Antworten: 15
  26-12-2009 18:40  browser
Ausländer ??
Warum sind wir Österreicher keine Ausländer wenn wir im ausland wohnen arbeiten usw ??
Kroaten Albaner Türken sind Ausländer und warum wir Österreicher nicht ??

  26-12-2009 19:05  walterst
Ausländer ??
Untersuchungen zu dem Thema anno 1940:

Die Fremden

Karlstadt: Wir haben in der letzten Unterrichtsstunde über die Kleidung des Menschen gesprochen und zwar über das Hemd. Wer von euch kann mir nun einen Reim auf Hemd sagen?
Valentin: Auf Hemd reimt sich fremd!
Karlstadt: Gut - und wie heißt die Mehrzahl von fremd?
Valentin: Die Fremden.
Karlstadt: Jawohl, die Fremden. - Und aus was bestehen die Fremden?
Valentin: Aus "frem" und "den".
Karlstadt: Gut - und was ist ein Fremder?
Valentin: Fleisch, Gemüse, Obst, Mehlspeisen und so weiter.
Karlstadt: Nein, nein, nicht was er ißt, will ich wissen, sondern wie er ist.
Valentin: Ja, ein Fremder ist nicht immer ein Fremder.
Karlstadt: Wieso?
Valentin: Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.
Karlstadt: Das ist nicht unrichtig. - Und warum fühlt sich ein Fremder nur in der Fremde fremd?
Valentin: Weil jeder Fremde, der sich fremd fühlt, ein Fremder ist und zwar so lange, bis er sich nicht mehr fremd fühlt, dann ist er kein Fremder mehr.
Karlstadt: Sehr richtig! - Wenn aber ein Fremder schon lange in der Fremde ist, bleibt er dann immer ein Fremder?
Valentin: Nein. Das ist nur so lange ein Fremder, bis er alles kennt und gesehen hat, denn dann ist ihm nichts mehr fremd.
Karlstadt: Es kann aber auch einem Einheimischen etwas fremd sein!
Valentin: Gewiß, manchem Münchner zum Beispiel ist das Hofbräuhaus nicht fremd, während ihm in der gleichen Stadt das Deutsche Museum, die Glyptothek, die Pinkothek und so weiter fremd sind.
Karlstadt: Damit wollen Sie also sagen, daß der Einheimische in mancher Hinsicht in seiner eigenen Vaterstadt zugleich noch ein Fremder sein kann. - Was sind aber Fremde unter Fremden?
Valentin: Fremde unter Fremden sind: wenn Fremde über eine Brücke fahren und unter der Brücke fährt ein Eisenbahnzug mit Fremden durch, so sind die durchfahrenden Fremden Fremde unter Fremden, was Sie, Herr Lehrer, vielleicht so schnell gar nicht begreifen werden.
Karlstadt: Oho! - Und was sind Einheimische?
Valentin: Dem Einheimischen sind eigentlich die fremdesten Fremden nicht fremd. Der Einheimische kennt zwar den Fremden nicht, kennt aber am ersten Blick, daß es sich um einen Fremden handelt.
Karlstadt: Wenn aber ein Fremder von einem Fremden eine Auskunft will?
Valentin: Sehr einfach: Frägt ein Fremder in einer fremden Stadt einen Fremden um irgend etwas, was ihm fremd ist, so sagt der Fremde zu dem Fremden, das ist mir leider fremd, ich bin hier nämlich selbst fremd.
Karlstadt: Das Gegenteil von fremd wäre also - unfremd?
Valentin: Wenn ein Fremder einen Bekannten hat, so kann ihm dieser Bekannte zuerst fremd gewesen sein, aber durch das gegenseitige Bekanntwerden sind sich die beiden nicht mehr fremd. Wenn aber die zwei mitsammen in eine fremde Stadt reisen, so sind diese beiden Bekannten jetzt in der fremden Stadt wieder Fremde geworden. Die beiden sind also - das ist zwar paradox - fremde Bekannte zueinander geworden.

  26-12-2009 19:35  eder81
Ausländer ??
Auslaender nennt man in der Regel die Leute, die sich in Oesterreich einnisten, weil es ihnen da besser geht als zuhause, und das tun die Beispiele ausnahmslos, die Du angefuehrt hast. LG

  26-12-2009 19:48  tree_01
Ausländer ??
schlicht und einfach deswegen, weil wir weder prallelgesellschaften bilden, noch alte leute aus ostanatolien und sebrenica nachholen, keine analphabetischen bräute aus hinterhinten nachholen, nicht infiltrieren und unterwandern - sprich- wir sind keine bedrohung.
werden auch nicht fremdgesteuert von irgendeinem pädophilen propheten.
daher hat man uns gern - :-)

lg, wp


  26-12-2009 20:03  Faltl
Ausländer ??
Furchtbar, Weihnachten ist gerade vorbei und die Hetze geht schon wieder los.

  26-12-2009 20:10  Icebreaker
Ausländer ??
Hetze?
Und nur weil "Weihnacht"szeit is darf man nicht .......?
Finde ich Schein-heilig.

Wos wegt, des hot's ;-)
Das ganze Jahr über, oder an >gewissen< Tagen nicht?



  26-12-2009 20:12  biolix
Ausländer ??
Hallo !

hatten eine nette WEihnachtsandacht am 24. in unserer Kapelle mit "unserem" polnischen Pfarrer, der schon na schätze ich 20 Jahre hier ist, und in gebrochenen Deutsch in seiner Predigt meinte, "gerade die die Familie so hoch halten, dann doch wieder gegen sie arbeiten, und es wichtiger wäre wieder zu schauen das Ö Kinder bekommen, und nicht durch zuzug alles zu regeln..." .. wie recht er nur hat, oder meinte er es selbstironisch ?

Wie viele Ausländer sind in der kath. Kirche beschäftigt ? sogar ohne anmeldung mancher.. ?

lg biolix

  26-12-2009 20:53  tree_01
Ausländer ??
Hetze?

stimmts leicht nicht?
jene, welche behaupten, dies sei hetze, beschreiben mir bitte ihre sichtweise der realität.
sollte sie dieselbe sein, jedoch nur in schu-schu, haben wir sowieso keine zeit zu verlieren.

lg, wp

  26-12-2009 20:59  teilchen
Ausländer ??

Uns geht's nicht schlecht in unserem Land.
Daher wandern nur die Mutigen aus.
Nicht die Armen und Ungebildeten, sondern die Gebildeten und Unternehmerischen wandern aus. Niemand geht aus politischen oder wirtschaftlichen Gründen.
Naja, falls das rechte Läger stärker wird, vielleicht wird es dann einigen Intellektuellen bald zu blöd.

Apropos Österreicher als Ausländer:
Ich hab mal als Studentin in den Ferien in der Schweiz in der Gastronomie gearbeitet, da sind wir Österreicher ganz schön Ausländer. Gleichauf mit Türken, Spaniern und Ostdeutschen.



  26-12-2009 21:12  schellniesel
Ausländer ??
Kann eure meinung nicht teilen!
Wieso sollten Österreicher im Ausland nicht als Ausländer bezeichnet werden?
So lange wir Touristen sind is klar das wir dort willkommen sind bringt ihnen ja Geld! Das Gleiche Gilt bei uns auch!
In der regel ist die Österreichische Metalität nicht so uns schmeißt im eigen land alles hin um wo anders vielleicht sogar noch auf kosten anderer zu leben! Deshalb wird man den ausdruck Ausländer in bezug auf einen Österreicher auch nicht so oft hören!
Mfg schellniesel


  27-12-2009 09:03  kotelett
Ausländer ??

@teilchen

Laut Auskunft der Statistik Austria und des BMEIA verlassen jedes Jahr ca. 14.000 Menschen Österreich auf nimmer Wiedersehen. Jedes Jahr eine Stadt wie Tulln, Perchtoldsdorf, Bad Ischl oder Gmunden. Weg. Es handelt sich dabei zum größten Teil um Ärzte und Wissenschaftler, Facharbeiter und Handwerker, Techniker, Ingenieure und ehrgeizige Dienstleister. Das Durchschnittsalter der Auswanderer beträgt 32 Jahre.

  27-12-2009 10:52  Moarpeda
Ausländer ??
neueste meldung aus der türkei.

bei einem besuch in ankara hielt die deutsche ministerpräsidentin angela merkel eine rede vor 20.000 in der türkei lebenden deutschen und erntete tosenden applaus.


aus dem inhalt:

"ihr braucht euch nicht an die islamische kultur anzupassen, denn eure fruchtbaren frauen werden von euren starken männern so viele fruchtbare kinder bekommen, dass eure kultur in absehbarer zeit in der türkei führend ist"

der türkische ministerpräsident schluckte schokiert und meinte schüchtern er sei ein präsident aller türken.



  27-12-2009 12:07  Fallkerbe
Ausländer ??


Die Westlichen Bundesländer haben seit mehreren Jahrzehnten zuzug insbesondere aus der Steiermark und aus Kärnten. Intolerante Menschen würden von Wirtschaftsflüchtlingen sprechen ;-)
Sie sind aber meist ganz schnell integriert, obwohl viele die "Landessprache" ihr ganzes Leben lang nicht erlernen ;-)

In den letzten Jahren wurden die Kärntner und Steirer im Bau und Tourismuss aber vielfach von den Ossis abgelöst.


mfg




  27-12-2009 21:02  teilchen
Ausländer ??

@kotelett

Interessant - Danke für die Zahlen.
The world in Austria is too small for some...



  27-12-2009 21:28  Moarpeda
Ausländer ??
@teilchen

....aber groß genug für zugewanderte perspektivenlose hilfsarbeiter und in folge arbeitslose und deren nachfolgende familien........

  27-12-2009 21:32  Moarpeda
Ausländer ??
@faltl

du solltest einmal überlegen gegen wen du hetzt, das ist noch furchtbarer :-((