Fleischrinderzüchter des Jahres

Im Rahmen der Züchtertage der Rassen Limousin, Charolais und Murbodner wurden die Fleischrinderzüchter des Jahres der jeweiligen Rassen geehrt. Das nächste Event - das Fleischrinder Jungtier-Championat - steht bereits auf dem Plan.
vlnr.: Limousin-Züchter des Jahres – Christine und Karl Gremsl, Benjamin Kendler, Karl Rauchenberger, Hannes Ringhofer, Josef Gadinger, Ing. Gerhard Zinner und Karl Kendler vor der Herde der Familie Gremsl
vlnr.: Limousin-Züchter des Jahres – Christine und Karl Gremsl, Benjamin Kendler, Karl Rauchenberger, Hannes Ringhofer, Josef Gadinger, Ing. Gerhard Zinner und Karl Kendler vor der Herde der Familie Gremsl
Als Auswertungskriterien für die Wahl zum Fleischrinderzüchter des Jahres wurden Daten aus der Leistungskontrolle herangezogen, die im Wesentlichen über die Wirtschaftlichkeit der Mutterkuhhaltung Aufschluss geben. Dazu zählen neben den 200-Tagegewichten der Jungrinder auch die Abkalbe- und Aufzuchtquote sowie die Zwischenkalbezeit der Kühe.

Drei spannende Züchtertage
Beim Limousin-Züchtertag ging es nach der Betriebsbesichtigung bei Familie Gremsl in Aspangberg daran die aktuellen Besamungsstiere vorzustellen. Außerdem gab es einen kurzen Marktbericht, sowie den Ausblick auf die zahlreichen Aktivitäten im Jahr 2010. Der Murbodnerzüchtertag begann im Gasthaus Prinz in Purgstall, wo die Anliegen rund um die Beantragung im Rahmen des ÖPULs – Seltene Nutztierrassen – erläutert wurden. Darüber hinaus gab es einen positiven Rückblick über die erste Vermarktungsphase der Murbodner-Ochsen in Zusammenarbeit mit Spar-Steiermark.
vlnr: Murbodner-Züchter des Jahres – 2. Franz Baumgartner, 3. Angelika und Karl Steiner, 1. Franz und Eva-Maria Gehrer und der stellvertretende Rassesprecher Peter Resch.
vlnr: Murbodner-Züchter des Jahres – 2. Franz Baumgartner, 3. Angelika und Karl Steiner, 1. Franz und Eva-Maria Gehrer und der stellvertretende Rassesprecher Peter Resch.
Nach den Vorträgen ging es zu den Betriebsbesichtigungen von Fam. Kaltenbrunner, Purgstall, und Fam. Jagestberger in St. Georgen/Leys. Ernest Höffel, Charolais-Züchter aus dem Elsass, war Gastreferent beim Charolais-Züchtertag in Pernitz. Er referierte über seine Zuchterfahrungen und stellte seinen Vortrag unter das Motto „Mit Charolais erfolgreich in die Zukunft“. Positiv waren auch die Statistiken zur Entwicklung der Rasse in Niederösterreich und im gesamten Bundesgebiet. Vor den Vorträgen stand die Betriebsbesichtigung bei Fam. Fleischner auf dem Programm.

Preisträger Fleischrinderzüchter des Jahres:
Bei den Limousin ging der Titel an Fam. Gremsl aus Aspangberg, Platz zwei belegte Fam. Zinner aus Waldhausen und den 3. Rang erzielte Fam. Dattinger aus Amstetten. Bei den Murbodnerrindern wurde Fam. Gehrer aus Ramsau Fleischrinderzüchter des Jahres und verwies Fam. Baumgartner aus St. Georgen/Leys und Fam. Steiner aus Furth/Triesting auf die Plätze 2 und 3. Charolaiszüchter des Jahres darf sich Fam. Heinz aus Hainfeld nennen. Die Plätze 2 und 3 belegten hier Fam. Ungersböck/Dorner aus Bad Schönau und Fam. Leitner ebenfalls aus Bad Schönau.

Fleischrinder Jungtier-Championat
vlnr.: Charolais-Züchter des Jahres – 1. Josef Heinz, 2. Walter Dorner und 3. Christian und Michaela Letiner.
vlnr.: Charolais-Züchter des Jahres – 1. Josef Heinz, 2. Walter Dorner und 3. Christian und Michaela Letiner.
Mit dem Fleischrinder Jungtier-Championat beim Tag der Mutterkuh am 27. Februar 2010 in der Greinbachhalle steht bereits der nächste Wettbewerb auf dem Programm. Insgesamt stellen sich über 150 Fleischrinder von sieben verschiedenen Rassen aus den Bundesländern Niederösterreich und der Steiermark dem Bewerb. Den heimischen Züchtern ist auch dabei einiges zuzutrauen. Außerdem gibt es bei der Verlosung eine Charolais-Jungkalbin zu gewinnen. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden sie auf noegenetik.at.

Autor:
Aktualisiert am: 05.03.2010 10:42
Landwirt.com Händler Landwirt.com User