Lindner Geotrac 94 - Fendt 210

Antworten: 22
Trulli 18-01-2010 23:06 - E-Mail an User
Lindner Geotrac 94 - Fendt 210
Gesucht: Kompakter, wendiger Grünlandtraktor für ebenes, bis leicht hügeliges Gelände...

Mein Geo 93 ist mit zwei 800kg Aufbereitermähwerke (gesamt 4,4m),ziemlich an der Grenze.....
Die "trockene" Kupplung ist für diese Ansprüche eher doch nicht geeignet...
Auf der Ebene reicht die Leistung, am Hang ist`s nicht lustig.....
Auch fehlt das Power-Shuttle...

Es sind auch noch Steyr und John Deere Händler in der Nähe......

Wendig, nicht "patschert" soll er sein....da etwas beengte Hofverhältnisse....

Was meinen die Praktiker?

mfg




FraFra antwortet um 19-01-2010 11:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 94 - Fendt 210
wenns an der kupplung scheitert ??

wäre da nicht ein wenig mehr schmalz angesagt??

habe 5500 mitFL und 8000bst obern auf trokene kupplungen jeweils die erste

wieviele bst macht die kiste jährlich??

was soll den so ein fendt210 kosten??


Gstettnbauer antwortet um 19-01-2010 13:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 94 - Fendt 210
www.rigitrac.ch


kraftwerk81 antwortet um 19-01-2010 13:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 94 - Fendt 210
@Gstettnbauer,

Nett!

Was kostet sowas?


ludwig1 antwortet um 19-01-2010 13:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 94 - Fendt 210
also Geo 94 (102 PS, 420 Nm) und Vario 210 (408 Nm, 99 PS) haben kaum mehr Leistung als dein Geotrac 93 (395 NM, 93 PS), wenns mehr sein soll, würde ich zwischen Vario 211 (458 Nm), den Geotrac 124er (126 PS / 550 Nm), John Deere 6430 Premium (123 PS, 512 Nm) und Steyr Profi 4130 (132 PS, 594 Nm) - letzteren finde ich für diesen Einsatzzweck besonders interessant, weil er bei Zapfwellenbetrieb 10 PS Powerboost bietet. Wobei: der Vario 211 ist sicher der kompakteste.


Gstettnbauer antwortet um 19-01-2010 14:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 94 - Fendt 210
ich weiß es nicht, aber i glaub so im Fent 200 Vario bereich...


Deerer_001 antwortet um 19-01-2010 19:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 94 - Fendt 210
Wer das Geld hat, für den gibt es nur den Fendt und keine Alternative!

Für den Otto-Durchschnitts-Grünland-Landwirt ist meiner Meinung nach der neue Lindner der Beste bei uns! Wenn er noch Vorgewendemanagement hätte, würde ich ihn mir auch kaufen!
Gutes Getriebe, 1a Bedienung toll mit IBC Monitor & EHR-Bedienung, tolles Desing, super Kabine, tolle Vorderachfederungs option & Motor!
Preis ist auch in Ordnung!

Nimm Lindner und sei glücklich! ^^

Außerdem kann der neue Lindner auch noch anderes, wegen seiner Bauform, als Mäwerk und Zetter schleppen! Der zieht auch mal zB den Hackschnitzelhacker!

MfG Deerer


rotfeder antwortet um 19-01-2010 20:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 94 - Fendt 210
Hallo!
Wobei noch gesagt werden muß, das der Fendt nicht teurer als der Steyr oder Lindner oder vergleichbare Marken ist. Das der Fendt der teuerste ist, ist nur ein Aberglaube, bei uns hat einer einen Steyr gekauft, der hatte auch einen geschmalzenen Preis.


6145 antwortet um 19-01-2010 20:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 94 - Fendt 210
Ihr wollt aber nicht ernsthaft sagen, dass ein Fendt 210V bspw. mit einem Steyr 9095MT viel gemeinsam hätte?
Fendt 200V entspricht vom Radstand, Höhe, Breite etc. einem Steyr Kompakt bzw. JD 5000 G.
Mit einem JD 5000 M/R oder Steyr MT muss man jedoch korrekterweise einen Fendt 300V vergleichen.
DIe Stufenlos-Technologie ist ein hervorragender Komfortgewinn, nur sehe ich in der Klasse deutlich unter 100 PS nicht den Vorteil, weil jeder Vario nun einmal Kraft frisst - warum hat denn nur Stufenlose so ein Trumm von Ölkühler?


ANDERSgesehn antwortet um 19-01-2010 21:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 94 - Fendt 210
@6145
mit dem ölkühlertrumm hast schon recht, aber nimm´s etwas mehr gelasssen. ;)
vielleicht schwebt trulli ein 600/65R "30" und nicht "34" vor, dann paßt es wieder der vergleich, weil sie (mt, 200, 5000 und 94) die annähernt die gleiche tatsächlichgewichtsklasse ist.

@ludwig
in der kompaktklasse gibt es weitere 2 klassen die leichte und die noch leichtere klasse. zur ersteren gehören profi und co. sonst super beitrag.

@trulli
wenn dir die "preis"klasse ca 65.000€ vorschwebt, würde ich dir bei gleicher ausstattung den 309 vorschlagen (getriebe und motor ist schraubengleich wie 312), denn derzeit sind sie neu zu schäppchenpreisen zu haben (ca 60% vom listenpreis). ein chip gibt´s auch direkt vom händler auch dazu, dann hast dein leistungsmanko ausgepügelt. ein 200er und 300er mit gleicher ausstattung kostet zur zeit gleich viel. die in marktoberndorf, die spinnen !!!

lg
ANDERSgesehn.

ps: @6145 schon bestellt?



6145 antwortet um 19-01-2010 22:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 94 - Fendt 210
@ANDERSgesehn:
Ja, bestellt. Die Type habe ich ja schon zwischen den Zeilen durchklingen lassen ;-)



Trulli antwortet um 20-01-2010 09:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 94 - Fendt 210
Vielen Dank für die Einträge!

Mein 93er hat 540/65-R30, stimmt ANDERSgesehn, dabei soll es bleiben...
Ein Lindner ist nicht gerade billig, ich kann mir vorstellen das ein Fendt preislich nicht um die Welt teurer sein wird....
Der 300er ist dann wirklich eine gute Alternative! Das müßte dann so wie der Lindner auch schon ein Vierzylinder sein.....
Ist dann nur mehr zu vergleichen wie er mit den Abmessungen, Gewicht und Wendigkeit im Gegensatz zum 94er steht....
Ein stufenloses Getriebe würde schon erheblichen Fahrkomfort bringen, meiner Meinung nach auch die Zukunft.....
Entscheidend wird dann der Preis dafür sein.....

mfg




schladek antwortet um 20-01-2010 13:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 94 - Fendt 210
Servus trulli!

Bei Deinem Einsatzprofil kannst Du sicher mehr als 1 LS-Stufe vertragen; würde daher eine Kategorie höher gehen:

- Linder 104/114/124
- Fendt 300 (200 mit 3 Zyl. halt ich für ungeeignet)
- JD 6030 (geht genauso 5000R = gleich kompakt wie Dein 93er Geo)
- Steyr Profi

Erfahrung hab ich nur mit JD: bisher rd. 4000h problemlos - kein einziger Ausfall.

Der Grund Deiner Reifenwahl 30'' können nur niedrige Einfahrten sein; ein größerer Reifen bietet ansonsten eigentl. nur Vorteile wie bessere Zugkraft u. Bodenschonung.

Das Beste ist - wie immer in so einem Fall - ALLE in Frage kommenden ausgiebig ausprobieren; da trennt sich die Spreu schnell vom Weizen.

Viel Glück bei Deiner Entscheidung!

schladek



Geo42 antwortet um 20-01-2010 17:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 94 - Fendt 210
hallo ludwig1. Also ich muss schon sagen, dass du hir Äpfel mit Birnen und Zwetscken vergleichst. 211Vario ist 3-Zylinder. Geo124 ist 4-zylinder und kaum erprobt, JD6430 Premium ist High-Tech und Steyr auch mit fast 3meter Bauhöhe. Ich glaube, hier wird ein anderer Traktor(kompakte Abmessungen und weniger Gewicht) gesucht.


PutznSepp antwortet um 20-01-2010 21:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 94 - Fendt 210
Bei deinen Gebrauch würde ich nie einen Traktor mit drei Zylinder drin nehmen eher zum schwadern. gg

100 ps mindestens bis 120 reichen. Würde vorschlagen Wennst einen Lindner willst ab 4 serie 114 aufwärts Fendt 311, usw.

Ich zb hab einen Mf 5445 mit chip Den mit der neuen Common-Rail-Einspritzung und mit der höheren neuen klapphaube.
Super Leistung und Qualität tolles Fahren.

Vieleicht würde der auch passen is geschmackssache





PutznSepp antwortet um 20-01-2010 21:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 94 - Fendt 210
Finde Den Vergleichstest interessant. Hoffentlich stört das keinen das ich das reingeb.

http://www.topagrar.com/index.php?option=com_content&task=view&id=14154&Itemid=406


schladek antwortet um 21-01-2010 10:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 94 - Fendt 210
Servus Geo!

Bin auch Deiner Meinung - bleibt als wirklich kompakter mit zeitgemäßer Technik nur der JD 5000R über. Der ist sehr gut ausgestattet u. als 5020er Serie auch schon lange erprobt.
Den MF 5400 halt ich nicht für kompakt - spielt in der Liga JD 6030 Comfort usw.. Den hat der Trulli aber ohnehin nicht in der Auswahl.

schladek




PutznSepp antwortet um 21-01-2010 11:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 94 - Fendt 210
Wenn man mit zwei aufbereiter mähwerke fährt Würde ich nicht unbedingt einen kleinen kompakten nehmen.


schladek antwortet um 21-01-2010 12:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 94 - Fendt 210
Servus PutznSepp!

Warum nicht?

mfg
schladek


mb162 antwortet um 23-01-2010 11:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 94 - Fendt 210
Hallo Trulli


für welchen Traktor hast du dich entschieden?





ANDERSgesehn antwortet um 14-04-2010 20:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 94 - Fendt 210

@trulli

wie wurde entschieden?

(rein nur aus interesse)
ANDERSgesehn.




Trulli antwortet um 14-04-2010 21:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 94 - Fendt 210
Ich habe noch nicht entschieden!
Aufgrund privater Umstände um ein Jahr aufgeschoben!

Ziehe jetzt allerdings auch die 300er Serie in Betracht......
Tendiere aber zu Lindner, denn bereits seit 1971 Lindner am Betrieb...
und zufrieden.....
Sollte sich der Fendt aber preislich nicht zu sehr abheben, dann doch Fendt..

mfg


Deerer_001 antwortet um 14-04-2010 21:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lindner Geotrac 94 - Fendt 210
Also ich würde mir den 5000R mal ansehen! Top Kabine, Getriebe sogar mit hochwertiger LS-Stufenautomatik, Perma Kupplung, Allrad- und Getriebeautomatik, Vollrahmen, ziemlich wendig und auch kompakt. Sparsamer Motor, meiner Meinung nach ziemlich gutes Preis/Leistungsverhältnis! Wenns größerer sein soll, bist natürlich mit dem 6030 auch gut bedient, find ich aber eher zu "bullig" für's Grünland (meine Meinung).


MfG Deerer


Bewerten Sie jetzt: Lindner Geotrac 94 - Fendt 210
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;219488




Landwirt.com Händler Landwirt.com User