Rattenschwanzlarvenplage

Antworten: 3
Fredyyy 31-07-2010 17:31 - E-Mail an User
Rattenschwanzlarvenplage
Wir haben ein großes Problem mit der Rattenschwanzlarve in unserem Stiermaststall.
Die Schädlinge kriechen im Güllekanal über die Seitenwände und Spalten über die Barrnmauer in den Futtertisch. Trotz Entleerung des Kanals gab es keine Besserung.
Wer hat eine Idee, wie man diese Schädlinge bekämpfen kann?



Rescha1 antwortet um 31-07-2010 19:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rattenschwanzlarvenplage
Die Firma Ogrispharma hat chemische Mittel gegen die Bildung der Rattenschwanzlarven.Wir hatten auch immer Probleme damit und haben heuer durch den Einsatz des Mittels Larvizide einen sehr guten Erfolg gehabt. Zu finden ist das Ganze unter www.ogrispharma.at


LandForst antwortet um 31-07-2010 20:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rattenschwanzlarvenplage
Wir hatten das selbe Problem!! Aber bei der Firma Biomin gibt es das "Alzogur" und das hilft!! www.biomin.at


viechti antwortet um 01-08-2010 10:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rattenschwanzlarvenplage
Wir hatten auch ein Riesenproblem mit diesen Viechern, die sind sogar ins Wohngebäude gekrochen ! Ich besorte mir bei einen landwirtschaftlichen Produktenhändler das Mittel INTERLARVTOX (www.interhygiene.de) . Damit habe ich alles eingesprüht,auch in die Güllegrube sprühte ich das Mittel. Nun sind TOD, denn sie können sich danach nicht mehr verpuppen und schlüpfen. Die daraus geschlüpfte Mistbiene lässt sich nur schwer bekämpfen ! Deshalb habe ich diesen Vorgang alle 3 Monate wiederholt und nach jeden gülle fahren. Wie schon gesagt nun sind sie TOD.


Bewerten Sie jetzt: Rattenschwanzlarvenplage
Bewertung:
1 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;245641




Landwirt.com Händler Landwirt.com User