Klimagipfel in Gefahr

Antworten: 2
walterst 07-12-2010 18:27 - E-Mail an User
Klimagipfel in Gefahr
Der Nikolaus wurde von der Air-France und den eigenen österreichischen Diplomaten sabotiert und fehlt daher am ersten Tag des Klimagipfels in Cancun. Er hätte dort die großen Länder in die Knie zwingen sollen, was jetzt wahrscheinlich wieder keiner ordentlich in die Hand nimmt.
Stattdessen muss nun der Niki erst einmal Außenminister Spindeleggers "Saustall" in Paris ausmisten.

http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/616626/Berlakovich_Botschaft-in-Paris-ist-ein-Saustall?_vl_backlink=/home/politik/index.do



Muuh antwortet um 08-12-2010 10:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Klimagipfel in Gefahr
Zum Ausmisten gäb es Dahoam auch einiges.
Selbst des VP-Außenamt ist entsetzt über dieses Verhalten wie auf oe24 zu lesen ist.

Befremden herrscht im VP-Außenamt über den VP-Umweltminister: "Bedauerlich, dass der Minister die Nerven weggeschmissen hat. Hätte er uns informiert wie jeder andere Minister, wäre er natürlich betreut worden. Es rief aber niemand bei uns an.“






walterst antwortet um 08-12-2010 13:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Klimagipfel in Gefahr
ist halt ein heissblütiger, der Niki. Hab ihn schon erlebt, Aug in Aug beim Aufbrausen. Hab ihn zur Rede gestellt, wie er unter einer Gruppe Bauern bei einem Glaserl Wein grad Lügen verbreitet hat. Uiiiii.....


Bewerten Sie jetzt: Klimagipfel in Gefahr
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;262363




Landwirt.com Händler Landwirt.com User