EU-Schweinepreis: Stabile Tendenz mit positiven Aussichten

Der europäische Schlachtschweinemarkt zeigt sich in der aktuellen Schlachtwoche weitestgehend ausgeglichen. Viele Schlachtunternehmen haben die Schlachtzahlen an den Arbeitstagen spürbar aufgestockt, so dass trotz der Osterfeiertage keine Überhänge an schlachtreifen Schweinen entstanden sind.
Mit Ausnahme von Dänemark und Italien zeigen alle Notierungen eine unveränderte Tendenz. Der positive Trend in Dänemark und Italien kann auf eine weitere Verbesserung des Exportgeschäfts hindeuten. Die italienische Notierung konnte um korrigierte 5 Cents auf 1,32 €/kg zulegen. In Dänemark konnte die Notierung ein Plus von korrigierten 3 Cents verzeichnen. Aufgrund der Wechselkursschwankungen gab die schwedische Notierung um korrigierte 1 Cents nach und die britische Notierung konnte um korrigierte 1 Cents zulegen.

Tendenz: Leichte Preisanstiege werden erwartet

Bei der aktuell guten Nachfrage nach Schweinefleisch aufgrund des besseren Inlandsgeschäfts und den etwas besser verlaufenden Exporten wird zum Ende der Woche in Europa mit leichten Preisanstiegen gerechnet.


Autor:
Aktualisiert am: 15.04.2009 19:57
Landwirt.com Händler Landwirt.com User