Unfall bei Gottschalk

Antworten: 25
50plus 05-12-2010 18:43 - E-Mail an User
Unfall bei Gottschalk
Ist es tatsächlich notwendig, dass sich gesunde, junge Menschen derartigen Gefahren aussetzen, nur um ........ja, warum eigentlich? Wem muß man etwas beweisen? Anstatt sein Leben zu schützen, setzt man es aufs Spiel - zur Unterhaltung der breiten Masse.

Ist es nicht ein typischer Unfall unserer Zeit, unserer nach Kribbeln lechzenden Freizeitgesellschaft?
Mir tut der junge Mann enorm leid, ich sehe ihn als Opfer dieser Gesellschaft. Er hat sich diesem Trend nicht entziehen können!

lg
50plus



helmar antwortet um 05-12-2010 18:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Unfall bei Gottschalk
Opfer???
Mfg, Helga


schellniesel antwortet um 05-12-2010 18:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Unfall bei Gottschalk
Ja weiß man jetzt schon wies dem Herren geht?
Angeblich Halsverletzung und im künstlichen Tiefschlaf??

Nun ja gezwungen hat ihn in der Hinsicht aber niemanden das er das macht!
Sensationsgier unserer Gesellschaft stimmt schon das das jemand dadurch mehr Risiko eingeht!

Mfg schellniesel



rirei antwortet um 05-12-2010 19:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Unfall bei Gottschalk
Leute, das war ein STUNTMAN !!!!
Der hat gewußt, was er tut.

Und außerdem braucht jetzt keiner falsches Mitleid heucheln.
Warten eh alle nur darauf, daß es einen zerbröselt.
Siehe Reinhard Fendrichs 'Es lebe der Sport'.


schellniesel antwortet um 05-12-2010 19:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Unfall bei Gottschalk
@rirei
Nun ja zerbröseln kanns einen schon mal das das Publikum danach schon fast giert ist eine andere Sache doch ernsthafte Verletzungen wünscht man keinen!

Mfg schellniesel


walterst antwortet um 05-12-2010 19:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Unfall bei Gottschalk
Dass die Sendung "Wetten Dass" seit fast 30 JAhren angeblich deswegen eingeschaltet wird, weil die Leute sehen wollen, wie es jemanden zerbröselt, ist mir neu.
Da ist das Sendekonzept auch nicht recht aufgegangen, dass die Zuseher 30 Jahre geduldig auf einen Crash warten mussten.

Also im Ernst: Es gibt kaum eine harmlosere Familiensendung wie wetten dass und der Reiz der Sendung ist wohl sicher nicht die Unfallgefahr, sondern dass ein unbezwingbar erscheinender Gegner oder eine unlösbar erscheinende Aufgabe gemeistert wird.


schellniesel antwortet um 05-12-2010 19:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Unfall bei Gottschalk
@walterst
War jetzt nicht auf Wetten dass... bezogen sondern allgemein Schifahren, motorsport ect!

Mfg schellniesel


walterst antwortet um 05-12-2010 19:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Unfall bei Gottschalk
@schelniessl
mein Beitrag war auch nicht auf Deinen Eintrag bezogen. Sozusagen ein Forumsunfall.


schellniesel antwortet um 05-12-2010 19:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Unfall bei Gottschalk
Oh Gott! Es ist schrecklich aber ich kann gar nicht wegschauen:-))

Mfg schellniesel




Bauernhaus antwortet um 06-12-2010 07:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Unfall bei Gottschalk
Mal nachdenken, wer macht den mit den Kandidaten das große Geschäft?
U.a. auch Gottschalk, der, wenns stimmt, vor Jahren neben Schuhmacher mit umgerechnet 600 Mill. Schilling einer der besten Verdiener überhaupt war. Angeblich hat es bei den Proben schon zwei schwere Stürze gegeben. Spätestens da hätte sicherlich auch Gottschalk, der ja dann vor dem Publikum steht, mitreden können und sagen müssen, nein, das machen wir nicht. Ist halt meine Meinung. Dieses Stadtbürberl kann halt reden, aber sonst keine Ahnung vom Leben normaler Menschen. Alleine die Meldung "weh getan?" schreit zum Himmel.
Aber er verdient halt gutes Geld damit. Meiner Meinung nach ist er gewaltig mitschuldig, obwohl der Kandidat nicht dazu gezwungen wurde und es eine eigene Entscheidungskommission gibt.
Natürlich tut auch mir der junge Mann leid.





walterst antwortet um 06-12-2010 08:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Unfall bei Gottschalk
wenn man einem Stuntman die Vorstellung in Wetten Dass nicht zulassen soll, dann darf aber bitte auch niemand mehr in einen Zirkus gehen. Könnte ja jemand vom Pferd, vom Trapez oder vom Clown-Stockerl runterfallen oder vom Pudel gebissen werden und Schuld ist der Gottschalk, weil er mit seiner halsbrecherischen Sendung eine so große Erwartungshaltung an die Zirkusartisten aufgebaut hat? UNd die Schirennen diese Woche sind eh schon abgesagt........


gsiberger22 antwortet um 06-12-2010 09:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Unfall bei Gottschalk
Einfach lächerlich, Skisport Motorsport zu schnell. War eventuell die Evolution des Menschen zu schnell wen sollen wir dafür Verantwortlich machen. Bitte stopt den Fortschritt des Menschen. Stellt die Bauern wieder hinter ihre Ochsen.


Hofknecht antwortet um 06-12-2010 09:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Unfall bei Gottschalk
Ja schon seltsam das Ganze Geschehen rund um diesen Unfall. Bin gespannt wann sie die Eltern von dem Stuntman dafür verantwortlich machen, schließlich war ja sein Vater hinterm Steuer und hat ihn wie ein Reh mitgenommen!

Schlimm das es so passiert ist und der Mann so schwer stürzte, hätte es lieber gesehen das er schön drüber springt über die Autos.

mfg


50plus antwortet um 06-12-2010 11:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Unfall bei Gottschalk
Mein Mann und ich haben halt so drüber philosophiert, dass das nur eine unwesentliche Weiterentwicklung vom alten Rom ist:
Arena, Gladiatoren, das Volk, das unterhalten werden will.....

Selbstverständlich birgt der Extremwintersport genauso seine Gefahren.

Gebt dem Volk Brot und Spiele um es ruhig zu halten.
Können wir tatsächlich mit uns selber nichts anfangen?

lg
50plus


Leo7 antwortet um 06-12-2010 12:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Unfall bei Gottschalk
ein gebet für den samuel, ohne der überstülpung einer glaubensrichtung den vorzug zu geben, hilft dem jungen mann mehr als alles gefasel.
nichts wär schöner, als dass samuel wieder vollgenesen auf die beine kommt.
leo




soamist2 antwortet um 06-12-2010 12:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Unfall bei Gottschalk
@ leo7

ein gebet hilft dem jungen gleich viel wie irgendein gefasel.

ein gebet hilft einzig und allen dir


theres antwortet um 06-12-2010 14:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Unfall bei Gottschalk
Liebe 50plus,
ich hab die Sendung nicht gesehen, aber wird auch über Nachrichten im Radio darüber informiert.
Sich selbst zu unterhalten ist wesentlich schwieriger, deshalb müssen die Sendungen immer schriller, bunter und extremer werden.
Über den Unfall kann ich keinen Kommentar abgeben, aber was sonst durch die Flimmerkiste so daherkommt- entspricht dem dekatentem, altem Rom.




Restaurator antwortet um 06-12-2010 14:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Unfall bei Gottschalk
jetzt muss ich auch noch meinen senf dazugeben ;)
erstens rirei war er kein stuntman, sondern ein schauspielschüler der offenbar seine grenzen nicht gekannt, bzw. sich selbst absolut überschätzt hat - aber was tut ma net alles für a bissl ruhm und ehre
zweitens soamist 2 wiss ma alle net ob a gebet hilft oder net. ich geh auch net in die kirche, aber nutzt's net, dann schad's net. so wie der auf die papp'n kracht ist wird er a wunder brauchen damit er wieder halbwegs auf gleich kommt und für wunder sind halt amal gebete zuständig. vielleicht isses ja auch nur die von betenden ausgestrahlte positive energie die auf was oder wen einwirkt. was wiss ma?


palme antwortet um 06-12-2010 16:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Unfall bei Gottschalk

Kein Stuntman ??,

Im "Wetten, dass...?"-Fragebogen gibt er gleich neun Hobbys an: Kunstturnen, Snowboarden, Skifahren, Turmspringen, Schwimmen, Inline-Skaten, Reiten, Tanzen, Bühnenfechten. Neben seinem Studium an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover verdient er ein bisschen Geld als Akrobat und Stuntman. Zudem ist er Reserveoffiziersanwärter.

http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,732933,00.html

Ich wünsche dem "Samuel K." alles Gute und hoffe das die Ärzte da wieder ein kleines Wunder
vollbringen, denn eine kleine Verletzung ist das sicher nicht, was man da so liest.






Restaurator antwortet um 06-12-2010 17:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Unfall bei Gottschalk
wenn jemand - noch dazu in dem alter eine solche menge angibt und sich noch dazu einbildet das alles zu beherrschen, dann ist er realitätsfremd oder ein angeber.
zu sagen "ich bin schauspieler und stuntman und die folgenden 100 000 sachen kann ich auch noch" kommt sicher bei den mädels gut an, ist aber eine arge selbsttäuschung.
sogar der bundesverband der deutschen stuntman schreibt als grundvoraussetzung eine (am besten technische) fertige berufsausbildung vor, zudem erfolgt die ausbildung in diversen stuntschulen. diese haben wiederum jeweils bestimmte aufnahmekriterien. hätte er eine solche schule absolviert, dann hätte er das 100% auch noch untergebracht.
gerade weil er jetzt wegen seiner völlig danebengelegenen fehleinschätzung (aus jugendlicher dummheit?) so bitter bezahlt, tut er mir doppelt leid. nur: wie daneben ist sein vater, dass er so einen wahnsinn auch noch fördert?
viele junge leute glauben heutzutage so tun zu müssen, als ob sie ALLES können und ausser kompetent nur mehr kompetent sind. vor kurzem hat mir an meiner haupteinnahmequelle so eine junge dame ihr portfolio geschickt statt unserer chefität, weil sie nicht einmal gewusst hat wo man sich bewirbt, aber hauptsache akademischer abschluss. nach 30 punkten was sie alles gemacht hat (geht sich realistischerweise in 15 - 20 jahren ausbildung aus), schreibt sie zum abschluss: "Bin jederzeit verfügbar, überall einsetzbar, absolut belastbar und für jede Aufgabe bereit!" :-)


Leo7 antwortet um 06-12-2010 17:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Unfall bei Gottschalk
@soamist2, du hast recht
da du auch ein winziges teilchen des großen ganzen bist, und auch du die möglichkeit hast
deinen verstand so auszuweiten, dass du über dich hinausgehn kannst um die vernetzung zu allem was ist einen moment lang auszukosten , du einen mäßigen anteil am morphogenen feld bedarfst, wird dir eines tages vielleicht klar werden, wer du bist. oder auch nicht....that´s just your life
leo


teilchen antwortet um 06-12-2010 20:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Unfall bei Gottschalk

Peinlich, peinlich...
Die Zeitung "Österreich" titelte am Sonntag in einer Teilausgabe vom tollen Auftritt von Take That in der Sendung - der aufgrund des Unfalls aber gar nicht stattgefunden hatte...
Wirklich schlimm die Titelstory:„Robbie holt Show aus dem Koma"

http://de.tv.yahoo.com/blog/article/37556/wetten-dass-zeitung-erfindet-take-that-auftritt.html

Spätestens jetzt wäre der richtige Zeitpunkt die Zeitung abzubestellen - sollte sie tatsächlich jemand abonniert haben.



teilchen antwortet um 06-12-2010 20:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Unfall bei Gottschalk

@Leo7
...es gibt kein morphogenes Feld, sondern morphogenetische Felder.
Der eigene Anteil daran hat nichts mehr mit dem Verstand zu tun, sondern geht darüber hinaus in höhere Erkenntnisebenen.
Wenn Du schon über metaphysische Ereignisse schreibst, dann solltest Du präzise sein, denn sie sind für sich schon komplex genug.

:-) Teilchen



Leo7 antwortet um 07-12-2010 00:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Unfall bei Gottschalk
hallo teilchen
mein sinn liegt nicht vordergründig in der präzisierung, sondern vielleicht in der bewussten kryptologie.
ob in beider wortformulierungen nicht das "gleich" im sinne ruht, soll nicht meine aufgabe sein es zu klären. es genüge für den/die eine(n) einen link anzuführen oder für den/die andere(n) ein lebenlang damit zu verbringen um den wahren sinn des wortes zu ergründen. hieran sind nur zwei variablen von möglich richtigen deutungen angeführt in der endlosen vielzahl von richtigen und nicht richtigen erkenntniserklärungen- folglich liegt der bedeutsame punkt nicht auf richtig sondern auf dem nicht - also nicht wichtig und wichtig
wenn du präzision verlangst, verlangst du automatisch komplexizität - und umgekehrt.
im einfachen wahrnehmen der "dinge" wie sie sind liegt oft mehr lebendige einfachheit.
Wenn der menschliche verstand vom nicht wahrzunehmenden klang des flügelschlags eines schmetterlings spricht, so hat er ihn bereits wahrgenommen...dualität......oder steht irgendwo in einem gesetz, dass verstand nonpolar agiert?
:-) ...ein wunderbar symbolhaftes zeichen von liebender resonanz
ich danke dir :-)
leo


teilchen antwortet um 07-12-2010 08:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Unfall bei Gottschalk

@Leo7

Die Sprache ist uns gegeben, um uns verständlich zu machen.
Einfachheit vor Kryptologie.
Es würden Dich vielleicht gern mehr Leser verstehen...



Leo7 antwortet um 07-12-2010 08:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Unfall bei Gottschalk
guten morgen teilchen

danke, du hast recht, einfach zu sprechen ist eine hohe kunst....nicht zu sprechen eine höhere.
eventuell gut passend fällt mir dazu ein satz michelangelo buonarotti´s ein:

wie mache ich eine skulptur? ich nehme einfach von einem marmorblock alles weg, was nicht notwendig ist.

zurück zum eigentlichen thema:

Samuel, wir beten für dich in aller liebe!




Bewerten Sie jetzt: Unfall bei Gottschalk
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;262014




Landwirt.com Händler Landwirt.com User