FELLA-Werke wird zu AGCO Feucht GmbH

Im Zuge der Eingliederung der FELLA Werke GmbH in den AGCO-Konzern wird das Unternehmen in die AGCO Feucht GmbH umfirmiert und der Standort Feucht zum Kompetenzzentrum für Grünfutterernte erklärt.
Die FELLA-Werke werden das neue Grünlandtechnikzentrum des Konzerns. (Foto: AGCO)
Die FELLA-Werke werden das neue Grünlandtechnikzentrum des Konzerns. (Foto: AGCO)
Seit März 2011 gehört die FELLA-Werke GmbH zu 100% zum AGCO Konzern, die Umfirmierung ist der nächste logische Schritt und verdeutlicht die Zugehörigkeit zum Mutterkonzern. Die Marke FELLA bleibt weiterhin unabhängig und gewinnt dank Kompetenzbündelung an Bedeutung. So wurde der Standort Feucht zum Kompetenzzentrum für Grünfutterernte in Europa erklärt, von dem aus die Spezialisierung der Erntetechnik vorangetrieben wird.

Weitere positive Neuerungen sind die erfolgreiche Einführung des AGCO-Produktionssystems APS und die Umstellung der kompletten Maschinenmontage auf Lean Management mit geringen Beständen und kurzen Durchlaufzeiten. Die Mähwerke, Heuwender und Schwader „made in Feucht“ gelten weltweit als effiziente und zuverlässige Geräte für die Grünfutterernte. Mit dem Schritt der Umfirmierung unterstreicht AGCO die Bedeutung des Standortes Feucht für den Konzern und die Bedeutung der Fertigung von Grünfuttererntemaschinen vor Ort.

Autor: Birgit Lang
Aktualisiert am: 30.07.2015 11:23