Ergebnisse OÖ Landwirtschaftskammerwahl 2009

Bei der oberösterreichischen Landwirtschaftskammerwahl verlor der Bauernbund zwei Mandate an den Unabhängigen Bauernverband (UBV).
Bei der Landwirtschaftskammerwahl in Oberösterreich wurde über
Die vorläufigen Ergebnisse der LK- Wahl in OÖ 2009.
Die vorläufigen Ergebnisse der LK- Wahl in OÖ 2009.
die politische Zusammensetzung der 35 Mitglieder in der LK-Vollversammlung sowie der Mitglieder in den 444 Ortsbauernausschüssen entschieden. Die Wahlbeteiligung lag bei 58,46 Prozent und damit leicht unter dem Niveau der letzten Landwirtschaftskammerwahl am 26. Jänner 2003.

Gegenüber der Wahl 2003 ergaben sich bei den Stimmanteilen der Wählergruppen folgende Änderungen:
Der OÖ Bauernbund erreicht 71,94 Prozent (- 6,72 Prozent)
die SPÖ Bauern erreichen 9,45 Prozent (+ 1,03 Prozent)
die Freiheitliche Bauernschaft OÖ (FB) erreicht 7,78 Prozent (+ 0,38 Prozent)
der Unabhängige Bauernverband (UBV) erreicht 8,62 Prozent (+ 4,85 Prozent)
die Grünen Bäuerinnen und Bauern erreichen 2,21 Prozent (+ 0,46 Prozent).

Sitzverteilung im Bauernparlament
Die Vollversammlung der Landwirtschaftskammer wird sich in der Funktionsperiode 2009 bis 2015 wie folgt zusammensetzen:OÖ Bauernbund: 27 Mandate
SPÖ Bauern: 3 Mandate
Freiheitliche Bauernschaft OÖ (FB): 2 Mandate
Unabhängiger Bauernverband OÖ (UBV): 3 Mandate
Grüne Bäuerinnen und Bauern OÖ: 0 Mandate

Amtliches Endergebnisses erst in einigen Tagen
Die Hauptwahlbehörde zur OÖ Landwirtschaftskammerwahl wird das offizielle amtliche Endergebnis erst in den nächsten Tagen feststellen. Die hier präsentierten Zahlen sind daher nur vorläufig und können sich möglicherweise noch geringfügig ändern.

Präsidium dankt Wählerinnen und Wählern
"Die Kammerführung betrachtet das Wahlergebnis als umfassenden Arbeitsauftrag die zentralen Anliegen der Bäuerinnen und Bauern sowie Grundbesitzer auch in der neuen Funktionsperiode konsequent und beharrlich zu vertreten. Wir werden mit diesem klaren Wählervotum auch in Zukunft verantwortungsvoll umgehen und im Interesse der Kammermitglieder mit allen in der Vollversammlung vertretenen Wählergruppen eine konstruktive Zusammenarbeit suchen," erklären Präsident ÖR Hannes Herndl und Vizepräsident Ing. Franz Reisecker.

Mehr Informationen finden Sie auf www.landwirtschaftskammer.at.


Aktualisiert am: 30.01.2009 08:07
Landwirt.com Händler Landwirt.com User