Erzeugermilchpreis blieb im August stabil

Der österreichische Erzeugermilchpreis hat sich im August 2011 nur geringfügig verändert. Im Schnitt zahlten die heimischen Molkereien 39,48 Cent brutto je kg.
Der österreichische Erzeugermilchpreis hat sich August nur geringfügig geändert.
Der österreichische Erzeugermilchpreis hat sich August nur geringfügig geändert.
Netto bezahlten die Molkereien 35,25 Cent (ab Hof, bezogen auf 4,2% Fett und 3,4% Eiweiß) aus. Im Vormonat Juli lag der Auszahlungspreis netto bei 35,32 Cent. Gegenüber August 2010 ergab sich ein Plus von rund 8%. Dies geht aus der jüngsten Preisstatistik der Agrarmarkt Austria hervor. Der für den Monat August 2011 von der AMA ermittelte Erzeugerpreis von 35,25 Cent netto je kg bezieht sich auf den Durchschnitt aller Qualitäten. Betrachtet man dabei nur den Auszahlungspreis für konventionelle Milch, so kommt man auf einen Mittelwert von 34,46 Cent, während für Biomilch im Schnitt 40,71 Cent netto gezahlt wurden.

Marktaussicht

Für die nächsten Monate ist eine vergleichsweise hohe Milchanlieferung zu erwarten. Bis Mitte September lag sie um etwa 4% über dem Vorjahresniveau. Bisher konnte diese Produktionssteigerung aufgrund der positiven Entwicklung des Inlandsabsatzes und der günstigen Situation am EU-Binnenmarkt sowie auf den internationalen Exportmärkten noch problemlos aufgenommen werden. Bei einem Anhalten des aktuellen Liefertrends steuern die Betriebe aber in Summe auf eine deutlich höhere Quotenüberschreitung als im Vorjahr zu.


Aktualisiert am: 29.09.2011 07:16
Landwirt.com Händler Landwirt.com User