Eberstyling – um im Ring mehr Schwein zu haben

Es hilft der beste Zuchteber nichts, wenn er schmutzig, grau und ungepflegt im Auktionsring seine Runden drehen muss. Gepflegtes Auftreten von Bauer und Vieh hingegen erleichtert den Verkauf!

Eine gründliche Wäsche lässt das Tier in einem sauberen, edlen Licht erscheinen.
Eine gründliche Wäsche lässt das Tier in einem sauberen, edlen Licht erscheinen.
Gute Genetik ist eine Grundvoraussetzung für den Erfolg in der Eberzucht. Ebenso wichtig sind aber das Auftreten des Züchters und jenes des zu verkaufenden Ebers. Gut gestylte und führige Tiere sind der Konkurrenz im entscheidenden Moment genau jene Rüssellänge voraus, auf die es nicht nur im Schweineleben so oft ankommt.

Am Donnerstag, dem 4. November 2004, findet in der Grenzlandhalle in Feldbach (Steiermark) ab 10:00 Uhr eine österreichweite Eliteversteigerung statt. Die angebotenen Eber sind ausschließlich TOP-Genetikeber der Rassen Pietrain, Edelschwein und Landrasse von mindestens 100 Punkten; alle Tiere sind serologisch PRRS negativ. Bereits am Mittwoch, dem 3. November, findet dazu ab 14:15 Uhr in der Besamungsanstalt Gleisdorf (am Tieberhof) eine Eberschau statt. Der Versteigerungskatalog ist unter www.szs.or.at" /> (Aktuelles) abrufbar. Zimmerreservierungen und Katalogbestellungen: Schweinezucht Steiermark, Am Tieberhof 31, 8200 Gleisdorf, Tel.: 03112/5484 Fax: 03112/5484-8051

Autor:
Aktualisiert am: 20.10.2004 16:15
Landwirt.com Händler Landwirt.com User