Ebermast: Neue Methode zur Geruchsdetektion am Schlachthof

Seit längerer Zeit suchen Experten nach Alternativen für die herkömmliche Ferkelkastration. Die Ebermast kommt für die Fleischbranche nur in Frage, wenn es eine Möglichkeit gibt geruchsbelastete Schlachtkörper von Ebern eindeutig zu identifizieren.
Forscher des Fraunhofer-Instituts in Schmallenberg (D) prüfen derzeit ein Gerät, mit dem Schweinefleisch mit Ebergeruch identifiziert werden könnte. Bisher wird das Gerät verwendet, um Gasabsonderungen bei Obst zur Reifegradbestimmung zu messen. Die aus den USA stammende Methode könnte eine Alternative zur sogenannten „Elektronischen Nase“ sein, die sich allerdings ebenfalls noch in der Entwicklung befindet.


Autor:
Aktualisiert am: 18.08.2009 20:55
Landwirt.com Händler Landwirt.com User