Erste Tiertransportinspektorin in der Steiermark

Agrarlandesrat Johann Seitinger hat die Amtstierärztin Dr. Gertraud Odörfer zur ersten hauptamtlichen Tiertransportinspektorin der Steiermark bestellt.
Einem steirischen Landtagsbeschluß zufolge sollten in der Steiermark alle Tiertransporte kontrolliert werden. Ein unmögliches Unterfangen, so Agrarlandesrat Johann Seitinger, gebe es doch rund 170 000 Tiertransporte jährlich in diesem Bundesland. Seitinger hat nach dem Landtagsbeschluß die Zuteilung von rund 90 Kontrollposten beantragt, aber nur eine Person, nämlich Frau Dr.Odörfer zugesprochen bekommen.

Steiermark bei Kontrollen trotzdem vorne
Allerdings wurden in der Steiermark schon bisher von Amtstierärzten und der Polizei rund 5000 Transport jährlich kontrolliert, was die Hälfte aller Kontrollen Österreichs ausmachte. Mit der Bestellung von Frau Dr. Odörfer soll es bei der Anzahl der Kontrollen nochmals aufwärts gehen. Gertraud Odörfer will sich vor allem den internationalen Tiertransit genauer anschauen. Daneben werden aber auch Tiermärkte und Versteigerungen stärker kontrolliert werden. Im Falle von schweren Verstößen gibt es in der Steiermark drei Abladeorte, wo gequälte Tiere gefüttert, getränkt und versorgt werden können, nämlich Leoben, Greinbach und Spielfeld.


Aktualisiert am: 08.11.2007 09:29

Landwirt.com Händler Landwirt.com User