Eine Waldwirtschaftsgemeinschaft auf der Suche nach dem Markt

Einer Obersteirischen Waldwirtschaftsgemeinschaft ist 22 % Prozent Marktanteil und eine vermarktete Holzmenge von mehr als 46.000 fm pro Jahr nicht genug. Sie will ihre Absatzmöglichkeiten diversifizieren und vor allem auch im Marktsegment Bioenergie nachhaltig Fuß fassen.
Das weitblickende Führungsduo der WWG Judenburg sucht nach Marktdiversifizierungsmöglichkeiten und holt sich Ideen und Unterstützung in der Modellregion Güssing.
Das weitblickende Führungsduo der WWG Judenburg sucht nach Marktdiversifizierungsmöglichkeiten und holt sich Ideen und Unterstützung in der Modellregion Güssing.
Die Region um Güssing behauptet von sich, dass sie energieautark ist. Trotzdem soll es schon vorgekommen sein, dass sich von Judenburg aus ein Zug mit Holz nach Güssing in Bewegung gesetzt hat, um bei der Rohstoffversorgung des weltweit einzigartigen Biomassekraftwerks auszuhelfen. Das spricht nicht automatisch gegen die Energieautarkie der Region Güssing, ganz sicher aber stark für den Weitblick der Führungsverantwortlichen bei der Waldwirtschaftsgemeinschaft Judenburg (Stmk).

Den ganzen Beitrag über diese innovative Waldwirtschaftsgemeinschaft finden Sie ab Seite 26 der aktuellen Ausgabe.

Autor:
Aktualisiert am: 20.06.2011 07:57
Landwirt.com Händler Landwirt.com User