Nachsaat in Steillagen

Antworten: 3
Felderer 31-03-2010 18:58 - E-Mail an User
Nachsaat in Steillagen
Hallo,
durch die Umstellung von Festmist auf Gülle entstehen bei meinen Wiesen immer mehr Lücken. Jetzt möchte ich nachsähen. Wie kann ich in Steillagen am besten nachsähen? Wann ist der beste Zeitpunkt, vor oder nach dem Güllen, vor oder nach dem eggen(kann einige Wiesen mit Mähtrac befahren)? Danke für jeden helfenden Eintrag

Gruß Peter



Mingo antwortet um 01-04-2010 07:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nachsaat in Steillagen
Hallo Felderer,
habe diese Sitiation schon seit langem und in groben Zügen funktioniert es so.Die beste Zeit fürs nachsääen ist wenn die Gräser spitzen. habe am Metrac eine Wiesenegge montiert und vorne drauf einen Kleinsamenstreuer.Ich mache es meistens vor dem Güllen, es geht auch nach dem güllen da dann auch eine mögliche Kruste verrieben wird. bei sehr steilen Flächen nimmst eine handbetriebene Kleeschleuder aber dort vor dem güllen um eher einen bodenkontakt herzustellen,da machst du einige Ha am Tag . Eine stabile Grasnarbe an Steilhängen zu erhalten ist schwierig schon auch wegen der Trockenfasen, Narbenschäden usw. Deshalb mache ich die Nachsaat jedes Jahr .
Grüße Mingo


schnorre antwortet um 01-04-2010 11:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nachsaat in Steillagen
Hoi Peter,
tusch du awin viel Gülle nieder? I hon a af Gülle umgstellt, hon obo keine Probleme!
I hon eher die Probleme mit Beschädigung der Narbe durch Fahrzeuge und Weide!
I saa olbm im Frühling mit do Hand noch, holt jo net zi spote!! In einige Feldo hon is schon gemocht!
Am 09. April in Vöran und in 08. Mai in Stams in Tirol sein Grünlandtage mit Schwerpunkt Gülle und Nachsaat. (Maschinenring Zeitung)!
I wer sicher ba an fohrn. Ausgelernt hot man nie.
LG aus Innichen



Felderer antwortet um 01-04-2010 13:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nachsaat in Steillagen
Hoi Schnorre,
Gülle hon i in Hülle und Fülle;-) Auslauf und Güllegrube sind nicht überdacht, dadurch habe ich sehr viel Regenwasser in der Gülle. Ist aber sicherlich nur von Vorteil. Ich bin auf 1350mt und mähe 3mal. Vor 5 Jahren habe ich nur 2mal gemäht, jetzt aber durch die Gülle wächst mehr. Ich gehe sicherlich nicht "sparsam" mit der Gülle auf meinen Feldern um...Dort wo ich mit dem Mähtrac fahre habe ich eine geschlossene Grasnarbe, dort wo ich mit der Mähmaschiene arbeite nicht - keine Ahnung wieso.. Vöran Stams... des klingt interessant, wer i sicho fohrn

Gruß aus Gsies


Bewerten Sie jetzt: Nachsaat in Steillagen
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;232367




Landwirt.com Händler Landwirt.com User