Europäisches Schnellwarnsystem für Lebens- und Futtermittel - "RASFF"

Das Europäische Schnellwarnsystem für Lebensmittel und Futtermittel (Rapid Alert System for Food and Feed, RASFF) wurde Jahre 2002 als Reaktion auf diverse Lebensmittelskandale eingeführt.
Da eine Reihe von Lebensmittelskandalen ihren Ursprung im Futtermittelbereich hatten, werden Lebens- und Futtermitteln gemeinsam im „RASFF“ beobachtet.

Nationale Koordinationsstellen informieren EU-Staaten und die Öffentlichkeit

Über nationalen Koordinationsstellen werden Warnungen vor auffälligen Lebensmitteln sowie behördlich angeordnete Produktrückrufe von Lebensmitteln und Futtermitteln/Mischfutter dokumentiert und an die übrigen EU-Mitgliedstaaten weitergeleitet. Über die Koordinationsstellen der Mitgliedstaaten wird wiederum die Öffentlichkeit informiert. Das „RASFF“ veröffentlicht jede Wochen einen Bericht im Internet. In den Berichten werden die Art und Herkunft des betroffenen Produktes, der Grund für die Warnung sowie der meldende Mitgliedsstaat veröffentlicht.

Unter dem folgenden Informationsfilm können Sie sich ansehen, wie das Europäische Schnellwarnsystem für Lebens- und Futtermittel "RASFF" funktioniert: Informationsfilm RASFF


Autor:
Aktualisiert am: 10.09.2009 18:53
Landwirt.com Händler Landwirt.com User