Erntemaschinen-Hersteller: Gutes Ergebnis

Die deutschen Landwirte und Lohnunternehmer investierten in der abgelaufenen Saison nach zwei schwachen Jahren wieder deutlich mehr in neue Erntetechnik.
Wie der VDMA Landtechnik mitteilt, stieg das Marktvolumen für Mähdrescher und Pressen für das im August zu Ende gegangene Saisonjahr deutlich an. Der Vergleich zu den Vorjahren zeigt, dass damit der deutliche Rückgang in der Saison davor wieder ausgeglichen werden konnte. Der Zuwachs bei Mähdreschern betrug 18,9% auf 2.228 Einheiten.

Während der westdeutsche Mähdreschermarkt etwa konstant verlief, ergab sich in Ostdeutschland ein besonders starkes Wachstum, das den Einbruch des Vorjahres überkompensierte. Eine Überraschung gab es ebenfalls bei Großballenpressen, wo mit 517 Einheiten (+26,7%) ein Rekordvolumen für den deutschen Markt erzielt wurde. Bisher wurden jeweils knapp über 400 Stück pro Jahr verkauft. Bei den Rundballenpressen, für die es in den letzten Jahren im Gegensatz zum Mähdrescher eine relativ konstante Nachfrage gab, ergab sich eine Marktsteigerung um 5,1% auf 1.697 Stück.

Das Saisonjahr für Feldhäcksler endet erst im Oktober, jedoch ist auch hier ein Anstieg der Verkäufe absehbar.


Aktualisiert am: 09.11.2005 16:14

Landwirt.com Händler Landwirt.com User