Finden Sie Ihr Alleinstellungsmerkmal

Kategorien zum Thema: Direktvermarktung Top Deutschland News
Was macht Sie und Ihre Produkte zu etwas Besonderem? Das Alleinstellungsmerkmal ist gerade bei der wachsenden Anzahl an Direktvermarktern ein wichtiger Erfolgsfaktor.
Das Alleinstellungsmerkmal soll Sie und Ihre Produkte von den MItbewerbern abheben. (Foto:  nukeaf/shutterstock.com)
Das Alleinstellungsmerkmal soll Sie und Ihre Produkte von den MItbewerbern abheben. (Foto: nukeaf/shutterstock.com)
Alleinstellungsmerkmale sind wichtig, wenn Sie sich und Ihren Betrieb von anderen unterscheiden möchten. Dazu müssen Sie zunächst die Leistungen Ihrer wichtigen Mitbewerber kennen und auch die Entscheidungskriterien Ihrer Kunden. Fragen Sie sich also: „Warum entscheiden sich Kunden für uns? Was ist das Besondere an unserem Leistungspaket? Wo sind wir einmalig aus Sicht des Kunden?“ Konzentrieren Sie sich dabei zunächst nur auf eine Produktgruppe, sonst verzettelt man sich schnell. Das Alleinstellungsmerkmal (im Fachjargon unique selling proposition – einzigartiges Angebot) muss kommuniziert werden – warten Sie nicht darauf, dass Kunden es entdecken. Wenn man glaubt, ein interessantes Angebot zu haben, heißt das nämlich nicht automatisch, dass der Konsument das auch so wahrnimmt. Der Landwirt sieht seinen Betrieb mit anderen Augen als der Kunde. Entscheidend ist in jedem Fall, dass Sie Ihr Leistungsversprechen auch erfüllen, die geschickte Werbeaussage alleine reicht nicht aus. Nur wer hält, was er verspricht, hat ein erlebbares Alleinstellungsmerkmal gegenüber den Mitbewerbern. Leistungen, die alle Betriebe bieten, nennt man „me-too- Merkmale“ („Der andere hat’s auch“), mit denen man sich nicht profilieren kann.

Welche Bereiche sich als Alleinstellungsmerkmale eignen und wie Sie diese fördern können, lesen Sie im vollständigen Artikel im LANDWIRT 11/2017. Bestellen Sie hier kostenlos und unverbindlich Ihr Probeheft Ausgabe 11/2017 (solange der Vorrat reicht)

Autor: Birgit Lang
Aktualisiert am: 19.05.2017 11:23
Lesen Sie mehr

Käse richtig schneiden und anrichten

Das Auge isst bekanntlich mit, deshalb ist eine ansprechende Präsentation von Lebensmitteln besonders beim Verkosten und Verkaufen sehr wichtig. So schneiden und präsentieren Sie Käse richtig.

Bestes Steirisches Kürbiskernöl 2017 gekürt

Das beste Steirische Kürbiskernöl kommt vom Betrieb Silvia und Hubert Feirer aus Allerheiligen bei Wildon. Ihr Kernöl ging als Sieger aus den 20 besten Produkten hervor.

Beste Früchtebrote und Striezel prämiert

Bei der Landesprämierung der LK Steiermark standen Allerheiligenstriezel und Früchtebrote auf dem Prüfstand. Die Expertenjury prämierte zwei Landessiegerinnen: Maria Bernadette Fliesser für ihren Allerheiligenstriezel und Sonja Wippel für ihr Früchtebrot.

Kundenbindung in der Direktvermarktung

Wie man Kunden gewinnt und sie zu Stammkunden macht, dafür gibt es kein Patentrezept. Unsere vier Praxisbeispiele zeigen: Meist sind es viele Kleinigkeiten, die für die Kundenbindung sorgen.

13 neue Gutes vom Bauernhof-Betriebe ausgezeichnet

Am 30. September wurde bei der Salzburger Kulinarik-Messe an 13 Direktvermarkter die "Gutes vom Bauernhof"-Hoftafel überreicht. Die Zahl der Direktvermarkter mit diesem Gütesiegel steigt weiter.

Diskonter Hofer unterstützt Suche nach Hofnachfolgern

Die Hälfte der österreichischen Bauernhöfe haben keinen Hofnachfolger. Das Netzwerk HOFsuchtBAUER bringt schon seit 2008 deutsche Bauern und Übernehmer zusammen. Jetzt soll das Netzwerk mit Unterstützung des Diskonters Hofer auch in Österreich starten.