Aktuelles Heft

Probeheft

Forstwege: Böschungen einfacher pflegen

Kategorien zum Thema: Wald Forsttechnik Forstwirtschaft Top
Im Laufe der Jahre wachsen die Böschungen unserer Forstwege gerne zu. Das kann bei wenig befahrenen Wegen dazu führen, dass sie für LKW oder andere Maschinen unbefahrbar werden. Helmut und Ewald Längle haben eine Technologie entwickelt, mit der sie Wegböschungen maschinell einfach und schnell säubern können.
Die Brüder Längle arbeiten zum Säubern der Böschungen mit einer Energieholzzange und einer Fräse.
Die Brüder Längle arbeiten zum Säubern der Böschungen mit einer Energieholzzange und einer Fräse.
Zwei 250 PS starke Deutz-Traktoren mit aufgebauten 8 m-Kränen sind die Trägerfahrzeuge für je eine Böschungsfräse und eine Energieholzzange. An den Traktoren hängen große Kipper mit verlängerter Deichsel, auf denen ein Hacker und ein Gebläse aufgebaut sind. Mit den selbst entwickelten und gebauten sowie patentrechtlich geschützten Maschinen fährt das Brüder-Unternehmerpaar die Forstwege entlang und arbeitet die Böschungen frei.
Traktor 1 zwickt das stärkere Holz bis max. 25 cm Stammdurchmesser ab. Mit dem Kran und der Energieholzzange kann der Stamm sogleich dem Hacker zugeführt werden und die Biomasse wird quasi automatisch gesammelt. Mit dem nachfahrenden Traktor 2 wird die Böschung dann freigefräst. Kleinerer und kürzerer Bewuchs wird einfach abgefräst und die Grünmasse wiederum mittels Gebläse abgesaugt und auf einen Kipper geblasen. Alternativ kann das Häckselgut natürlich auch auf die Böschung ausgeblasen werden. Die Arbeitskette kostet zwischen 1,90 und 2,50 Euro je Laufmeter Forstweg. Solcherart freigestellte Wegböschungen sollten wieder für rund 15 Jahre optimal nutzbar sein.

Autor: Konrad LIEBCHEN

Mehr über die Vorteile dieses Systems lesen Sie im LANDWIRT 24/2017.
Bestellen Sie hier kostenlos und unverbindlich Ihr Probeheft Ausgabe 24/2017 (solange der Vorrat reicht)

Aktualisiert am: 07.12.2017 09:00
Mehr zum Thema Wald

Hangsicherung mit Holzwolle

Ein Schweizer Unternehmen hat die Idee des Erosionsschutzes mit Vliesen aus Holzwolle belebt. Wir haben uns angesehen, wie das ökologisch abbaubare Produkt den Boden gegen Wind und Wasser schützt.

Neuer LFI-Lehrgang für Arbeit mit Pferden

Zusätzlich zum bereits vom LFI (Ländliches Fortbildungsinstitut) angebotenen Zertifikatslehrgang „Reitpädagogische Betreuung“ gibt es nun einen zweiten Lehrgang, bei dem ebenfalls das Pferd im Mittelpunkt steht.

Forststraßen: Gemeinsame Wege bauen

Oft ist es sinnvoll oder gar die einzige Möglichkeit, einen gemeinsamen Weg für forstliche Bringungszwecke zu bauen. Nicht nur bei der Aufteilung der Kosten gibt es dabei mehr als eine Abzweigung.

Waldumbau zum Laub-Nadel-Mischwald

Das Waldgut Pottschach ist ein Beispiel dafür, dass der Waldumbau vom Nadelholz-Altersklassenwald in einen strukturierten Laub-Nadel-Mischwald eine Erfolgsgeschichte sein kann. Möglich macht das unter anderem die intensive Bejagung des Rehwildes.
Leserreisen

LANDWIRT Leserreise nach Vietnam und Kambodscha

In Zusammenarbeit mit dem Agrar-Reisebüro AGRIA bieten wir heuer eine interessante LANDWIRT Leserreise nach Vietnam und Kambodasch - Ein unvergessliches Abenteuer durch Südostasien - an.

LANDWIRT Sternfahrt zur Jubiläumsfeier

Reisen Sie mit uns und mit unserem exklusiven LANDWIRT Bus bequem uns sicher nach Wieselburg. Auf der Reise wird Sie ein LANDWIRT Redakteur begleiten

LANDWIRT-Leserreise 2017: USA – Denken in anderen Dimensionen

Die USA sind in vielerlei Hinsicht eine Weltmacht. So auch, was ihre Landwirtschaft betrifft. Vieles, was dort passiert, hat Auswirkungen auf die agrarischen Weltmärkte – und damit oft auch direkt auf Österreichs Landwirtschaft. Grund genug für uns, bei der diesjährigen LANDWIRT-Landtechnik-Leserreise von 16. bis 24. August 2017 in den Mittleren Westen der USA hinter die Kulissen ihres Agrarsektors zu blicken.

Das war die LANDWIRT Leserreise nach Portugal!

Eine LANDWIRT Leserreise führte uns heuer von 7. bis 11. September nach Lissabon und Porto – über schmucke Altstädte, atemberaubende Atlantik-Ausblicke, Korkeichen, Portwein, ein 240 ha-Milchviehbetrieb und noch viel mehr.

Das war die LANDWIRT Leserreise nach Irland!

Heuer gingen zwei LANDWIRT Leserreisen von 7.–11. April 2015 sowie von 28. April –2. Mai nach Irland, wo es mystisch, spannend und überall grün ist.
Motorsägen in Kleinanzeigen
  • Motorsäge Husquarna 242 XP
    Mit dünnem Schwert, 38 cm Schwertlänge, sehr gut erhalten. Privatverkauf, daher keine Gewährleistung, keine Garantie, keine Rücknahme - kein Versand, nur Abholung.
  • Stihl MS 361
    Mit 50 cm Schwert.
  • Motorsäge 372 Xp
    Verkaufe kaum gebrauchte Motorsäge, Bj. 2011, mit neuem Schwert und zwei Ketten. Versand per Nachnahme möglich.
  • Husqvarna 372xp
    Mit neuem 50er Schwert und gebrauchter Kette.
  • Stihl 026 mit Griffheizung
    Motorsäge funktioniert einwandfrei. Schiene, 33 cm, ist montiert, eine gebrauchte Schiene, 37 cm, ist lose dabei.