Energiesparen im Melkstand

Der größte Energiebedarf bei der Milchviehhaltung ergibt sich im Bereich des Melkens und der Milch. Ein großes Potential birgt hier die Milchkühlung.
Der größte Energiebedarf ergibt sich im Bereich des Melkens und der Milch.
Der größte Energiebedarf ergibt sich im Bereich des Melkens und der Milch.
Der größte Energiebedarf bei der Milchviehhaltung ergibt sich im Bereich des Melkens und der Milch, das hat die schweizerische Forschungsanstalt ART in Tänikon festgestellt. Sie stützt sich auf Untersuchungen des französischen Institut de l’élevage und auf eigene Umfragen im Kanton Thurgau.
Es sind vor allem die Reinigung der Melkanlage und des Melkstandes sowie die Milchkühlung, welche Energie benötigen. Die Melkanlage selbst, damit ist vor allem die Vakuumpumpe gemeint, steht erst an dritter Stelle betreffend Energiebedarf. Die Umfrage ergab auch, dass es zwischen den Betrieben große Unterschiede gibt, das heißt, dass es für manche ein großes Einsparpotential geben dürfte.
Lesen Sie darüber mehr in Ausgabe 19.

Autor: Dr. Ing. Agr. Michael GÖTZ

Weiters in dieser Ausgabe:




Autor:
Aktualisiert am: 22.09.2010 09:48
Landwirt.com Händler Landwirt.com User