der Sprit desto eher zahlen sich Alternativen aus bzw. desto mehr Geld wird in die Forschung neuer Alternativen gesetzt, wie etwa Biotreibstoffe der 2. Generation.

Unterm Stich gesehn ist der Landwirt eine absoluter Profiteur von diesen Systemen!
Nicht nur, dass er in vielen Fällen die nötige Biomasse produziert, sondern auch weil sich somanche Transporte die weltweit durchgeführt werden nicht mehr rentieren.

lg


Woodster antwortet um 09-12-2010 18:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
200% Steuer auf Sprit nicht genug??
@alfalfa,

ja, was die Alternativen angeht, so geb ich dir in diesem Sinne schon recht.

Wenn in einer globalen Wettbewerbsgesellschaft aber unterschiedliche Produktionskosten durch unterschiedlich besteuerte Energiekosten zu weit auseinanderklaffen, wirds für jene die zu teuer produzieren müssen, eben wirtschaftlich brenzlig.
Wenn dann deine Produkte nicht mehr gekauft werden, was dann?
Wenn du nix produzierst, vielleicht dein Arbeitgeber? Dann trifft es es zuerst deinen Arbeitgeber und dann dich...

Die letzte weltweite Krise war die Folge des kurzfristigen imens gestiegenen Öl-preises. (Lehmann, Madoff @ Co waren nur mehr der Tropfen zuviel im Wasserglas)
Es ist genug Energie da. Durch Spekulation und Kartelle werden die Preise so hoch wie möglich getrieben und einige wenige Konzerne zocken die Welt ab. Die nationalen Steuern geben uns den Rest.
Wird dieser Bogen überspannt, ist der Kaufkraftentzug zu groß, die Konsumnachfrage sinkt und das ganze Wirtschafts-System kippt. Krise eben.

Hatten wir ja erst.... und ich denke wir steuern geradewegs wieder auf eine zu. Nur kommsts dann ein bisschen dicker...

Wír können nur hoffen, dass die Alterativ-Energien rasch aufholen und uns von der ÖL-Lobby nach und nach unabhängiger machen.





zweitakt250 antwortet um 09-12-2010 18:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
200% Steuer auf Sprit nicht genug??
bedanken können wir uns bei einem gewissen herrn pröll und der övp.
aber meines wissens sind die bauern ja bekennende schwarz-wähler...also selber schuld !


beginner antwortet um 09-12-2010 20:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
200% Steuer auf Sprit nicht genug??
Aber Biodiesel ist ja auch ein kompletter Scherz oder?

Die Kosten um das herzustellen und dann die Feldfrüchte, die da hergenommen werdn und dann verheizt werden...

Leuchtet mir nicht ein. Aber Hauptsache BIO steht drauf




mosti antwortet um 11-12-2010 00:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
200% Steuer auf Sprit nicht genug??
@beginner: leider ist ´´bio´´ nur im lebensmittelbereich geschützt, ansonsten kann jeder damitt hausieren gehen


Bewerten Sie jetzt: 200% Steuer auf Sprit nicht genug??
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;262660




Landwirt.com Händler Landwirt.com User