BLM schluckt Tirolmilch

Antworten: 28
walterst 12-06-2010 17:07 - E-Mail an User
BLM schluckt Tirolmilch
Zwergenhochzeit ist das ja wohl keine, wenn die Nr. 1 unter österreichs MOlkereien die Nr. 4 aus Tirol schluckt. Mal sehen, was dies den Bauern bringt und für die restlichen Molkereien bedeutet.


fabian antwortet um 12-06-2010 18:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BLM schluckt Tirolmilch
hallo walter

was spricht dagegen, wenn zukünftig 18 000 milchbauern die milch bündeln ?

übrigens, ein Berglandmilch - Funktionär hat mir eine SMS gezeigt - BLM erhöht ab Juli auf 36,62 Cent inkl. in OÖ

jetzt müssen sich unsere Gmundner - Verantwortlichen endlich bewegen!


joholt antwortet um 12-06-2010 18:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BLM schluckt Tirolmilch
Werden halt die Deutschen zuwenig geboten haben. Es war ja voraus zusehn aber wenn man das bei uns zulaut gesagt hat wurde man gleich als depp hingestellt.
Werde mal mit gewissen personen telefonieren:-))))))
Mfg



tiroler antwortet um 12-06-2010 18:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BLM schluckt Tirolmilch
Von schlucken kann da wohl nicht die Rede sein !
mfg. Heinz


realist antwortet um 12-06-2010 19:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BLM schluckt Tirolmilch
dass die TM pleite ist, ist ja denen die mitdenken klar. Hab schon voe 3 Jahren behautet, dass Geisler der letzte TM Geschäftsführer ist und dass es in 5 Jahren keine eigenständige TM mehr gibt - dass es jetzt schon nach 3 Jahren soweit ist, ist etwas flotter als gedacht.
Der jetztige "Sanierer" wird wohl auch gesehen haben, dass da nichts mehr zu machen ist mit "Eigenständigkeit" usw. Bei diesen Vorständen, die vor unserer Landtags- Wahl zwecks "Wahlwerbung" den Geschäftsführer zwingen, mehr Milchgeld auszuzahlen als erwirtschaftet wird, muss jede Firma pleite gehen.

Hoffe dass dann wenigstens mal die Berglandmilch bei den Funktionären auch Änderungen herbeiführt.


Haggi antwortet um 12-06-2010 19:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BLM schluckt Tirolmilch
Von "Schlucken" kann da wirklich keine Rede sein, in feinem Deutsch heist das "strategische Kooperation"!
Man könnte auch sagen, die Nummer 4 (TM) hat eine turbolente Zeit hinter sich, die Milchlieferanten haben den Betrieb mit einem der schlechtesten Milchpreise gestützt, und jetzt begiebt man sich unter das dach der Nummer 1 (Bergland) um nicht mehr so schlecht da zu stehen. Auf Dauer kann man halt die Bauern auch nicht für blöd erklären...


Tyrolens antwortet um 12-06-2010 19:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BLM schluckt Tirolmilch
Hallo,

wer könnte hinter dieser "Fusion" stecken. Ich kann nicht recht verstehen, was die Berglandmilch an der Tirol Milch findet. Ist doch ein recht uninteressantes Unternehmen.


Fallkerbe antwortet um 12-06-2010 20:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BLM schluckt Tirolmilch


Wenn man "schluckt" schon im zusammenhang mit der Pleitefirma bringt, dann wäre wohl die Redewendung " die Kröte schlucken müssen" angebracht.

Der Käsehof sucht auch dringendst nach einem Partner. Bei einem Schuldenstand von 13 mio eine Herausforderung




edde antwortet um 12-06-2010 21:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BLM schluckt Tirolmilch
dann heissts künftig mehr denn je schön brav sein für die kleinen bäuerlein und alles schlucken, was der riesige übermächtige abnehmer fordert.....



alfalfa antwortet um 12-06-2010 21:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BLM schluckt Tirolmilch
Glaub es wird in den kommenden Jahren noch einige weitere "Partnerschaften" geben, wenn man die anstehende Lieberalisierung bedenkt, ist eben genau jetzt der beste Zeitpunkt um sich darauf vorzubereiten.
Angesichts der der vergleichsweise hohen Margen bei Käse, dem relativ guten Zugang bei Rewe, sowie der besseren Verwertbarkeit der Molke stellt die Tirol Milch für die Bergland sicher einen interessanten Partner dar. Bin Mal gespannt ob die Genossenschaftler bei der Bergland auch diesmal wieder alles Schlucken was ihnen vor die Nase geknallt wird, weil gefragt oder Zustimmung gesucht hat der Berglandvorstand bei der Landfrisch- Fision niemanden.

lg


joholt antwortet um 13-06-2010 09:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BLM schluckt Tirolmilch
@ tiroler glaubst du wirklich das es sich um eine reine zusammenarbeit handelt ? Da reden schon andere was gemacht wird und nicht die Vorstandsmitglieder. Die Bank bei der die ganzen schulden sind will das Risiko so gering wie möglich halten.
Mich wundert immer das die Bauern immer Glauben das der Vorstandt einer Genossenschaft soviel macht hat . Nach aussen hin vieleicht aber wenn der Rewiesor mit und der Geschäftsführer mit den zahlen kommen dann sind die meisten sofort überfordert das ist Fakt und kann keiner bestreiten denn die Bank schaut schon genau darauf wer in den Vorstandt kommt und wer gar keine schance hat.
Mfg


Tyrolens antwortet um 13-06-2010 09:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BLM schluckt Tirolmilch
Nein, darum frag ich ja. Steht da die Raiffeisen mit erhobenem Zeigefinger hinter der TiMi und sagt, fusioniert mit der BLM oder wir drehen euch das Licht ab? Oder ist's der Bauernbund, die ÖVP? Die üblichen Verdächtigen halt?


mfj antwortet um 13-06-2010 10:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BLM schluckt Tirolmilch


So eine Fusion müssen ja "gewählte Gremien" absegnen.
Wenn´s demokratisch abgehen soll - würde ich auf eine a.Gen.Vers. plädieren.

Was wurde denn den Mitgliedern versprochen bzw. vorgerechnet?

...ohne mich hier auszukennen, Tyrolens würde ich sagen: Die Tirol Milch ist guter Name - und damit ein guter Werbeträger - für Urspünglichkeit, Natürlichkeit und sonstigen Buchstaben-Gemüse.

Und das zählt manchmal mehr, als irgendwelche Bilanzzahlen.....;-)






Tyrolens antwortet um 13-06-2010 11:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BLM schluckt Tirolmilch
Logisch muss da die Gen.Vers. abstimmen.

Aber was an der Marke "Tirol Milch" so toll sein soll... Bei uns steht die nicht unbedingt für Qualität. Da müsste man schon eher die Zillertal Milch kaufen. ;)


joholt antwortet um 13-06-2010 11:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BLM schluckt Tirolmilch
@ Tyrolens :-)))))


tiroler antwortet um 13-06-2010 13:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BLM schluckt Tirolmilch
Zuerst müssen einmal mindestens 2/3 der Bauern ja dazu sagen !Sonst geht nix.
mfg. Heinz


alfalfa antwortet um 13-06-2010 13:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BLM schluckt Tirolmilch
glaub die Bergland braucht nur eine einfache Mehrheit, bin ma aber ned sicher!

lg


tiroler antwortet um 13-06-2010 15:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BLM schluckt Tirolmilch
Bei der TM müssen 2/3 der Bauern zustimmen.
mfg. Heinz


joholt antwortet um 13-06-2010 15:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BLM schluckt Tirolmilch
@ tiroler Die 2/3 sind sicher kein problem bei einer abstimmung kommen eher 100% zusammen. Es kommt halt auf die vorbereitung an haben es letzte jahr bei unserer genossenschaft erlebt. Der druck von oben wird sehr groß sein wenn im heiligen schwarzen land tirol solche endscheidungen getroffen werden müßen.

tirol.orf.at/stories/449454/
mfg


Tyrolens antwortet um 13-06-2010 16:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BLM schluckt Tirolmilch
ja ja, die niedrigeren Produktionskosten... Dann können sie den Standort Wörgl ja eh gleich wieder zusperren...

Würde mich interessieren, was die TiMi groß in diese Partnerschaft einbringt. Außer den Milchbauern fällt mir da nicht viel ein. Außer Latella natürlich. Das innovative Produkt aus den 90er Jahren. ;)


alfalfa antwortet um 13-06-2010 17:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BLM schluckt Tirolmilch
was die Milchbauern betrifft, is die TM wohl aus wirtschaftlicher Sicht der wohl ungeeignetste partner, viele kleine Betriebe in einem Bundesland in dem die Bergland keine Synergien bei der Abholung nutzen kann, weite Wege zu den Standorten in OÖ oder Kärnten, Stmk.
Also wie gesagt wann dann sind die Synergien eher beim Verkauf, mit besserer Verwertbarkeit und etwas besserer Stellung gegenüber dem Handel, die Bergland liefert kaum nennenswerte Produkte an Rewe, die Tirol Milch hat sicher mehr Regalfläche, anders bei Hofer und Spar.

lg


grasi1 antwortet um 13-06-2010 19:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BLM schluckt Tirolmilch
Geht doch endlich einmal von der Bauernbank - Reiffaisen weg, und wechselt zu einer anderen, das zeigt die größte Wirkung!
Das könnt ihr mir glauben, ich habe es gemacht, da gibt es sofort Krisensitzung!
Wenn das in jeden Ort einige Bauern machen würden, wäre das mit Abstand die beste Lösung, da schauen sie blöd aus der "Wäsch".


bali antwortet um 13-06-2010 22:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BLM schluckt Tirolmilch
Da hast absolut recht, über die Landfrisch wurde voll drüber gefahren,(außer das der ehemalige Geschäftsführer und der Obmann neue Posten mit mehr Cash bekammen), jetzt ist Tirol Milch dran und als nächste die Stainzer, wo ja auch die BLM Führung schon gesichtet wurde.


walterst antwortet um 14-06-2010 00:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BLM schluckt Tirolmilch
Na ja, schaun wir, mal, wo der Käsehof landet, bevor die Stainzer aufgesaugt wird und was die OM und die NÖM zusammen ausbrüten - das Küken sollte ja im Juni schlüpfen.....


teilchen antwortet um 14-06-2010 06:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BLM schluckt Tirolmilch

@Tyrolens

Lattella verkauft sich immer noch gut, schau Dir einmal die Regalflächen an.
Und Du findest es überall. Auch Dany+Sahne verkauft sich gut, das auch von TirolMilch produziert wird.
Beides hochpreisige Premiumprodukte. Das ist nicht Nichts.

Ohne es beweisen zu können, denke ich, dass die TM auch bessere Milchqualität bekommt, weil die kleinteiligen alpinen Betriebe in besserer Qualität produzieren (Weidegang, Almhaltung...) als Massentierbetriebe.




Tyrolens antwortet um 14-06-2010 08:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BLM schluckt Tirolmilch
Dany + Sahne ist eine Auftragsarbeit. Wenn Danone keine Lust mehr hat - tschüss.

Zur Qualität - besuche mal richtige Tiroler Molkereien. ;)

Aber ich find's bemerkenswert, dass die Marke "Tirol" scheinbar doch zieht. Ich hätte mir nicht gedacht, dass dieser Schmäh noch zieht.



tiroler antwortet um 14-06-2010 08:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BLM schluckt Tirolmilch
Die Bauern sind stark dagegen.Steixner und Hechenberger(ÖVP) stark dafür.
mfg. Heinz


joholt antwortet um 14-06-2010 09:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BLM schluckt Tirolmilch
@ tiroler Die Bauern stark dagegen?? Ich bin zwar kein TM lieferant aber mit denen ich zu tun habe sind alle dafür warum wohl. Und von denjenigen der am meisten dafür ist wird überhaupt nichts gesagt.
mfg


Tyrolens antwortet um 14-06-2010 09:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
BLM schluckt Tirolmilch
das war doch bei den TiMi Bauern immer so, dass sie alles geschluckt haben. Zweckoptimismus - "Wird schon gut sein, das was sie machen."
Und gefragt wurde man ja auch nie wirklich. Das Unterzeichnen einer Erklärung zum Verzicht auf Gentechnik freie Futtermittel war ja auch so eine Farce.


Bewerten Sie jetzt: BLM schluckt Tirolmilch
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;240149




Landwirt.com Händler Landwirt.com User