Arretierung Steuergerät

Antworten: 3
  04-12-2010 14:58  lst85
Arretierung Steuergerät
Grüss euch!!!

Da ich grad einen Beitrag gelesen hab was das einrasten eines Steuergerätes anbelangt hätt ich auch eine Frage.
Bei meinem Einhebelsteuergerät hab ich auch diese arretierung drinnen was mich allerdings sehr stört weil man das Steuergerät nicht feinfühlig bedienen kann weil es sofort einrastet.
Kann man diese arretierung irgendwie entfernen???
Hab diese Kappe gegenüber dem Eingang des Bowdenzuges mal abgeschraubt, da sieht man eine Imbusschraube und darüber eine Feder. Herumgeschraubt hab ich noch nichts, will vorher wissen wie das funktioniert.

Danke für eure Antworten im voraus

Mfg lst85

  04-12-2010 16:32  gsiberger22
Arretierung Steuergerät
irgendwo bei dieser Feder müsste eine Kugel sein, die in einer Kerbe einrastet.
Kugel raus schluss mit einrasten.

  05-12-2010 10:11  lst85
Arretierung Steuergerät
Hallo gsiberger22!!!

Danke für deine Antwort,
aber ich seh da keine Kugel, hab versucht bei der Schraube die diese Feder spannt zu drehen aber da dreht sich alles mit. Also nix mit aufschrauben.
Wäre fur weitere Antworten sehr dankbar.

mfg lst85

  05-12-2010 12:45  dirma
Arretierung Steuergerät
hallo,
hier einige Tips:
1. das Kreuzhebelgehäuse ist Rechteckig, es muß richtig montiert werden, der Powdenzug zum heben - senken -Schwimmstellung gehört zur längeren Seite, weil der mehr Weg erreicht.
2. die Schwimmstellung und Arretierung ist da eingebaut, wo die lange Kappe am Steuergerät ist, und da müssten Ringe, Konus, Kugeln und kleine Feder zusätzlich drinnen sein. Die große Feder und die Teller sind für die Rückstellung in Neutralstellung zuständig. Die Schraube ist mit Schraubensicherung eingeklebt, mit einem Heißluftfön etwas erwärmen ( 80° ), bei der Schieberbohrung , wo der Powdenzug eingehängt ist , mit einem Dorn gegenhalten.
mfg.