Ergebnisse des Anbauvergleichs erst im November öffentlich

Die Anbauvergleiche waren ein Publikumsmagnet auf den DLG-Feldtagen. Witterungsbedingt erfolgt die Freigabe der Ergebnisse leider erst später.
Die europäischen Anbauvergleiche waren ein Besuchermagnet auf den DLG-Feldtagen.
Die europäischen Anbauvergleiche waren ein Besuchermagnet auf den DLG-Feldtagen.
Im Zuge der DLG-Feldtage wurde den Besuchern ein Vergleich europäischer Anbauverfahren für Winterweizen und Winterraps präsentiert. So beschäftigte die Experten unter anderem die Frage, ob die Rapssaat mit Einzelkorn- oder Drillsaat, als Streifensaat oder als Breitsaat durchgeführt werden soll. Einmal mehr waren die Anbauvergleiche für Weizen und Raps ein Publikumsmagnet und Anstoß für umfassende Fachgespräche mit den 19 Pflanzenbauexperten aus acht Ländern. Die Bestandsführungsmaßnahmen unterschieden sich teils gravierend. Witterungsbedingt konnte erst jetzt die Ernte der Weizenparzellen durchgeführt werden. Auch die Rapsernte verzögerte sich. Nach der Publikation in den November- und Dezember-Ausgaben der DLG-Mitteilungen werden die Ergebnisse auch hier präsentiert werden. Wir bitten um Verständnis dafür. Leider erfolgt die Freigabe nicht früher.

Aktualisiert am: 31.07.2012 16:32
Landwirt.com Händler Landwirt.com User