Ferkel: Deutsche Erzeugergemeinschaft verkauft Ferkel mit "Bedienungsanleitung"

Gemeinsam mit dem Schweinegesundheitsdienst, der Landwirtschaftskammer NRW hat die Rheinische Erzeugergemeinschaft für Qualitätsferkel (REG) eine "Bedienungsanleitung" für Ferkel entwickelt, die den Mästern wichtige Informationen für einen reibungslosen Start in der Schweinemast liefern soll.
Gesundheitszertifikat liefert wichtige Infos über Impfungen, Haltung und Fütterung

Durch das „REG-Ferkel-Zertifikat“ erfährt der Mäster bzw. sein Hoftierarzt nicht nur, woher die Ferkel stammen, sondern beispielsweise auch, welche Impfungen im Herkunftsbetrieb bei den Sauen und Ferkeln gesetzt wurden, mit welcher Technik und mit welchem Futter die Ferkel versorgt wurden und wie warm es zuletzt im Ferkelaufzuchtstall war.

Begleitpapiere liefern weitere wichtige Infos

Sollten die Angaben auf dem Zertifikat nicht ausreichen, kann sich der Mästerkunde zudem beim Ferkelerzeuger direkt oder bei dessen Hoftierarzt erkundigen. Beide Adressen sind auf dem Zertifikat vermerkt.

Unter folgendem Link können Sie sich ein Muster dieses REG-Ferkel-Zertifikates ansehen: REG-Ferkel-Zertifikat


Autor:
Aktualisiert am: 09.04.2009 15:15
Landwirt.com Händler Landwirt.com User