Ferkelaufzucht: Verdauungsstörungen gezielt verhindern

In der Absetzphase sind Ferkel besonders anfällig für die Verdauungsstörungen. Ein Zusatz von organischen Säuren zum Futter kann gezielt die Magensäuerung unterstützen und damit die Gesundheit und Leistung fördern.
Das Verdauungssystem junger Ferkel ist speziell auf Sauenmilch eingestellt und kann daher andere Futtermittel nur in geringem Maße verdauen. Deshalb wird z.B. Maisstärke in der ersten Woche nur zu 25 % verdaut, nach 3 Wochen aber bereits doppelt so gut.
Für die Verdauungsfunktion ist kennzeichnend, dass das Salzsäurebildungsvermögen im Magen in den ersten 3-4 Wochen fast völlig fehlt und erst in der weiteren Entwicklung der Ferkel ansteigt und die volle Höhe erst mit 7-10 Wochen erreicht.

Konsequenzen für das Ferkel

Zum einen ist die Aktivierung von Pepsinogen und dadurch vor allem die Proteinverdauung milchfremder Futtermittel beeinträchtigt und zum anderen verursacht ein schwacher Säuregrad im Magen (Optimum: ph-Wert 3) eine überhöhte Bakterienbesiedelung. Kommt es zum Ansteigen des ph-Wertes im Magen, sind die Ferkel in dieser Phase besonders anfällig für Verdauungsstörungen.

Maßnahmen zur Unterstützung des Verdauungsapparates

Ein Zusatz von organischen Säuren zum Futter kann gezielt die Magensäuerung unterstützen.
Andererseits wird durch ein frühzeitiges Beifüttern der Ferkel mit Prästarter die Sekretion von Salzsäure und Enzymen gezielt angeregt.

Säurebindungskapazität im Ferkelfutter beachten

Die Komponenten (Getreide, Mineralfutter) des Ferkelfutters können in verschieden hohe Mengen die Salzsäure im Magen puffern und so ein Abweichen des ph-Wertes im Magen verursachen.
Zu beachten ist, dass die Säurebindungskapazität (SBK) des Futters 700 meq/kg Futter nicht überschreiten soll.
Mit Hilfe des Futterrationsrechners aus dem Downloadcenter im Tabellenblatt FA 1, FA 2 (Ferkelaufzuchtfutter) können Sie die Säurebindungskapazität (SBK) ihres Ferkelfutters ermitteln.

Autor:
Aktualisiert am: 01.11.2008 17:20
Landwirt.com Händler Landwirt.com User