Fendt Trisix Vario - Traktor mit drei Achsen

Mit der Konzeptstudie TRISIX Vario präsentiert Fendt auf der Agritechnica 2007 ein Hochleistungsfahrzeug. Das Konzept vereint die Vorteile von Raupentraktoren mit denen von Hochleistungs-Radtraktoren – ohne dabei die jeweiligen Nachteile in Kauf nehmen zu müssen.
Der 3-Achs-Schlepper von Fendt war der Publikumsmagnet auf der Agritechnica 2007.
Der 3-Achs-Schlepper von Fendt war der Publikumsmagnet auf der Agritechnica 2007.
Drei Achsen bedeuten im Vergleich zu bisherigen Radkonzepten eine erhöhte Kraftübertragung und eine deutlich bessere Traktion. Gleichzeitig sind Fahrzeugaußenbreiten möglich, die einen uneingeschränkten Straßenverkehr erlauben.

Fendt landete bereits vier Tage vor Beginn der Agritechnica einen Marketing-Coup der Sonderklasse, als der Hersteller bekannt gab, das am Fendt-Stand der 3-Achs-Schlepper Trisix Vario zu sehen sein wird. In der Tat hat die Ankündigung ihre Wirkung nicht verfehlt. Schon vor der Messe sprachen viele Besucher vom Großschlepper mit 6 Rädern und zwei Vario-Getrieben. Am Stand von Fendt merkte man dann sehr rasch, dass jeder Agritechnica-Besucher einen Blick auf den Trisix werfen wollte. Was da gefilmt und geknippst wurde war sentationell.

Eine Serienfertigung dieses Fahrzeuges wird erst in etwa drei bis vier Jahren möglich sein. Wir haben mit dem Konstrukteur dieses neuen 3-Achs-Schleppers auf der Agritechnica ein ausführliches Interview geführt. In der nächsten Ausgabe unserer Fachzeitschrift "Der fortschrittliche Landwirt" wird Herr Robert Honzek die Hintergründe dieser Studie sowie die nächsten Entwicklungsschritte bekannt geben.

Zur Homepage von Fendt


Aktualisiert am: 16.11.2007 16:59
Landwirt.com Händler Landwirt.com User