Eferdinger Erdapfel: Regionalmarke mit deutlichem Umsatzplus

Die Erzeugergemeinschaft Eferdinger Landl-Erdäpfel blickt auf das beste Geschäftsjahr seit ihrem Bestehen zurück. Mit der Regionalmarke „Eferdinger Landl-Erdäpfel“ wurde der Umsatz in der Saison 2006/2007 um 26,9 Prozent auf 427.800 Euro gesteigert. Der Start in die neue Saison ist von geringeren Erträgen geprägt.
Geschäftsführer Ewald Mayr (l.), Erdäpfelprinzesson Evelyne I. und Obmann Manfred Schauer freuen sich über die positive Geschäftsentwicklung.
Geschäftsführer Ewald Mayr (l.), Erdäpfelprinzesson Evelyne I. und Obmann Manfred Schauer freuen sich über die positive Geschäftsentwicklung.
Die erfolgreichste landwirtschaftliche Regionalmarke in Oberösterreich wächst weiter. Seit der Gründung im Jahr 2002 wurde der Umsatz in jedem Jahr um mehr als 20 % gesteigert. Mit einem Anteil von 30 Prozent ist der „Junge Eferdinger„ der wichtigste Umsatzträger. „Die jungen Eferdinger sind Früherdäpfel, die in den Monaten Juni und Juli geerntet werden. Die Knollen sind noch nicht ganz ausgereift, haben dadurch einen hohen Wassergehalt und einen intensiven Geschmack“, umschreibt Geschäftsführer Ewald Mayr den wichtigsten Umsatzbringer.

Ofenerdäpfel im Sortiment
Die Eferdinger Bauern erweitern im Herbst ihr Sortiment. Ab September werden ab Hof und in den Geschäften auch Ofenerdäpfel angeboten. Dabei handelt es sich um größere Erdäpfelknollen, die im Ofen gegart und anschließend mit Soßen serviert werden. Damit wird einem steigenden Trend im Konsumverhalten entsprochen.

Landwirtschaftliche Vermarktungsprojekte forcieren
Der „Eferdinger Landl-Erdäpfel“ ist bei SPAR und Maximarkt das erfolgreichste landwirtschaftliche Regionalprodukt. „Wir haben bewiesen, dass Landwirte mit Ideen und Risikobereitschaft am Lebensmittelmarkt etwas bewegen können“, beschreibt Obmann Mag. Manfred Schauer die Erfolgsgeschichte. Der Obmann würde sich wünschen, dass sich auch in anderen Produktsegmenten ähnliche Vermarktungsgemeinschaften bilden würden: „Der Landwirt muss sich noch mehr vom Produzenten zum Vermarkter entwickeln. Die Wertschöpfung seiner Produkte kann dadurch wesentlich gesteigert werden. Die Politik hat durch das EU-Förderprogramm den Grundstein gelegt. Nun sind innovative Ideen der Landwirte gefordert“.

Weitere Informationen: Eferdinger Landl-Erdäpfel


Aktualisiert am: 30.08.2007 15:11

Landwirt.com Händler Landwirt.com User