Fleckvieh: erstmals 150.000-kg-Kuh

Mit MERI vom Betrieb der Familie Schöggl aus der Steiermark hat Fleckvieh-Österreich nun seine erste 150.000-kg-Kuh. Die sechste „MERI-Generation“ steht mittlerweile am Betrieb.
Familie Schöggl mit ihrer 150.000-kg-Fleckviehkuh MERI, die mittlerweile zum 13. Kalb trächtig ist.
Familie Schöggl mit ihrer 150.000-kg-Fleckviehkuh MERI, die mittlerweile zum 13. Kalb trächtig ist.
Martina und Christian Schöggl konnte zu einer beim Fleckvieh erstmaligen Leistung gratuliert werden: sie haben mit MERI die erste 150.000-kg-Fleckviehkuh Österreichs im Stall stehen. Die Bois-Tochter hatte bisher zwölf Abkalbungen und brauchte dazu nur zwei Nachbesamungen. MERI ist mittlerweile zum 13. Kalb trächtig.

Sechs Generationen
Die erste Laktation lag knapp unter 10.000 kg Milch, die Höchstleistung in der 5. Laktation über 16.000 kg, die elfjährige Durchschnittsleistung beträgt 12.648 – 3,45 – 3,25 – 848. Im Stall steht mittlerweile bereits die sechste „MERI-Generation“. Am Zuchtbetrieb Schöggl leisten Fleckviehkühe überhaupt sehr viel in ihrem Leben: Bei 18 Fleckviehkühen und einer Herdenleistung von 10.248 – 3,77 – 3,36 liegt die durchschnittliche Lebensleistung am Betrieb bei 40.349 kg Milch.

Autor:
Aktualisiert am: 01.02.2010 20:59
Landwirt.com Händler Landwirt.com User