Antworten: 4
fredl0699 29-05-2010 06:00 - E-Mail an User
Kleegras düngen
Hallo
Ich habe voriges Jahr im Frühjahr ein Kleegrasfeld neu angelegt. Hab im Herbst Gekalkt. Es hat den Winter gut überstanden, aber der Ertrag war beim ersten Schnitt nicht besonders gut. Soll ich das Kleegras Düngen - wenn ja mit welchem Dünger. Die Knöllchenbakterien müßten doch genügend Stickstoff bilden. Schadet düngen nicht die Bakterien. Es handelt sich um eine Rotkleegrasmischung.
lg
fredl



werwiewas antwortet um 29-05-2010 06:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kleegras düngen
Unbedingt Mineraldünger streuen!! Und zwar Urgesteinsmehl ca. 1000kg/ha.


Noro antwortet um 29-05-2010 08:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kleegras düngen
ja ganz wichtig und mist. klee braucht phosphor und kali, der stickstoff ist neben sächlich, kannst aber zur not und wenn du zu viel hast 5, max. 10 m³ Gülle aufs hektar fahrn...


orchkatzl antwortet um 29-05-2010 08:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kleegras düngen
gülle verdünnt 1-1 mit wasser ca.15 kp. pro aufwuchs und schnitt
habe sehr hohe erträge
kalken vor anbau.


Tyrolens antwortet um 29-05-2010 10:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kleegras düngen
Sind überhaupt Knöllchen da und wenn, wo sitzen die? Eng an der Hauptwurzel oder draußen auf den Feinwurzeln?

Düngung wurde schon gesagt, Ca, K, P aber auch Mo und Co sind wichtig.
Stickstoff nur geben, wenn schon Hopfen und Malz verloren ist.


Bewerten Sie jetzt: Kleegras düngen
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;238671




Landwirt.com Händler Landwirt.com User