Energiesparmesse Wels: Erneuerbare Energien ziehen tausende Besucher an

Erfolgreiche Bilanz ziehen die Veranstalter der 21. Energiesparmesse in Wels.
Tausende Besucher auf der Energiesparmesse Wels. Besonders Hackgut- und Pelletöfen sowie Photovoltaik zogen Interessierte an.
Tausende Besucher auf der Energiesparmesse Wels. Besonders Hackgut- und Pelletöfen sowie Photovoltaik zogen Interessierte an.
Nach bereits zwei erfolgreichen Fachbesuchertagen öffnete die Energiesparmesse in Wels am Freitag mit einem Festakt für das Publikum seinen Pforten. Drei besucherstarke Tage spiegelten, das breite Interesse an regenerativen Energien wider.

Besonders die Bereiche Photovoltaik und erneuerbare Brennstoffe wie Hackgut und Pellets zählten zu den Besuchermagneten.

Rahmenprogramm zur Eröffnung

Pressekonferenz zur Energiesparmesse Wels: v.li.: LR Mag. Dr. Haimbuchenr, LR KommR Sigl, Messepräsidentin LAbg Mag. Schulz, LR Anschober, Bgm. Dr. Koits.
Pressekonferenz zur Energiesparmesse Wels: v.li.: LR Mag. Dr. Haimbuchenr, LR KommR Sigl, Messepräsidentin LAbg Mag. Schulz, LR Anschober, Bgm. Dr. Koits.
50.000 Biomasseheizkessel werden jährlich exportiert. Damit Österreich auch weiterhin diese starke Marktposition behält wird von Seiten der Hersteller viel unternommen, so Landesrat Rudi Anschober.

LR Mag. Dr. Manfred Haimbuchner betonte im Rahmen der Pressekonferenz zur Eröffnung, dass die beste Energie die ist, die man einsparen kann. „Zum Teil wird Erdöl eingespart, jedoch dann anschließend im Rahmen der Wärmedämmung wieder an die Wände angebracht“, so Haimbuchner. Um dies zu Verhindern legt Oberösterreich besonderen Wert auf ökologische Baustoffe bei der Sanierung.

Mehr als 900 Aussteller präsentierten den Besuchern ihre umfangreiche Angebotspalette an insgesamt 5 Austellungstagen.


Autor:
Aktualisiert am: 06.03.2012 13:06
Landwirt.com Händler Landwirt.com User