Get it on Google Play

Finanzierung der SVB auch in den nächsten Jahren gesichert

Kategorien zum Thema: Top Familie
Durch gute Rücklagen ist die Finanzierung der Sozialversicherungsanstalt der Bauern auch in den nächsten Jahren gesichert. Die Strukturentwicklung in der Landwirtschaft wird dennoch eine Herausforderung.
Grafik SVB
Grafik SVB
Die Beschlussfassung des Jahresberichtes 2011 mit einem Gesamtvolumen von EUR 3 Mrd. stand im Mittelpunkt der zweiten Generalversammlung der Sozialversicherungsanstalt der Bauern (SVB) im heurigen Jahr. Dabei wurde wiederum von einer positiven Gebarung des bundesweiten Versicherungsträgers berichtet.

In der Krankenversicherung (KV) gab es einen Bilanzgewinn von knapp EUR 26 Mio., dem aber durch den Wegfall des Bundeszuschusses in der Unfallversicherung (UV) ein dickes Minus von EUR 25 Mio. gegenüberstand. In der Pensionsversicherung (PV) hat die SVB EUR 2,1 Mrd. aufgewendet und über EUR 200 Mio. an Pflegegeld ausgezahlt.

"Bedingt durch die Strukturentwicklung in der Landwirtschaft haben wir nun auch bereits in der Krankenversicherung einen Überhang an Pensionisten gegenüber aktiven Bauern. Dennoch können wir positiv in die Zukunft blicken und die Finanzierung der bäuerlichen Sozialversicherung auch in den nächsten Jahren durch Rücklagen als gesichert ansehen", erklärte Generaldirektor Franz Ledermüller. Als Erfolgsgeschichte sieht er die in den vergangenen Jahren durchgeführte Teilprivatisierung der "Eigenen Einrichtungen".

Insgesamt wurden EUR 37,5 Mio. investiert, womit die Unterkunftskomponente der Häuser auf ein hohes Niveau gebracht und die medizinischen Standards nochmals erhöht wurden.
Die neue SVB-Obfrau, Theresia Meier, unterstrich in ihrer ersten Generalversammlung die besondere Nähe des Trägers zu seinen Versicherten und bezeichnete die Vorsorge und Beratung als "die menschlichste Form der Hilfe für unsere Bäuerinnen und Bauern". (AIZ)

veröffentlicht: 27.11.2012 08:39
Suche
Mehr aktuelle Berichte
Bauwirtschaft: Holzanteil soll steigen

Bauwirtschaft: Holzanteil soll steigen

Gemeinsame Bemühungen des Landes Niederösterreich, der Landwirtschaftskammer und des Waldverbandes sollen den Holzbauanteil künftig auch bei großvolumigen Bauten steigern.
Oberösterreichische Biomolkerei sperrt zu

Oberösterreichische Biomolkerei sperrt zu

Mit Oktober 2016 wird die Biomolkerei Furtmüller in Lembach in Oberösterreich ihre Produktion einstellen. Der Betrieb konnte nicht mehr mit den bayerischen Milchpreisen konkurrieren und verlor seine Lieferanten. Die Marke „Besser Bio“ wird an die SalzburgMilch verkauft.

Deutschland: Preise für Milchprodukte steigen

In Deutschland konnte die Butter- und Käsebörse in Kempten weiterhin positive Entwicklungen bei den Standardmilchprodukten verzeichnen. In der zweiten Augustwoche 2016 stiegen die Preise für Blockbutter, Schnittkäse und Süßmolkepulver.

Ferkelpreis für die Kalenderwoche 34

Der Ferkel-Basispreis bleibt in der Woche vom 22. bis 28. August 2016 die achte Woche in Folge stabil bei 2,30 Euro/kg. Angebot und Nachfrage sind relativ ausgeglichen, die Vermarktung von Ferkeln läuft gut.

Öffentlichkeitsarbeit: Moderne Tierhaltung kommunizieren

Ulrich Nöhle beschäftigt sich mit Kommunikation und Medienarbeit in der Lebens- und Futtermittelindustrie. Die Landwirtschaft hat aus seiner Sicht zu lange auf Öffentlichkeitsarbeit verzichtet. Sein Credo: Vorurteilen mit Aufklärung begegnen.

Milchvieh umweltfreundlicher füttern

Milchvieh in Laufställen produziert mehr Ammoniak als in Anbindehaltung. Mit effektiven Fütterungsmaßnahmen können die Emissionen verringert werden. Dabei ist es wichtig, bereits den Stickstoff-Input so gering wie möglich zu halten.

Rindfleischmarkt ist weitgehend stabil

Mit dem Ende der Urlaubszeit ist wieder steigende Nachfrage nach Rindfleisch zu erwarten. Die Preise für männliche Schlachtrinder tendieren nach oben. Bei Schlachtkühen, Kalbinnen und Schlachtkälbern gab es keine Veränderung.
zum Archiv

Russischer Milchverband fürchtet Rezession

Der russische Milchverband warnt vor einem Abschwung in der Milchbranche. Aufgrund einer Wirtschaftskrise sank das Einkommen der Russen im Jahr 2015 um 4 %. Damit ist auch die Nachfrage nach Milch eingebrochen.

Sorten einfach vergleichen

Schluss mit dem langen Blättern in Sortenlisten. Die Suche nach der besten Sorte braucht oft viel Zeit. Mit dem neuen Vergleichs-Tool geht das jetzt schnell und einfach.

Wintergersten Sorten für Österreich 2016/17

Die Getreideernte ist abgeschlossen, jetzt machen wir Landwirte uns Gedanken über den Anbau für die nächste Saison. Doch welche Sorte passt besser zu unserem Betrieb?

Deutsche Schlachtschweinenotierung unverändert

Während sich schlachtreife Schweine in Deutschland derzeit problemlos vermarkten lassen, ist die Nachfrage nach Frischfleisch im Handel nach wie vor schwach. Die VEZG beließ ihre Leitnotierung am 17. August 2016 weiterhin bei 1,66 Euro/kg SG.

Mastschweinenotierung in Österreich bleibt unverändert

Obwohl das Angebot an schlachtreifen Schweinen auch in der dritten Augustwoche mäßig ausfiel, verharrt der Mastschweine-Basispreis vom 18. bis 24.8.2016 die bereits siebte Woche in Folge bei 1,52 Euro/kg. Der Preis tendiert stabil.

Bundesforste: Schmetterlingsparadies entdeckt

Im Tiroler Brandenbergtal konnten 824 Schmetterlingsarten nachgewiesen werden. Wie kaum eine andere Organismengruppe gelten Schmetterlinge als geeignet, um Vielfalt und Gesundheit eines Waldökosystems zu bestimmen.

Sauerburger Grip4 Zweiachsgeräteträger im Fahrbericht

Das Familienunternehmen Sauerburger hat kürzlich den Hanggeräteträger „Grip4“ einer breiteren Öffentlichkeit vorgestellt.

Maschinenring Österreich: Neue Führungsspitze

Der Maschinenring Österreich und der Maschinenring Personal und Service haben eine neue Führungsspitze gewählt und die Neustrukturierung besiegelt. Die Affäre um hohe Bezüge hatte Ende Mai 2016 zu Rücktritten geführt.

Schwader und Presse clever kombiniert

30 Hektar Grünland in drei Tagen ernten! – Dieser Zeitdruck macht erfinderisch. Also hat sich Landwirt Martin Prangl gleich zwei Maschinen hinter den Traktor gehängt: Schwader und Presse.

Universalstreuer Farmtech Ultrafex 1600 im Praxistest

Das moderne Design und die hervorragende Verarbeitung haben unsere Testfahrer beeindruckt. Was der Ultrafex technisch drauf hat, erfahren Sie in unserem Praxistest.

Ökologische Vorrangflächen künftig ohne Pflanzenschutz?

Die EU schlägt vor, dass künftig die Landwirte auf ökologischen Vorrangflächen keine Herbizide mehr einsetzen dürfen. Das würde Verwaltung vereinfachen. Die Bauern sehen das anders.

Schlachtkälberpreis schießt in die Höhe

Die Preise für Schlachtkuh und Kalbin sind Mitte August 2016 weitgehend stabil. Bei Jungstieren und Schlachtkälbern gab es Preisanstiege. Der Schlachtkälberpreis stieg erneut um 10 Cent an und liegt in der dritten Augustwoche bei 5,45 Euro/kg.

Aufforstung: Geplant zum Erfolg

Aufforsten ist mehr, als nur Bäume pflanzen: Verjüngungshemmnisse erkennen und beseitigen, den Standort richtig ansprechen und die Wahl der richtigen Baumarten sind ebenfalls Teile der künstlichen Verjüngung.

VEZG-Preis bleibt unverändert

Das Lebendangebot an schlachtreifen Schweinen ist auch in Deutschland weiterhin knapp. Die VEZG konnte ihre Leitnotierung am 10. August 2016 zwar nicht steigern, aber stabil bei 1,66 Euro/kg SG halten.

Mastschweinenotierung in Österreich weiter stabil

Schlachtschweine sind in Österreich seit fast vier Monaten knapp. Eine weitere Preiserhöhung war am 11. August 2016 aber aufgrund der feiertagsbedingt kurzen Schlachtwoche nicht durchsetzbar.

Geringere Getreideernte in Frankreich 2016

In Frankreich erwartet man einen Rückgang der Weichweizen-Menge um 29%. Aber auch Gerste und Raps sehen nicht rosig aus. Die Exportmenge wird demnach sinken.

Neuzulassungen in Österreich: Standardtraktoren Jänner bis Juli 2016

In den Monaten Jänner bis Juli 2016 wurden um 240 Standardtraktoren weniger zugelassen als im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Neuzulassungen in Österreich: Obst- und Weinbautraktoren Jänner bis Juli 2016

Von Jänner bis Juli 2016 wurden um 13 Schmalspurtraktoren mehr zugelassen als im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Schweiz importiert Rindfleisch aus Österreich

McDonald‘s hält sich an eine nationale Einkaufsphilosophie und bezieht normalerweise nur inländisches Rindfleisch. Da sich in der Schweiz die heimische Produktion aber verringert hat, importiert McDonald‘s ab 1. August 2016 für acht Wochen Rindfleisch aus Österreich.

Impfung gegen Lumpy Skin Disease

Die Europäische Lebenmittelbehörde rät zur Vorbeugung gegen die Seuchenkrankheit Lumpy Skin Disease oder Hautknotenkrankheit durch eine einheitliche Impfung. Es wurden bereits Fälle der Krankheit in Griechenland und Bulgarien nachgewiesen.

NEU: Landwirt.com App Widget

Das Team von Landwirt.com ist ständig auf der Suche nach neuen Ideen, um die Landwirt.com App für die Nutzer noch interessanter zu gestalten. Und wir haben auch wieder etwas Innovatives gefunden: Ein Landwirt.com App Widget für Android-Handys.

NÖM erhöht konventionellen Milchpreis

Die niederösterreichische Molkerei NÖM erhöhte Anfang August 2016 den Erzeugermilchpreis um 1 Cent/kg netto. Gleichzeitig reduzierte sie die Auszahlung für Biomilch um 1,5 Cent/kg netto.